Auch in Gladbeck soll an den "Tag der Deutschen Einheit" erinnert werden

Anzeige
Ulrich Namyslo, Sprecher der CDU-Fraktion im Kulturausschuss
Gladbeck: Rathauspark | Auch in Gladbeck soll an den Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober erinnert werden, das fordert die Gladbecker CDU und beantragt für die Sitzung des Kulturausschusses am 24. August den Punkt „Baumpflanzung im Rathauspark zum Tag der Deutschen Einheit“ in die Tagesordnung aufzunehmen.

In dem Schreiben an die Vorsitzende des Kulturausschusses, Annette Wünnenberg, heißt es: „In Gladbeck gibt es keinen Ort, der an dieses herausragende geschichtliche Ereignis erinnert. Wir haben weder einen Platz der Einheit, noch ist eine Straße danach benannt. Es gibt kein Denkmal, nicht einmal eine Gedenktafel. Es wäre sehr wünschenswert, wenn es auch in Gladbeck einen Ort gäbe, an dem man an dieses Geschehen erinnert wird. Unserer Ansicht wäre die Pflanzung eines Baumes angemessen, verbunden mit einer erläuternden Tafel.“

Hohe Publikumsfrequenz


Der Unterzeichner des Schreibens, Ulrich Namyslo, Sprecher der CDU-Fraktion im Kulturausschuss, schlägt den Rathauspark aufgrund der hohen Publikumsfrequenz als geeigneten Ort vor. Zudem biete der Park „auch genügend Ruhe, um nicht achtlos vorüber zu gehen.“ Die Verwaltung solle beauftragt werden, nach einem Ort im Rathauspark zu suchen und die Vorbereitungen für eine Baumpflanzung am 3. Oktober zu treffen.

„Die CDU kann sich auch vorstellen, dass gerade bei einer entsprechenden Öffentlichkeitsarbeit genügend Bürger bereit sind einen freiwilligen finanziellen Beitrag zur Anschaffung eines solchen Baums zu leisten“, heißt es abschließend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
10.422
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 29.06.2015 | 18:54  
2.112
Robert Giebler aus Gladbeck | 30.06.2015 | 08:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.