Auch Stadt begrüßt Messstation an der B 224

Anzeige
Auch die Stadt Gladbeck würde die Errichtung einer Messstation für Luftschadstoffe an der B 224 begrüßen.

Für großes Interesse gesorgt hat der STADTSPIEGEL-Artikel „Messstation auf der B 224“ (Ausgabe vom 1. August) auch im Gladbeck Rathaus.

Nach Angaben des „Bürgerforum Gladbeck“ soll es demnach ab dem Jahr 2016 an der B 224 auf Gladbecker Stadtgebiet eine Messstation für Luftschadstoffe geben.
„Sollte diese Information des Bürgerforums tatsächlich zutreffen, bedeutet dies die Erfüllung einer langjährigen Forderung der Gladbecker Politik,“ führt Dr. Dieter Briese, Umweltbeauftragter der Stadt Gladbeck, aus.

Bereits im Jahr 2005 habe sich der Umweltausschuss der Stadt Gladbeck für eine solche Messstation ausgesprochen, erläutert Dr. Briese. Und die Stadtverwaltung habe in vielen Schreiben das Ministerium immer wieder um die Errichtung einer solchen Station gebeten. „Auch bei Erstellung des ersten und zweiten Luftreinhalteplanes und im Zuge der Diskussion um den Ausbau der B 224 zur A 52 ist die Forderung nach einer ständigen Messung immer erhoben worden,“ betont Dr. Dieter Briese.

„Wit werden jetzt vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung mit dem zustänidgen Landesamt klären, wo und wann die Station auf Gladbecker Stadtgebiet angebracht wird,“ so Dr. Briese abschließend.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 05.08.2015 | 13:00  
63
Stephan Müller aus Gladbeck | 06.08.2015 | 00:10  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 06.08.2015 | 12:04  
2.106
Robert Giebler aus Gladbeck | 06.08.2015 | 13:21  
63
Stephan Müller aus Gladbeck | 06.08.2015 | 18:26  
2.106
Robert Giebler aus Gladbeck | 06.08.2015 | 19:13  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 06.08.2015 | 19:30  
63
Stephan Müller aus Gladbeck | 06.08.2015 | 23:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.