Gedämpfte Vorfreude

Anzeige
(Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck)
Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, auf die Besucher wartet ein Programm voller Höhepunkte und auch das Wetter soll sich von seiner besseren Seite zeigen: Eigentlich steht einer tollen Party "WDR 2 für eine Stadt" in Gladbeck am kommenden Samstag nichts mehr im Wege.

Aber die Vorfreude wird doch gedämpft, denn am "Bahnhof-West" haben vor wenigen Tagen Gleisbauarbeiten begonnen, weshalb der wichtige Zugverkehr-Knotenpunkt auch am Veranstaltungstag nur ganz eingeschränkt zur Verfügung steht.

Eine Suche nach dem/den Schuldigen ist hoffnungslos, denn es ist wie immer: Die Beteiligten schieben sich gegenseitig den "Schwarzen Peter" zu. Was wiederum den auswärtigen Besuchern nichts bringt, die mit der Bahn zu dem Festival anreisen.

Es bleibt nur die Hoffnung, dass bei der "Deutschen Bahn" und auch bei der "NordWestBahn" einige "helle Köpfe" daran gedacht haben, das am 10. September wohl tausende Menschen per Zug nach Gladbeck kommen werden und dementsprechend auch genügend Busse beim "Schienenersatzverkehr" zum Einsatz gelangen.

Zugegeben - eine sehr vage Hoffnung...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.