Nun gebt doch endlich Ruhe!

Anzeige
(Foto: Benjamin Thorn/pixelio.de)
Peter Breßer-Barnebeck ist seit dem vergangenen Freitag nicht mehr alleiniger Pressesprecher der Stadt Gladbeck. Dies ist die Konsequenz, die Bürgermeister Ulrich Roland aus dem Internet-Vorgang „RolfSchlaegel“ gezogen hat.

Eine Konsequenz, die aber vielen - politisch interessierten - Gladbeckern nicht weit genug geht. Also wird, wie nicht anders zu erwarten war, kräftig weiter gegen Peter Breßer-Barnebeck, den Bürgermeister und natürlich auch die lokale SPD zu Felde gezogen. Die Kritiker wollen rücksichtslos ihre Chance zum großen Triumph nutzen, schließlich ist der Gegner angeschlagen. So werden also die altbekannten Argumente weiterhin strapaziert und natürlich ist man auch auf der Suche nach einem neuen „Skandälchen“.

Liebe Leute, gebt doch endlich Ruhe! Die nicht enden wollenden Feindseligkeiten sind für Außenstehende kaum noch auszuhalten. Gleichzeitig wird der Name der Stadt Gladbeck und damit der Gladbecker Bürger ohne Unterlass ramponiert.

Gibt es denn wirklich keine wichtigeren Themen als die Internet-Kommentare von Peter Breßer-Barnebeck?
0
1 Kommentar
889
Heinz-Josef Thiel aus Gladbeck | 13.04.2013 | 15:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.