Nach Starkregen wieder einmal Rettungsversuche in Hamminkeln / Ringenberg!

Anzeige
Pegelstand der Issel, höher als vor 3 Wochen
Nach nur knapp 3 Wochen, schon wieder die gleichen Bilder, Freiwillige Feuerwehr und THW sind seit gestern Abend wieder im Dauereinsatz. Heute Mittag wurde die Issel an 3 Stellen durchbrochen, um so den Druck vom Deich zu nehmen. Die Felder und Wiesen hinterm Deich werden geflutet, um so Ringenberg zu schützen. Nach Aussage Bernd Romanski (Bürgermeister Hamminkeln) “ist die Lage schlimmer, als am 02.06“ Da das Hochwasser auch die Bahnlinie zwischen Wesel und Bocholt gefährdet, ist die Strecke bis auf weiteres gesperrt. THW pumpt seit heute Morgen mit einer Hochleistungspumpe, Wasser aus der Issel in den angrenzenden Weikensee. In Dingden ist durch den Sturm und Regenmassen, eine Halle teilweise eingestürzt.
Daumen drücken, das es heute trocken bleibt!!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
Dirk Bohlen aus Wesel | 24.06.2016 | 20:28  
46.007
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 26.06.2016 | 22:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.