Hamminkeln - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Bei solchen Hinweisen sollte man stets bremsbereit seit und besonnen fahren.

DJV gibt Tipps, wie Verkehrsteilnehmer sicher durch die dunkle Jahreszeit kommen.
Achtung! Rehe, Wildschweine und Hirsche sind jetzt vermehrt unterwegs!

Plötzlicher Nebel, früh einsetzende Dunkelheit, Blätter auf regennassem Asphalt: Im Herbst lauern mehr Risiken im Straßenverkehr. Hinzu kommen Wildtiere, die auf ihrer Suche nach einem Winterquartier Autofahrern in die Quere kommen. In den Monaten Oktober und November passieren deshalb überdurchschnittlich viele Wildunfälle. Der Deutsche Jagdverband (DJV) gibt Tipps, wie sich Zusammenstöße vermeiden lassen und was im Ernstfall zu tun ist. Statistiken aus dem Tierfund-Kataster...

  • Wesel
  • 12.10.21
Überfliegende Blässgänse - Die "Standard-Wintergans" am Niederrhein
2 Bilder

Gänse und mehr
Es ist Zugzeit!

Manches bleibt auch von Corona weitgehend unberührt. Dazu gehört das saisonale Auf und Ab der Natur, dem sich die Phänologie widmet, die “Lehre der Erscheinungen”. Eine der auffälligsten solchen Erscheinung am Niederrhein sind die großen Gänseschwärme, die mit dem einsetzenden Herbst bei uns einfallen. In den vergangenen Tagen konnten Ornithologen im Kreis Wesel bereits zahlreiche dieser nordischen Gäste in der Rheinaue beobachten. Dabei haben neben der “normalen” Blässgans auch die...

  • Wesel
  • 11.10.21
  • 2
Ein Teil des Geweihs.

Polizei gibt Warnhinweise: was nach einem Wildunfall zu tun ist.
Ausgewachsener Hirsch kracht an der B70 bei Brünen in die Windschutzscheibe eines Borkeners

Glück im Unglück hatte gestern Abend ein Autofahrer aus Borken, der in Brünen unterwegs war. Ein ausgewachsener Hirsch kreuzte die Fahrbahn gegen 21.05 Uhr, landete auf der Motorhaube und krachte mit dem Geweih in die Windschutzscheibe des VW Eos. Die Polizei berichtet: Der 55-jährige Autofahrer aus Borken befuhr die Weseler Straße (Bundesstraße 70) in Fahrtrichtung Wesel. Auf gerader Fahrbahn sprang der Hirsch unvermittelt auf die Fahrbahn und es kam zu einer Kollision. Durch den Aufprall...

  • Hamminkeln
  • 23.09.21

Bewerbungszeit für Klimabäume läuft weiter
Hamminkeln gibt kostenfreie Obstbäume an private Grundstückseigentümer/innen aus

In den ersten zwei Wochen der Bewerbungszeit haben bereits mehrere tausend Klimabäume eine/n Baumpaten/in gefunden. Die Bewerber/innen wollen mit ihrer Patenschaft aktiv gegen den Klimawandel vorgehen und zusätzlich dabei helfen die Heimat – das Ruhrgebiet - zu einer grünen Oase zu machen. Und das Engagement dafür beginnt im eigenen Garten. Neben der Verbesserung des Klimas steht der Fokus auf der Biodiversität in der Region, da der Klimabaum „Nistplätze für Vögel & Eichhörnchen bietet,...

  • Hamminkeln
  • 10.09.21
  • 1
8 Bilder

Und das Diensthandy liegt in der tiefsten Schublade: Drei Wochen Urlaub in Gardenien
Kompromisslose Arbeitsunterbrechung - nur so ist die hochnotwendige Erholung möglich!

Auch wenn Sie's nicht glauben mögen - ich rühre mein Diensthandy im Urlaub nicht an! Und nicht nur das: Der Rechner bleibt aus, kein Internet bis einschließlich 10. September. Einzige Ausnahmen: mein Hobby "Quizduell" (damit die grauen Zellen nicht verrotten) und WhatsApp (aber rein privat!). Wär ja noch schöner, wenn man nach etlichen 50- bis 60-Stunden-Wochen endlich so etwas wie Erholung spürt - und plötzlich kommt irgendwer mit einer nervigen Frage aus der Arbeitswelt um die Ecke, deren...

  • Wesel
  • 19.08.21
  • 3
4 Bilder

Kreativhof Lehmberg mit UNESCO-Siegel
Sevengardens ernennt neuen Kompetenzpartner

2021 wurde der Kreativhof Lehmberg in Hamminkeln-Dingden, bereits Partner des Naturpark Hohe Mark, nun mit dem neuen Färbergarten zum Kompetenzpartner des RCE-Ruhr Projekts sevengardens (Regional Centre of Expertise on Education for Sustainable Development) durch den Vorstand ernannt. Damit einher geht die Beteiligung an den UN-Dekaden "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" und "Artenvielfalt". Nachhaltiger Bildungsort für Natur und Kunst Der Ansatz des Kreativhofs Lehmberg, Kunst und Kultur...

  • Hamminkeln
  • 19.08.21
  • 2
Klimalehrpfad im Dingdener Märchenwald

Klimawandel
Klimaaktionstag an der Akademie Klausenhof

Die Bilder dieses Sommers zeigen eindrücklich: Der Klimawandel ist nichts mehr, das ferne Länder betrifft, sondern er ist endgültig und spürbar auch bei uns angekommen. Während in einigen Landesteilen Dürre vorherrscht, werden andere von Hochwasser weggespült und in unseren liebsten Urlaubszielen brennen immer mehr Wälder. Die Akademie Klausenhof und die kfd im Bistum Münster laden alle Interessierten ein, sich beim Klimaaktionstag am 29. August ab 8.30 Uhr selbstkritisch diesem Thema zu...

  • Hamminkeln
  • 16.08.21
Aktion

Foto-Challenge
Wer hat die höchste Sonnenblume?

Diesen Sommer wächst im Garten alles wie verrückt- und das ganz ohne zu gießen! Es kommt ja genug von oben. Eine besondere Blume entwickelt sich in diesem Jahr aber zu einer wahren Himmelsstürmerin in meinem Garten - eine Sonnenblume! Stolze 3,88m war sie am 8.8.2021 hoch. Ein Ende ist noch nicht in Sicht! Sie hat sich den Platz  vor dem Wein selbst ausgesucht. Alle anderen Sonnenblumen sind längst nicht so hoch.  Gibt es in anderen Gärten auch solche Prachtexemplare?  Wie wäre es mit einer...

  • Essen-Borbeck
  • 09.08.21
  • 11
  • 2
17 Bilder

Was die Rehkitzrettung Hamminkeln in diesem Sommer auf die Beine stellte
Frühmorgens, wenn's noch kühl genug ist ...

Seit etwa zwei Jahren sind am Niederrhein spezialisierte Tierschützer unterwegs: die Rehkitzretter! In Voerde etwa gründete sich eine Helfergruppe ganz neu, die Ortsgruppe Hamminkeln bewegt sich bereits auf dem Routine-Terrain.  Zwischen Mai und Juli sind die Retter unterwegs, um Rehkitze vor dem sicheren Tod zu bewahren. Das gelingt ihnen öfter als manche glauben mögen:  Waren es im Frühling 2020 noch 55 Tiere, so wuchs deren Zahl in diesem Jahr schon auf 101. "Ein sensationelles Ergebnis",...

  • Hamminkeln
  • 30.07.21
Die Issel ist aktuell gut gefüllt, aber nicht überflutungsgefährdet. Hier: Stauanlage am Römerrast vor der Kläranlage Hamminkeln.
3 Bilder

Entspannte Lage, aber potentiell gefährdet
Wie steht es um den Hochwasserschutz an der Issel?

Die Nachrichten aus Ahrweiler und den anderen vom Hochwasser betroffenen Regionen machen fassungslos, die Bilder schockieren. Erinnerungen kommen hoch. So schwer hatte es Hamminkeln nicht getroffen. Aber als die Issel 2016 über die Ufer trat, rief der Kreis für Hamminkeln den Katastrophenfall aus und die Menschen erlebten, wie gewaltig sich Wasser seinen Weg suchen kann. Was ist seitdem in Sachen Deichsicherung passiert? Was wurde zur Prävention konkret unternommen? Bernd Romanski gibt...

  • Hamminkeln
  • 27.07.21
Am Sonntag, 1. August, kann man durch die Parkanlage flanieren

Arboretum
Offene Gartenpforte im Arboretum Grenzenlust

Am Sonntag, 1. August, von 11 bis 18 Uhr öffnet das Arboretum Grenzenlust, Bruchweg 4 - 6 in Hamminkeln seine Pforte. Es wird um eine Eintrittsspende von drei Euro pro Person gebeten, die vollständig dem Erhalt der Parkanlage zukommt. Bei einem Rundgang durch die Parkanlage kann man die Vielfalt der Gehölze genießen. Kaffee und Kuchen werden angeboten. Hinweise zum Besuch des Arboretums Grenzenlust im Rahmen der Corona-Schutzverordnung: Die Vorlage eines negativen Corona-Testergebnisses oder...

  • Hamminkeln
  • 27.07.21

Eichenprozessionsspinner: ein kritischer Leserbrief von Willi Holsteg
"Kommune soll die Kosten übernehmen!"

Unser Leser Willi Holsteg sieht bei der Bekämpfung von Eichenprozessionsspinnern vor allem finanzielle Probleme auf betroffene Bürger zukommen und formuliert zur Sache diesen Leserbrief ... In der Stadt Hamminkeln gibt es neben dem Müll- und Grundstücksstreit viele Fragen, die von unseren Politikern zu beantworten sind, zum Beispiel, wenn es um unsere Gesundheit geht: Der Eichenprozessionsspinner -- wie geht man mit der Bekämpfung dieses Spinners bei den im Privatbesitz befindlichen Eichen um?...

  • Hamminkeln
  • 19.07.21
3 Bilder

Wildlife in der Dingdener-Heide
Der Rotmilan zieht seine Runden über dem Venn

Heute Morgen war es nach langer Zeit wieder einmal möglich, dass man dem großen Rotmilan bei seinen Runden über der Dingdener-Heide zuschauen konnte. Vor einigen Jahren hatte ich schon einmal das Glück diesen großartigen Vogel in der Heide beobachten zu können. Den Greifvogel kannte ich inzwischen aus den Pyrenäen in Frankreich und hätte nicht gedacht, dass er auch in unseren Breitengraden zu sehen sein könnte. Die enorme Spannweite von 1,5 bis 1,8 Metern und der gegabelte Schwanz machen ihn...

  • Hamminkeln
  • 26.06.21
Hier sind einige Paten v.l. Claudia Fausten, Frank Holsteg mit Hündin Ruby, Tobias Kabott und Dagmar Hörnemann.
7 Bilder

Die “Insel von Marienthal” blüht
Ein Paradies für Bienen, Hummeln und allerlei Insekten

Die ersten Ideen entstanden schon einige Zeit vor der Pandemie, jedoch wurde die Umsetzung durch Corona ausgebremst. Die Vorreiter zu den Patenschaften der kleinen Inseln sind die Eheleute Egon und Helga Höfte, die vor ihrem Haus am Klosterweg die Beete mit Rosen bepflanzten. Die Idee war es die Beete wieder ansehnlich zu gestalten, denn irgendwie ist es ja auch ein Stück Vorgarten und wer freut sich schon über ein wildwachsendes Etwas. Gesagt, getan. Insgesamt sieben Nachbarn taten sich...

  • Hamminkeln
  • 14.06.21
Schön sieht es ja aus ... Vielen juckt es aber schon beim Anblick in der Nase.

Niesen und Husten wegen Heuschnupfen verunsichern Mitmenschen
Achtung: Allergikerin im Anmarsch

Kennen Sie das auch? Sie gehen durch den Supermarkt, niesen hier einmal, husten da einmal. Und werden schon von allen anderen Kunden im Laden schräg angeguckt. Kein Wunder! In Zeiten einer Pandemie sind die Menschen eben ganz besonders empfindlich. Mir ergeht es da manchmal nicht anders und schiebe auch ich meinen Einkaufswagen in einem noch größeren Bogen an der Person vorbei. Oft allerdings stellen sich Niesen und Husten als vollkommen harmlos heraus. So wie in meinem Fall. "Ich hab' doch nur...

  • Dinslaken
  • 08.06.21
Etwa 1000 Liter fasst der Tank mit dem biologischen Präparat, mit welchem die Städtischen Eichen (hier auf dem Schulhof der Grundschule Mehrhoog) besprüht werden
2 Bilder

Kampf dem Eichenprozessionsspinner
Vorbeugende Maßnahmen

„Jedes Jahr ist wie eine Wundertüte“, so Nils Störmer vom Bauhof der Stadt Hamminkeln, „Man weiß nie, wie sich der Eichenprozessionsspinner in diesem Jahr verbreitet“. Unterschiedliche nicht vorausrechenbare Kriterien, wie beispielsweise das Wetter spielten dabei eine Rolle. Sind die Raupen des Eichenprozessionsspinners für den befallenen Baum auch ungefährlich, kann das Einatmen der mit Widerhaken versehenen Härchen bei Menschen schwerwiegende Folgen haben. Schnell dringen sie in Haut und...

  • Hamminkeln
  • 03.06.21
Die beiden Glasteile sind defekt, der Rest geht noch.

Angezettelt: Im Netz und im Handel nachgeschaut und am Ende frustriert selber hingefummelt
Wie man durch WUCHERPREISE die Corona-Folgen verschlimmert - und die Kaufkurbel verbiegt

Corona bezahlen wir alle mit: Durch Verzicht, gestiegene Preise, Jobverlust und mehr. Kürzlich schilderte mein Quizkumpel Jürgen aus Hiesfeld (in der Baubranche tätig) mir noch, wie die Preise für Baumaterialien explodiert seien. Einen weiteren Beweis für Preistreiberei lieferte mir mein Versuch, Ersatz für defekte Teile meiner Teichfilteranlage zu beschaffen: nämlich eine UVC-Lampe (55 Watt) mit dem passenden Quarzglas-Schutz-Zylinder. Allein dafür muss man knapp 60 Euro berappen. Entscheidet...

  • Hamminkeln
  • 30.05.21
  • 2
  • 2
Hier kann man die Natur in vollen Zügen genießen.

Ein Garten für Bäume auf über 85.000 Quadratmetern
Einladung zur "offenen Gartenpforte" ins Arboretum Grenzenlust

Diesen Termin sollten sich Naturfreunde dick im Kalender markieren: Am Sonntag, 6. Juni, findet im Arboretum Grenzenlust am Bruchweg 4-6 in Hamminkeln die nächste "offene Gartenpforte" statt. Nach einer Eintrittsspende in Höhe von 3 Euro, die vollständig dem Erhalt der Parkanlage zukommt, können Besucher in der Zeit von 11 bis 18 Uhr ganz in Ruhe die Schönheit der Natur genießen. "Es erwartet Sie eine Parkanlage, die mit einem Reichtum an Gehölzen und Stauden aufwartet und die in all Ihrer...

  • Hamminkeln
  • 28.05.21
Gerettetes Kitz
2 Bilder

Rehkitze im hohen Gras
KJS Wesel setzt Drohnen ein

Experten gehen davon aus, dass deutschlandweit mehrere zehntausend Kitze "gemäht" werden. Nicht nur für Tierschützer ist das schwer zu ertragen. Die Kreisjägerschaft (KJS) Wesel geht neue Wege. Es sind jetzt zwei neue Drohnen beschafft worden, die mit Wärmbildkameras ausgestattet sind. Damit setzt die KJS auf die guten Erfahrungen, die der Hegering Hamminkeln im letzten Jahr mit einer eigenen Drohne gemacht hat. 55 Kitze konnten gerettet werden. Mit Hilfe der Drohnen spüren Jäger, Naturfreunde...

  • Wesel
  • 21.05.21
Wo sind die Amseln im Kreis unterwegs und wie viele sind es? Das möchte der Naturschutzbund wissen und bietet bei der Vogelzählaktion um Mithilfe.

Vogelzählaktion „Stunde der Gartenvögel“ vom 13. bis 16. Mai
Mitmachen hilft den heimischen Vögeln

Die NABU Kreisgruppe Wesel lädt wieder zur großen Vogelzählaktion „Stunde der Gartenvögel“ ein; zwischen dem 13. und 16. Mai. Gezählt werden sollen alle Piepmätze, die beispielsweise im Garten, auf dem Balkon, in Parks oder sonstwo im Siedlungsraum innerhalb einer Stunde registriert werden können. Dabei ist unbedingt darauf zu achten, dass von jeder Art nur die Höchstzahl angegeben wird, die gleichzeitig ins Sichtfeld geraten ist. Zudem können auch vorbeifliegende Vögel und Vögel, die man an...

  • Moers
  • 11.05.21
Die Wölfin GW954f wird nicht entnommen. Das entschied das Verwaltungsgericht Düsseldorf

Wölfin GW954f: Verwaltungsgericht Düsseldorf weist Klage ab
Urteil ist noch nicht rechtskräftig

Die Wölfin GW954f wird nicht entnommen. Das entschied das Verwaltungsgericht Düsseldorf am Donnerstag, 6. Mai. Das Gericht folgt damit der Auffassung des Kreises Wesel, des LANUV und des Umweltministeriums NRW. Landrat Ingo Brohl: „Durch das Urteil haben wir nun Rechtsklarheit. Bei allen berechtigten persönlichen Sichtweisen und der vorhandenen Emotionalität, mit der die Diskussion um die Wölfin geführt wird, trägt der Richterspruch hoffentlich zu einer gewissen Versachlichung bei.“ Das Urteil...

  • Dinslaken
  • 06.05.21

+++ Update: 14.00 Uhr - Sturm beschäftigt Polizei und Feuerwehr / Weitere 22 Einsätze +++
Wind beschädigt Telefonmasten in Rayen - Baum kippt auf einen Pkw in Dinslaken

Im Kreis Wesel kam es bis heute Morgen um 7 Uhr sturmbedingt zu insgesamt 17 Einsätzen. Hauptsächlich mussten laut Mitteilung der Kreispolizei Bäume, Äste und umgefallenen Verkehrszeichen von der Fahrbahn geräumt werden. In Xanten-Birten am Veener Weg fiel ein Baum auf eine Stromleitung und beschädigte diese. In Moers am Lärchenweg kippte ebenfalls ein Baum um und richtete am Dach eines Hauses, in einem Garten und an einem Auto Schaden an. In Dinslaken musste ein nicht gesichertes Trampolin...

  • Wesel
  • 04.05.21
Otto Pöll

Ende einer 30- jährigen Ära am Regionalforstamt Niederrhein
Otto Pöll übergibt die Leitung des Regionalforstamtes Niederrhein an Nachfolger Julian Mauerhof

Der langjährige Leiter des Regionalforstamtes Niederrhein, Otto Pöll, geht mit 63 Jahren in den Ruhestand. Sein Nachfolger steht bereits in den Startlöchern. Nach über 31 Jahren Tätigkeit im Forstamt, davon 29 Jahre als Forstamtsleiter, endet damit eine Ära am Niederrhein. „Ich bin immer sehr gerne zur Arbeit gegangen und das auch bis zu meinem letzten Arbeitstag Ende April“ blickt Pöll zufrieden auf sein langes Berufsleben zurück. Seit 1990 war Otto Pöll Leiter des Forstamtes in Wesel. Nach...

  • Wesel
  • 02.05.21

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.