„Spirit of Moondog“ in Hattingen

Anzeige
Der Hattinger Musiker, Arrangeur und Bandleader (BigBlast Company) Andreas Lensing (Baritonsax, Bassklarinette, unten mitte) gehört ebenfalls dem Ensemble „Spirit of Moondog“ an, das am Mittwoch, 2. Oktober, 20 Uhr, im Alten Rathaus gastiert.
Hattingen: Altes Rathaus | Expressive Saxofone gepaart mit einem erdigen Groove – das ist der Sound von „Spirit of Moondog“, einer der außergewöhnlichsten Formationen um den schwedischen Perkussionisten Stefan Lakatos. Zu erleben ist das Konzert am Mittwoch, 2. Oktober, 20 Uhr, Altes Rathaus.
Ausführende sind Stefan Lakatos (Trimba, Percussion, Gesang), Dietmar Schmahl (Tenorsax, Sopransax), Jürgen Bebenroth (Sopransax, Klarinette) Olivia Alam (Altsax, Oboe), Norbert Geis (Tenorsax, Flöte), Andreas Lensing (Baritonsax, Bassklarinette) und Thomas König (Basssax, Bassklarinette).
Das 2009 gegründete Ensemble widmet sich ausschließlich dem Œuvre des 1999 verstorbenen blinden Komponisten Moondog (­Louis Hardin) und bringt einen Mix aus Klassik, Jazz und Weltmusik auf die Bühne. Die Kompositionen Moondogs sind stets dem musikalischen Prinzip des Kontrapunkts untergeordnet und wirken in geraden und ungeraden Metren mal archaisch mal modern.
Das Herz und das Fundament von „Spirit of Moondog“ bildet die Trimba, ein Perkussionsinstrument, welches Moondog entwickelte und in dessen Bau- und Spielweise er seinen Freund Stefan Lakatos unterwies und das dieser weltweit als einziger beherrscht.
Stefan Lakatos perfektionierte sein Trimbaspiel und konnte internationale Erfolge durch Konzerte in der New Yorker Carnegie Hall sowie im Londoner Barbican feiern. Mit „Spirit of Moondog“ gab es bereits zahlreiche Auftritte in der Ruhrstadt-2010 sowie Einladungen zur Zusammenarbeit mit der „Neubrandenburger Philharmonie“ und in das Château des ducs de Bretagne in Nantes.
Karten für 13 Euro (ermäßigt elf Euro) gibt es ab sofort in der VHS Hattingen, Bredenscheider Straße 19, und in der Musikinstrumenten-Truhe, Emschestraße 44.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.