Besinnliches: Herr, denk an mich

Anzeige
„Wenn Du der König der Juden bist, dann hilf dir selbst!“ (Lk 23, 37-38).
Über Jesus war eine Tafel angebracht, auf ihr stand: „Das ist der König der Juden“. Einer der beiden Verbrecher, die neben ihm hingen, verhöhnte ihn: „Bist du denn nicht der Messias? Dann hilf dir selbst und auch uns!“
Der andere wies ihn zurecht und sagte: „Nicht einmal jetzt fürchtest Du Gott? Dich hat doch auch das gleiche Urteil getroffen. Uns geschieht recht, wir erhalten den Lohn für unsere Taten. Dieser aber hat nichts Unrechtes getan.“ Und er sagte weiter: „Jesus, denk an mich, wenn du in dein Reich kommst.“
Und nun geschah Unfassbares. Jesus antwortete ihm: „Amen, ich sage dir: Noch heute wirst du mit mir im Paradies sein.“ (Lk 23, 36-42)
Liebe Leserinnen und Leser, der eine der beiden Verbrecher wollte sofort die Beweise, er wollte sofort und gleich das Leben vom Kreuz herunter. Es erinnert mich an den heute so häufigen Satz: „Wir wollen jetzt leben und Spaß haben!“
Der andere Verbrecher sieht aber weiter, über das irdische Leben hinaus. Er scheint zu ahnen, dass es da viel mehr geben wird. Er will das ewige Leben!
Und was erwartet den Menschen dann? Wir wissen aus unserer Geschichte, dass viele Juden vergast und umgebracht worden sind wie so viele andere auch. Aber diejenigen, die sie umbrachten und nicht reumütig waren, sind inzwischen auch gestorben und die große Frage ist, wo diese jetzt sind.
Viele aus Politik und Wirtschaft versprechen uns dauernd die große Zukunft. Habt Spaß und konsumiert (denn das macht uns reich, aber das sagen wir Euch nicht). Leider endet diese Zukunft aber am Sarg mit dem irdischen Tod. Natürlich sind auch unsere Konten und unser Wohlstand hier und heute zu beachten, aber das hat nichts mit dem ewigen Leben zu tun.
Gott ist unser Herr und Glück. Wir wollen ihn nicht kreuzigen, denn wir wissen uns in Gott geborgen und bewahrt. Deshalb müssen wir wissen: Unser ewiges Leben ist das Wichtigste und erst darin liegt die eigentliche Wirklichkeit, die Jesus uns schenkt.
Liebe Schwestern und Brüder, ohne Jesus, den Gekreuzigten, gibt es kein ewiges Leben. Nur durch ihn, durch Jesus, gibt es das ewige Leben – in ihm ist Gott erschienen. „Herr Jesus, denk an mich, wenn du in dein Reich kommst“...

Ivo Bartulovic
Oberpfarrer, 18 Jahre
Pfarrer und seit sechs
Jahren Pastor in der
Pfarrei St. Peter und Paul
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.