Sommerzeit und Statistik

Anzeige
Hattingen: Kirchplatz |

Ich liebe Statistiken, habe ich das eigentlich schon einmal an dieser Stelle verraten? Es gib mittlerweile offensichtlich nichts mehr auf dieser schönen Welt, was nicht irgendwie statistisch erfasst oder erschlossen wird.

Jüngstes Beispiel: die Sommerzeit.
Die Menschen in Nordrhein-Westfalen leiden stärker unter dem Beginn der Sommerzeit als andere. Ein knappes Drittel (32 Prozent) gab an, bereits einmal Probleme mit der sogenannten Zeitumstellung gehabt zu haben. Im Vergleich zu 2014 bedeutet dies einen Anstieg um vier, zu 2013 sogar um acht Prozentpunkte. Am wenigsten macht die Umstellung den Baden-Württembergern aus, hier klagten nur 24 Prozent über Probleme.
Das ist das Ergebnis einer aktuellen und repräsentativen Umfrage der DAK-Gesundheit.
Ich hoffe, ich habe durch die Veröffentlichung dieses bahnbrechenden Ergebnisses meinen Bildungsauftrag für heute erfüllt.
Und falls es jemanden interessiert: Sommerzeit hin oder her – ich schlafe einfach so lange, bis mich der Wecker weckt und ich wieder eine Glosse wie diese verfassen darf.
Denn darauf freut sich jede Woche zweimal: GALLUS
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.