Ein Markt mit Folgen

Anzeige
Hattingen: Kirchplatz |

Jetzt ist er ja endlich wieder da, unser Weihnachtsmarkt. Und die Weihnachtsbeleuchtung ist dank Bürgermeister Dirk Glaser, Georg Hartmann vom Stadtmarketing und Veranstalter Alfred Schulte-Stade ja ebenfalls in Betrieb.

Können Sie sich vorstellen, wie ich mich derzeit fühle nach den ersten Tagen, in denen mir pausenlos Düfte von Wildgulasch, Wildschweinbratwurst, Grünkohl, Spießbratenbrötchen mit Krautsalat und natürlich den „Klassikern“ Pommes rot-weiß und Currywurst in die Nase steigen?
Frisch gebackenes Brot, gebrannte Mandeln, Zuckerwatte und auch der leicht fuselige Duft von Glühwein umschmeichelt unsereinem beim Rundflug über die Weihnachtsmarkt-Hütten in der Innenstadt außerdem ständig die Geruchsnerven.
Wie soll ich alter und rundlicher Hahn da eisern bleiben? Wer kann solchen Versuchungen auf Dauer widerstehen? Ich bin in dieser Hinsicht leider ziemlich willensschwach.
Wundern Sie sich also nicht, wenn Ihnen die Tage ein ziemlich schwerer Hahn entgegengewatschelt kommt, weil er zu fett zum Fliegen ist, seufzt GALLUS
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.