3. Auflage Spiel ohne Grenze

Anzeige
Kamp-Lintfort: Glückauf-Sporthalle | Wie in den vergangenen Jahren hatten die Stadtwerke Kamp-Lintfort wieder die 4 Grundschulen zum "

Spiel ohne Grenzen

" eingeladen. Es gab rund 500 Anmeldungen für dieses Event, so das man die Grundschüler in 2 Gruppen aufteilte. Eine Gruppe begann um 11°° Uhr mit den Wettkämpfen und die zweite Gruppe ab 13°° Uhr. Es sollte ein Spaß Tag für alle werden. Neben der Glückauf Halle waren wieder die Stationen aufgebaut, an denen die Kinder ihr Geschicklichkeit zeigen konnten. riesige Wasserrutschen, Kletterstationen, Großwippen, Tretfahrzeugen, Rennwasserbahn, Laufstrecken usw. Pünktlich begrüßte der Geschäftsführer der Stadtwerke Andreas Kaudelka zusammen mit Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt die Kinder. Nach der Eröffnungsrede stiegen sie dann gemeinsam in eines der Wasserbecken um zu zeigen, das sie für jeden Spaß zu haben sind. Aber das brachte bei diesem Wetter dann auch die Aussage: Mutig hier hineinzuspringen. Denn der Wettergott meinte es mit den Kindern nicht so gut. Immer wieder gab es leichte Regenschauer und ein kalter Wind blies über das Gelände. Die Kinder sahen das aber anders und gingen voller Eifer an die Aufgaben. Sie gaben an den 10 Spielstationen alles und einige fragten ob sie nochmals alles machen durften. Für jedes Team gab es dann auch eine Urkunde und ein Gruppenfoto. Außer den Kindern waren auch sehr viele Eltern erschienen, die sehen wollten, was ihre Zöglinge zu leisten im Stande waren.


Wieder mal ein gelungener Tag, gesponsert von den Stadtwerken Kamp-Lintfort.
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.