Koekkoek-Maler in Kleve

Anzeige
Blick auf Kleve - frei nach B.C.Koekkoek (Foto: Gemälde von Peter Kempf)
Kleve: Koekkoek-Haus | Kürzlich waren die Koekkoek-Maler Peter Kempf aus Oberhausen und Rainer Hillebrand aus Bochum im Koekkoek Haus in Kleve, um ihre Malkunst mit Interpretationen der Gemälde des "Prinzen der Landschaftsmalerei" Barend Cornelis Koekkoek vorzuführen und auszustellen.

Besucher konnten die Entstehung traditioneller Landschaftsbilder beim Blick über die Schulter der Maler mitverfolgen. Von der Unterzeichnung über die Untermalung bis hin zur Detailarbeit wurde so ein Eindruck von der Kunstfertigkeit der altmeisterlichen Malweise vermittelt.

Beide Künstler waren von der grossen Zahl der Besucher angenehm überrascht. Darunter waren viele, die speziell wegen der Malvorführung gekommen waren.

Erfreulich für die beiden Maler und das Koekkoek Haus war auch der finanzielle Erfolg der Ausstellung. Weitere Reproduktionen der Koekkoek Gemälde stehen als erschwingliche Originale im Webshop zur Verfügung. Einen Katalog dazu finden Sie hier.

Die Aktion fand im Umfeld der Sonderausstellung eines Zeitgenossen von Barend Cornelis Koekkoek, dem holländischen Maler Cornelis Lieste statt, dessen Werke noch bis zum 19.Juni zu sehen sind. Die vielen wundervollen Gemälde sind für jeden Kunstfreund ein Genuss.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.