Gemälde

Beiträge zum Thema Gemälde

Kultur
Anzeige mit dem Zusatz "van Moyland" fett gedruckt um Verwirrung zu verhindern. De Telegraaf vom 3. Juli 1895
2 Bilder

„Steengracht verkauft seine Sammlung!“

Der Name „Steengracht“ ist schon lange mit Kunst verbunden, heutzutage mit der Kunst von Joseph Beuys, aber war im vor-vorigen Jahrhundert eng verbunden mit bedeutender Malerei und mit Malern, woran man hunderte von Jahren nach ihrem Wirken noch denkt. Wir schreiben das Jahr 1895. Damals konnte ein bloßes Gerücht, dass Steengracht sein Kunstkabinett (in Den Haag) verkaufen würde, in den Niederlanden und darüber hinaus, einen kleinen Aufruhr in Kulturkreisen verursachen. Zeitungen prüften damals...

  • Bedburg-Hau
  • 17.05.21
  • 4
  • 1
Kultur
Ein Beitrag der Künstler Hörner/Antlfinger & CMUK ist das Dollhouse for Dinosaurs, Puppenhaus, Äste, Bücher, Fotografien, Samt, Holz, Stahl, 2021.
2 Bilder

Ratingen - Gemeinsame Aktion des Orgateams des Jugendkulturjahres und des Museums Ratingen
Was ist dein Traum vom Wohnen?

Gewinnaktion für Kinder und Jugendliche Am 16. Mai fand der jährliche Internationale Museumstag statt. Aus diesem Anlass rief das Organisationsteam des Jugendkulturjahres gemeinsam mit dem Museum Ratingen eine besondere Aktion für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren ins Leben: Die Teilnehmenden können ihren „Traum vom Wohnen“ vorstellen und dabei etwas gewinnen. Wie sieht dein Traum vom Wohnen aus? Wie könnten die Menschen in der Zukunft wohnen? Die Aktion läuft bis zum 6. Juni - Mach doch...

  • Ratingen
  • 17.05.21
Kultur
Das Logo des neuen Investors ist hier nachempfunden, dazu ein schönes Wortspiel zur gegenwärtigen Corona-Lage (links). Der bunte Vogel daneben ist der Eyecatcher.
18 Bilder

Abriss-Gelände wird zur Open Air Galerie
Graffiti-Kunst in Meerbusch

Ein "verlorener Ort"?Die Autowerkstatt, die für uns so manche kleinere Reparatur erledigt hat, ist geschlossen, der Fahrradhändler meines Vertrauens hat längst aufgegeben und die Tankstelle mit dem freundlichen Personal und den leckeren Nussecken existiert nicht mehr. Manchmal passsiert so einiges in der unmittelbaren Umgebung. Ein größeres Areal wechselte den Besitzer, weil sich dort ein neuer Discounter ansiedeln will. Kaum waren vor kurzem die letzten Gebäude geräumt, entstand ein Ort mit...

  • Düsseldorf
  • 02.05.21
  • 11
  • 6
Kultur
Der Conrad von Soest Altar kann in der Marienkirche besichtigt werden.

Dortmunder Stiftung Kulturgut und Kirchenmusik kann Jahrestag pandiemiebedingt nicht feiern
Altargemälde besichtigen

Die Feier des Jahrestages der Stiftung Kulturgut und Kirchenmusik der Ev. St. Mariengemeinde musste erneut ausfallen. Dies war bereits der Nachholtermin aus dem letzten Jahr und er wäre dem 600jährigem Jubiläum des Marienaltars des Conrad von Soest gewidmet gewesen. Es sei eines der bedeutensten und schönsten Altargemälde der Zeit um 1420 nördlich der Alpen, das während der Öffnungszeiten der Ev. St. Marienkirche zu besichtigen ist: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 11 - 13 Uhr und 14 - 16...

  • Dortmund-City
  • 22.04.21
Reisen + Entdecken
„Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge“ (1665) ist das wohl populärste Gemälde Jan Vermeers und hier – in leicht veränderter Form – auf einer Litfaßsäule in der Nordstadt zu sehen.

Dortmunder FH zeigt in der Nordstadtgalerie berühmte Gemälde- im neuen Look
Winteraktion mit Projektion

Die Fachhochschule Dortmund holt Kunstwerke wie die Mona Lisa oder das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge nach Dortmund. In der diesjährigen Winteraktion der Nordstadtgalerie bekommen berühmte Gemälde einen neuen winterlichen Glanz. 2020 ist die „Pixelstick Edition“ der Winteraktion Corona-konform bis zum 15.Januar zu sehen. Alljährlich präsentiert das Nordstadtgalerie-Team der „Hochschule vor Ort“ zum Jahresende die Winteraktion. Eigentlich ein Termin, um zusammenzukommen, den Bewohnern der...

  • Dortmund-City
  • 23.12.20
Blaulicht
Düsseldorf: Beinahe wäre ein 280.000 Euro teures Gemälde des Surrealisten Yves Tanguy am Düsseldorfer Flughafen mit dem Altpapier entsorgt worden und unwiederbringlich verloren gewesen. Die Kriminalpolizei am Düsseldorfer Flughafen konnte die verlorene Fundsache jedoch rechtzeitig "ermitteln" und gestern dem rechtmäßigen Besitzer zurückgeben.

Polizei Düsseldorf: Flughafen Düsseldorf - "Handgepäck" vergessen -
Gemälde für 280.000 Euro "landet" im Altpapier - Glückliche Übergabe

Beinahe wäre ein 280.000 Euro teures Gemälde des Surrealisten Yves Tanguy amDüsseldorfer Flughafen mit dem Altpapier entsorgt worden und unwiederbringlich verloren gewesen. Die Kriminalpolizei am Düsseldorfer Flughafen konnte die verlorene Fundsache jedoch rechtzeitig "ermitteln" und gestern dem rechtmäßigen Besitzer zurückgeben. Ein Verwandter aus Belgien kam gestern selbst in die Landeshauptstadt und nahm den verlorenen Schatz mit Dank zurück. Am 27. November war ein Geschäftsmann von...

  • Lokalkurier Düsseldorf
  • 10.12.20
LK-Gemeinschaft

Landschaftsgemälde am Rande eines Radweges

Ein aktuelles, naturabbildendes Landschaftsgemälde am Rande eines Radfahrweges. Mit einem schlichten, trotzdem eleganten Rahmen aus nachwachsendem Rohstoff. Spannend, weil sich diese herbstliche Ansicht permanent ändert. Leider für die Wohnzimmerwand weniger geeignet.

  • Xanten
  • 02.12.20
Kultur
V. l.: Bürgermeisterin Imke Heymann und Petra Tuin, Leiterin des „Haus Elisabeth“.

Zusammenhalt hat in Zeiten einer Pandemie ganz verschiedene Facetten
Gemälde für Bürgermeisterin Imke Heymann gespendet

Über eine besondere vorweihnachtliche Geste konnte sich jetzt Bürgermeisterin Imke Heymann freuen. Vor wenigen Tagen stiftete eine Künstlerin, die namentlich nicht genannt werden möchte, dem Stadtoberhaupt ein eindrucksvolles Gemälde. Es zeigt das Ennepetaler Symboltier, den Fuchs, verbunden mit dem Wunsch, einen Platz dafür zu finden, an dem es Menschen Freude macht. „Ich finde es wichtig, Kunst auch für die Menschen zugänglich zu mache, denen dieses Erlebnis oft verwehrt ist. Die Entscheidung...

  • Ennepetal
  • 02.12.20
Kultur
27 Bilder

Positiver Akzent
Mit Malerei gegen Corona

Eine etwa acht Meter lange Hauswand diente Künstlerin Nadja Zikes kürzlich als Leinwand, die sie mit abstrakten Motiven aus dem Leben gestaltete. "Ich möchte damit in dieser ungewöhnlichen und schwierigen Zeit einen positiven, farbenfrohen Akzent setzen", so ihre Erklärung. Das Kunstwerk kann an der Walsumermarkstraße, Ecke Dunkelschlag bestaunt werden. Fotos: Rüdiger Marquitan.

  • Oberhausen
  • 23.11.20
  • 1
Kultur
Stadtansichten zeigt der neue Kalender des Kunstvereins Iserlohn.

Iserlohn an der Wand
Kunstverein gibt Jahreskalender für den guten Zweck heraus

"Unsere Stadt" können sich Iserlohner jetzt an die Wand hängen. Der Kunstverein Iserlohn hat zum dritten Mal einen Jahreskalender herausgegeben, mit dessen Verkauf er Menschen in Not unterstützt. Diesmal sind 13 Stadtansichten auf dem Kalender zu sehen. Von Vera Demuth Danzturm, das alte Rathaus, die Oberste Stadtkirche und weitere bezaubernde Iserlohner Fleckchen prägen den Kalender für das kommende Jahr. Die Gestaltung inklusive Monatskalendarium hat Vereinsmitglied Frank Haase übernommen,...

  • Iserlohn
  • 19.11.20
Kultur
6 Bilder

Brücken

Brücken Über alle Abgründe hinweg gibt es Brücken. Von einem Ufer zum anderen führen Brücken Wenn das Leben wie ein reißender Fluss alles nimmt und mit sich fortspült schlage eine Brücke darüber! Oder strecke deine Hand aus und lasse dich von einer anderen Hand berühren. Brücken sind aus Liebe, Licht und Hoffnung Und lassen den Weg weitergehen. Ich trage etwas Vertrauen in meinem Lebensgepäck mit mir, das brauche ich um Brücken zu bauen. Es geht immer weiter. Walburga Schild-Griesbeck Mehr über...

  • Dinslaken
  • 07.11.20
Kultur
6 Bilder

Herbstzeitfenster

Herbstzeitfenster Herbstzeitfenster hellblaues Blank durch die Speichen aus Licht fällt schräg ein schmaler Sonnenstrahl Trittstein im Teich moosgrün Rauchgraue Schattenspiele segelnde Blätter in lautlosen Wirbeln der Himmel zeigt sein Seidentuch mattglatt an ausgewählten Orten Oktober hängt mit Blattgold in den Zweigen Walburga Schild-Griesbeck Mehr über uns finden Sie auf den Webseiten https://atelier-freiart.de/ http://walburga-schild-griesbeck.de/ http://peter-griesbeck.de/

  • Dinslaken
  • 30.10.20
Kultur
5 Bilder

Akku leer

Akku leer Meine Akkus sind leer Batterien müssen wieder aufgefüllt werden Ströme müssen fließen Von deinen Augen in mein Herz Deine Hände verkabeln uns sanft Auf meiner Haut die so verletzt Keinen genügenden Seelenschutz bietet Verschweißt du unsere Platten Verlötest unsere Platinen neu Energie steigt in mir auf Walburga Schild-Griesbeck Mehr über uns finden Sie auf den Webseiten https://atelier-freiart.de/ http://walburga-schild-griesbeck.de/ http://peter-griesbeck.de/

  • Dinslaken
  • 17.10.20
Kultur
5 Bilder

Formel 1

Formel 1 Ich bin der Motor Meines Lebenswagens – Formel 1 Es wird mir gelingen Mich anständig über die Runden zu bringen Der Weg verläuft in engen Schleifen Wie viele Kurven Holperstrecken Und manchmal in die entgegengesetzte Richtung Schlaglöcher und Begrenzungen Motorschaden, Reifenpanne halten mich nicht auf mein Windabweiser funktioniert nur eine Boxenstop dann weiter Hinter der Fahne bin ich im Ziel Walburga Schild-Griesbeck Mehr über uns finden Sie auf den Webseiten...

  • Dinslaken
  • 12.09.20
Kultur
Gespanntes Warten auf den großen Augenblick!
17 Bilder

Farbe bekennen: Gemälde von Christian Awe am Rupprecht-Haus enthüllt
Ein Bekenntnis zu Freiheit, Farbe und Vision

Um das Fazit vorweg zu nehmen: Es war ein wunderbarer Abend in der Gevelsberger Innenstadt. Die feierliche Enthüllung des großformatigen und farbenfrohen Kunstwerkes des Künstlers Christian Awe am „Rupprecht-Haus“ wurde zu einem Bekenntnis von Freiheit, Farbe und Mut. Gegen die Stimmen der Oppositionsparteien stimmte der Rat in Gevelsberg mehrheitlich dem Ankauf der Rupprecht-Immobilie durch die Stadt Ende 2019 zu. Für Bürgermeister Claus Jaobi (SPD) ein Schlusspunkt in einer langen Diskussion...

  • Gevelsberg
  • 05.09.20
  • 1
Kultur
8 Bilder

Erntezeit

Erntezeit Einmachzeit frisch geerntet Obst, Gemüse, reife Früchte Spätsommer, die Jahreszeit, in der es alles im Überfluss gibt Zeit des Einkochens Haltbar machen Genüsse sammeln Walburga Schild-Griesbeck Kunstgalerie Atelier Freiart, Hünxer Straße 374, 46537 Dinslaken, Öffnungszeiten: Mi 10-13 Uhr, Fr 15-18 Uhr, u. n. Vereinbarung: 01774237954 Mehr über uns finden Sie auf den Webseiten https://atelier-freiart.de/ http://walburga-schild-griesbeck.de/ http://peter-griesbeck.de/

  • Dinslaken
  • 29.08.20
Kultur
8 Bilder

Den Wandel meistern

Den Wandel meistern Die Zukunft beginnt mit Ideen, die Visionen skizzieren, faszinieren und begeistern. Ideen, die in den unterschiedlichsten Facetten zeigen, was geht und was gehen könnte. Nun stehen wir vor Herausforderungen, die Zukunft zu gestalten. Wir entwickeln neue Perspektiven, lernen voneinander, probieren Ideen und gute Projekte aus. Dafür machen wir uns gemeinsam auf. Kreativität ist der Schlüssel! Walburga Schild-Griesbeck Mehr über uns finden Sie auf den Webseiten...

  • Dinslaken
  • 15.08.20
Kultur
6 Bilder

Leider keine Extraschicht 2020!

Leider keine Extraschicht 2020! Aber Kunst auf Kohle und entsprechende handgemachte Souvenirs gibt es trotzdem - im Atelier Freiart! Dinslaken Lohberg Öffnungszeiten Mi 10-13, Fr 15-18 Walburga Schild-Griesbeck

  • Dinslaken
  • 25.06.20
Kultur
61 von Elke Möllekens Lieblingsgemälden rund um das Thema Sommer zieren den ersten und zweiten Stock des Gesundheitszentrums.

Sommer, Sonne und Mehr
Künstlerin Elke Mölleken stellt aus im Gesundheitszentrum Lang

Der Niederrhein Anzeiger berichtete im Rahmen der Reihe „Kunst ins Blatt“ über die Dinslakener Künstlerin Elke Mölleken – kurz darauf ergab sich für die gelernte Modedesignerin eine neue Ausstellung. „Sonne, Strand und Mehr“ heißt es seit dem 23. Juni im Gesundheitszentrum Lang in Dinslaken. Das ist nicht nur passend zum Sommeranfang, sondern vor allem ganz Möllekens Spezialität. „Es war mir auch wichtig, dass die Bilder in dieser Jahreszeit ausgestellt werden, weil es einfach gut passt“, sagt...

  • Dinslaken
  • 24.06.20
Kultur
6 Bilder

Verrückte Leute

Verrückte Leute "Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." Georg Bernhard Russel

  • Dinslaken
  • 20.06.20
Kultur
6 Bilder

Zitat:

Zitat: "Der wahre Sinn der Kunst liegt nicht darin, schöne Dinge zu schaffen. Es ist vielmehr eine Methode, um zu verstehen. Ein Weg, die Welt zu durchdringen und den eigenen Platz zu finden." Paul Auster

  • Dinslaken
  • 13.06.20
Kultur
6 Bilder

Ethno

Ethno Ethno, eine Serie, an der ich immer wieder arbeite, weil das Thema ständig aktuell ist. Völker wandern über die Kontinente, aus Entdeckerfreude, auf der Flucht oder als Weltenbummler. Walburga Schild-Griesbeck

  • Dinslaken
  • 06.06.20
Kultur
Für Gianluca bedeutet das Malen Emotionen ausdrücken - so sind schon viele abstrakte Gemälde entstanden.
3 Bilder

Bunte Gefühlswelt
Gianluca Franco über das Malen als Therapieansatz und mögliche Ausstellung

Der 24-jährige Künstler Gianluca Franco erzählte dem Niederrhein Anzeiger von seinem Weg zur abstrakten Kunst und was das Malen für ihn bedeutet. „Egal ob ich mich gut oder schlecht fühle, oder einfach nicht weiß wohin mit den Gefühlen, schnappe ich mir eine Leinwand und fange an zu malen“, sagt Gianluca Franco. Der in Duisburg lebende Voerder zaubert leidenschaftlich gern abstrakte Gemälde aufs Papier und lässt dabei seinen Emotionen freien Lauf. Diese Einstellung kommt nicht von ungefähr –...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 05.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.