Gärten im Kleverland im September geöffnet

Anzeige
Blick in den Garten der Familie Bongers in Uedemerbruch
Der September ist ein arbeitsreicher Monat für alle Hobbygärtner: das Kernobst muss geerntet werden, der Feldsalat ausgesät und die Dahlien angebunden. Es ist aber auch eine wunderschöne Zeit mit Herbstblumen, Fruchtständen und langsam bunt werdenden Blättern. Wer besondere Gärten noch einmal im Spätsommer erleben möchte, ist in den Offenen Gärten im Kleverland herzlich willkommen. So öffnet am 06. und 20. September der Garten Projektraum-Gewächshaus in Asperden und am 13. September die Gärten Deckers in Keeken und Jansen-Look in Bedburg-Hau. Am Wochenende 12. und 13.09. freut man sich im Bruchergarten der Familie Bongers (Uedemerbruch), im Garten Lucenz-Bender (Schneppenbaum) und im Garten Beyershof der Familie Frische (Hau) über Besucher. Darüber hinaus lädt die Familie Dammasch am 19. September von 10 bis 21 Uhr zum Dämmerungsabend und am 20. September von 10 bis 18 Uhr in den Reidelhof in Pfalzdorf ein. Am 20. September öffnet außerdem Gabi Schepers in Hasselt ihren Hausgarten. Den Abschluss bildet schließlich der Mutter-Tochter-Garten Imig-Gerold in Bedburg-Hau, der am 27.09. noch einmal seine Blütenpracht zeigt. Die Gärten sind jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt 3 €. Zur Abrundung bietet Kleve Marketing am 20. September eine Genussführung in den Klever Gärten (14.30 Uhr) und das Museum Schloss Moyland eine Führung durch den Kräutergarten (16.00 Uhr). Weitere Infos, Termine und Foto gibt es auf www.gaerten-kleverland.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.