Benny überlebte die Kettenhund-Hölle

Anzeige
Benny aus Griechenland lebt seit fast zwei Wochen in Lünen. (Foto: Magalski)
Benny kuschelt sich eng an sein Herrchen Frank Lange. Der Hund braucht Sicherheit, so viele Dinge in Deutschland sind neu und machen Angst. Benny war ein Kettenhund in Griechenland und sein Zuhause ist nun Lünen.

Das Schicksal geht seltsame Wege und ganz besonders gilt dieser Satz für den hübschen Benny. Der Ex-Kettenhund aus Griechenland kam ausgerechnet über den Verein nach Lünen, für den die Tierschutzorganisation Arche 90 seit einigen Tagen mit Unterstützung des Lüner Anzeigers Futterspenden sammelt: Das Animal Castration Team. Benny war eine Premiere, der erste gerettete Kettenhund aus einem neuen Projekt und auf seinem Weg nach Deutschland hatte wieder das Schicksal einen großen Anteil. Frank und Gabi Lage aus Lünen hatten lange Zeit drei Hunde, doch dann starb ihr Irischer Wolfshund. Im Internet stießen die Eheleute auf Benny aus Griechenland, es war "wie eine Eingebung" erinnert sich Frank Lange.

Hund im Tausch gegen Viehgitter

Benny hieß in Griechenland Ikarus und hatte kein schönes Leben. Hirten hielten den Hund als Aufpasser für ihre Schafsherde. Die Kette begrenzte Bennys Auslauf auf einen Radius von etwa zwei Metern, als Unterschlupf diente bei Hitze und Kälte eine alte Hütte aus Abfallmaterial. "Kettenhunde haben keinen großen Stellenwert in Griechenland, leben selten länger als ein Jahr und stirbt ein Hund, gibt es den Nächsten", weiß Gaby Nüssle aus dem Vorstand des Vereins Animal Castration Team. Kettenhund Benny hatte Glück, denn in einem neuen Projekt bekam der Hund die Freiheit - im Tausch gegen ein Viehgitter für die Schafe. "Benny hatte noch mehr Glück, denn alle Tests auf die gängigen Krankheiten waren negativ und das ist fast ein kleines Wunder." Sein Fell fiel aber den Parasiten zum Opfer. Über Athen nahm eine Flugpatin, eine junge Frau aus Köln, den Hund mit nach Deutschland und seit fast zwei Wochen lebt Ikarius unter seinem neuen Namen Benny in Lünen. Frank und Gabi Lange sind glücklich mit ihrem Griechen.

Thema "Tierschutz" im Lokalkompass:
> Arche sammelt für Streuner in Griechenland
2
2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
236
Elisabeth Pauly aus Essen-Süd | 02.08.2015 | 14:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.