Blaulicht-Aktion soll Einbrecher abschrecken

Anzeige
Polizisten informierten Anwohner über die Aktion. (Foto: Magalski)
Die Polizei will mit einer neuen Idee Einbrechern das diebische Handwerk vermiesen: Streifenwagen, die mit Blaulicht langsam durch Siedlungen und Gewerbegebiete fahren, sollen die Kriminellen abschrecken.

Alle Jahre wieder: Kommt die dunkle Jahreszeit, haben Einbrecher Hochsaison. Das will die Polizei Dortmund verhindern und setzt deshalb nun auf eine ungewöhnliche Maßnahme. "Wir sind sehr gespannt, wie die Anwohner reagieren", so Peter Schulz, Pressesprecher der Polizei Dortmund, der das Projekt bei der Premiere in Brambauer begleitete. "Wir hoffen natürlich, dass die Bürger uns ansprechen." Der Plan geht auf. Der Streifenwagen, der da mit Blaulicht durch die Straßen rollt, erweckt Aufsehen. Eine Frau schaut kommt aus ihrem Haus. Sie wurde vor fünf Jahren das Opfer von Einbrechern. Die Täter kamen durch die Terrassentür, es war der 20. November. Das weiß sie noch genau. So etwas möchte sie nicht noch einmal erleben. Die Polizisten geben Tipps für sichereres Wohnen und verteilen Infomaterial. Überhaupt sind Einbrüche in der Siedlung ein durchaus bekanntes Problem. Einen anderen Nachbarn erwischte es Heiligabend im letzten Jahr. Im Haus direkt gegenüber brachen unbekannte Täter gleich zwei Mal ein. Zurück blieben eine durchwühlte Wohnung und ein Gefühl der Unsicherheit. "Es ist immer positiv, wenn sich die Polizei blicken lässt", bewertet Birgit Reichmann die Idee. "Vor allem seit die Wache in Brambauer nicht mehr da ist." Das alleine, so glaubt sie, reiche aber noch nicht. "Wir müssen alle wachsam sein."

Mehr zum Thema:
> Einbrecher flüchtete in Unterhose
0
1 Kommentar
7.445
Eberhard Kamm aus Lünen | 07.12.2012 | 19:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.