Easy: Gericht eröffnet Insolvenzverfahren

Anzeige
Der Easy Danceclub bleibt geschlossen, ein Gericht eröffnete das Insolvenzverfahren. (Foto: Magalski)
Rätsel gaben die Meldungen über die Schließung des Easy Danceclubs in Selm am Samstag auf, nun ist klar: Das Amtsgericht Bielefeld eröffnete bereits am Dienstag das Insolvenzverfahren gegen die Easy Gastro, eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung und Betreiberin der Disco.

Philipp Merten aus Selm hatte laut dem Auszug aus dem Handelsregister im Februar diesen Jahres die Geschäftsführung für die Easy Gastro GmbH übernommen und bestätigte dem Lüner Anzeiger am Nachmittag auf Anfrage die vorläufige Schließung des Easy Danceclubs. Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Raimund Kreß aus Bochum. Mathias Kröger ist nach eigenen Angaben schon seit Dezember nicht mehr Geschäftsführer und betreut auch nicht mehr den Facebook-Account "Mathias Kroeger". "Den Account habe ich meinen Nachfolgern überlassen", so Kröger. Zur Genehmigung der Stadt Selm, die nicht erteilt worden war und die als Grund für den Ausfall der RussianNight am Samstag angegeben worden war, sagte Geschäftsführer Merten, es handele sich um eine Konzession für den Fremdveranstalter. Weitere Informationen zur Insolvenz der Disco nach nur acht Monaten gebe es Anfang der Woche.

Thema "Easy Danceclub" im Lokalkompass:
> Disco Easy Danceclub vor dem Aus?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.