Feuerwehr löscht Brand bei der Polizei

Anzeige
Die Feuerwehr löschte den Brand in dieser Halle. (Foto: Magalski)
Sirenenalarm und Martinshorn sorgten am Abend in Selm für Aufregung. Grund für den Einsatz der Feuerwehr war ein Brand bei der Polizeischule in Bork, die Einsatzkräfte hatten die Lage aber schnell unter Kontrolle.

Der Einsatz der Feuerwehr auf dem Gelände der Polizei hatte allerdings nichts mit der Zeltstadt für Flüchtlinge zu tun, war noch nicht einmal in der Nähe der Großunterkunft, sondern genau am anderen Ende des großen Geländes in einer Lagerhalle. Die Feuerwehr sah beim Eintreffen Rauch und schickte Kräfte unter Atemschutz in die Halle, diese entdeckten dann die Flammen und löschten den Brand in kürzester Zeit. "Das Feuer entstand wohl im Bereich eines Oberlichtes, vermutlich in Folge eines technischen Defekts, brennendes Material tropfte von dort auf Lagergut in der Halle und entzündete dieses", schildert Einsatzleiter und Stadtbrandinspektor Thomas Isermann die Lage vor Ort. Die Feuerwehr suchte dann im Anschluss noch nach möglichen Glutnestern und war nach rund einer halben Stunde schon wieder bereit zum Abmarsch. Zwei Löschzüge waren im Einsatz, dazu kamen ein Rettungswagen und ein Notarzt. Ein Defekt an einer Verteilerdose sorgte bereits in der vergangenen Woche für einen echten Einsatz der Feuerwehr - und nicht etwa eine Übung, wie in einigen Fällen vermutet - auf dem Polizeigelände. Freitagabend kam es dort zu einem Schwelbrand an einer Verteilerdose im Bereich der Mensa.

Thema "Polizeischule" im Lokalkompass:
> Spezialkräfte der Polizei feiern Geburtstag
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.