Steuer für Radfahrer ist völliger Quatsch

Anzeige
Rechts ab zur Steuer für Räder? Nein, keine Sorge, das war nur ein Aprilscherz. (Foto: Magalski)
Im Kreis Unna gibt es ab Herbst eine Fahrrad-Steuer - das behauptete der Lüner Anzeiger am Freitag. Quatsch! Radler dürfen im Kreis auch in Zukunft ohne Steuer in die Pedalen treten, denn die Meldung war natürlich nur ein Aprilscherz.

Im Netzwerk Facebook gab es nach der Veröffentlichung unterschiedliche Reaktionen auf unseren Beitrag, von Lachern bis zu wütenden Kommentaren. Viele Nutzer entlarvten unseren Artikel zwar sofort als Aprilscherz, andere Facebooker glaubten offenbar der Story. "Ja sicher, irgendwie haben alle einen großen Schaden, sollen mal weniger Geld für anderen Sch... ausgeben", kommentierte eine verägerte Frau. "Unseren Politikern würde ich so einen Schwachsinn echt zutrauen", meinte ein Mann. Keine Sorge, im Moment haben wir keine Informationen zu echten Überlegungen zu so einer Steuer. Unsere Idee, liebe Politiker, ist ohnehin eher nicht zur Nachahmung empfohlen - es sei denn Sie haben neben zornigen Bürgern auch Lust auf bundesweite Schlagzeilen...

Thema "Aprilscherz" im Lokalkompass:
> Städte planen Fahrrad-Steuer ab Herbst
> Stadt testet Transponder für grüne Ampeln
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
14.303
Renate Croissier aus Lünen | 03.04.2016 | 08:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.