Verkehrsschule suchte den Bikemeister

Anzeige
Lünen: Jugendverkehrsschule | Auf dem Platz der Jugendverkehrsschule an der Bahnstraße in Lünen absolvierten 35 Schüler /-innen neben dem Lernen von Straßenverkehrsregeln, wie zum Beispiel „Rechts vor Links“, „Abknickender Vorfahrt“ und „Linksabbiegen“ einen anspruchsvollen Parcours, der den Teilnehmern an Geschicklichkeit und motorische Fähigkeiten einiges abverlangte.

Tobias Beckmann ist der 13. Lüner Bike – Meister! So hieß es am 12. Juli bei der Siegerehrung. Der Platz des Vizemeisters wurde durch Mats Knerr und Chiara Thamm doppelt belegt. Der 4. Platz geht an Florian Lange, gefolgt von Eliah Westenberg, Leonhard Heine und Anna Mia Moruno Quintero. Sie sicherten sich den 5. Platz. Auch der 8. Platz ist mit Manuel Vogel und Sven Weiland zwei Mal belegt worden. Gleich drei schafften es auf den 10. Platz. Es sind Leni Hügenberg, Carla Schulte und Nikita Haar. 12 Sachpreise und Urkunden konnten von Martin Hane, Vorsitzender der Verkehrswacht Lünen, an die Sieger überreicht werden.
Alle Kinder der Aktion „13. Lüner Bike Meister“ sind Sieger. Qualifiziert hatten sich die erfolgreichsten Absolventen der Radfahrausbildung, die den Kindern des vierten Schuljahres an allen Lüner Grundschulen von der Polizei durch die Verkehrssicherheitsberater Polizeihauptkommissar Rainer Strehl und Polizeihauptkommissar Andreas Schlüter angeboten wurden. Auch die Eltern können Stolz auf ihre Kinder sein. Lediglich fünf Punkte trennten den zehnten vom ersten Platz. Das ist auch eine Auszeichnung für die Organisatoren Rainer Strehl, Harald Röttcher, Gisbert Kappelhoff und Wilhelm Zimmermann von der Verkehrswacht. Das Team, bestehend aus Polizei, Lehrern, und weiteren Helfern hat sehr gutes geleistet!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.