29.Spieltag: Brambauer muss doch noch Zittern - Wethmar bleibt auf Kurs

Anzeige
Keeper Robert Botta und der BV Brambauer müssen noch um den Klassenerhalt zittern.
Der 29. Spieltag im Schnelldurchlauf: Plötzlich wird‘s dramatisch für Landesligist BV Brambauer.

In Stuckenbusch verlor man 0:1. Da die Hammer SpVg II parallel gewann, hat der BVB am kommenden letzten Spieltag nur noch zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Der Lüner SV verlor zu Hause gegen Mesum mit 0:3 und rutschte auf Platz zehn ab.

Bezirksligist Westfalia Wethmar bezwang auswärts den Angstgegner SV Langschede mit 2:0 (Tore: Dupke, Püntmann) und bleibt damit weiter auf Platz zwei. Derweil steht der VfL Kemminghausen als Meister der Liga fest.

Trainer kurz&bündig:

Mario Plechaty, Lüner SV
„Unser letztes Heimspiel haben wir uns anders vorgestellt. Man muss sich bei den Zuschauern entschuldigen.“

Dirk Bördeling, BV Brambauer
„Ärgerlich. Bis zum 0:1 waren wir mehr als gleichwertig, hätten sogar führen können. Jetzt haben wir ein Endspiel am Sonntag.“

Alex Lüggert, Wethmar
„Die Jungs wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen. Ich habe ein unglaublich intensives Spiel gesehen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.