Wohnungsbrand mit Menschenrettung

Anzeige

Am Sonntagmorgen 29.1 kam es gegen 03:46 Uhr auf der Braunfelder Allee in Dorsten zu einem Brand in einem Reihenmittelhaus. Bei dem Brand wurde ein 5 jähriges und ein 6jähriges Mädchen durch Rauchgasintoxikationen verletzt und zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Die Eltern und zwei Gäste der Familie brauchten nach einer ersten medizinischen Versorgung nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Nach den ersten Ermittlungen brach der Brand im Erdgeschoss des Hauses aus. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 100000,00 Euro.

Einsatzbericht der Feuerwehr

Dorsten-Wulfen, Braunfelder Allee, 03:46 Uhr (ots) - In den heutigen Nachtstunden wurde die Feuerwehr Dorsten zu einem Wohnungsbrand in der Braunfelder Allee gerufen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannten Einrichtungsgegenstände. Der Brand hatte bereits auf den gesamten Raum übergegriffen und konnte unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht werden. Aufgrund der Rauchentwicklung im gesamten Gebäude mussten durch den Rettungsdienst sechs Personen, davon 2 Kinder, mit Verdacht auf einer Rauchgasintoxikation einem Krankenhaus mit angeschlossener Kinderklink zugeführt werden. Die Einsatzstelle konnte durch den Einsatzleiter der Feuerwehr nach der Überdruckbelüftung und Kontrolle mit einer Wärmebildkamera zur weiteren Brandursachenermittlung an die Kriminalpolizei übergeben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.