3. Windrad auf der Halde Brinkfortsheide in Marl kommt

Anzeige

Wie die Marler Baudezernentin Andrea Baudeck jetzt im Stadtplanungsausschuss mitteilte beginnt in Kürze die RAG mit dem Bau der 3. Windkraftanlage auf der Halde. Die neue Anlage soll kleiner werden als die bereits dort zwei stehenden Windrädern. Sie soll noch 2017 fertig werden und noch in diesem Jahr ans Netz gehen.

Der Kreis Recklinghausen hat die Genehmigung für den Bau des neuen Windrades bereits erteilt. Damit wird auf Marler Stadtgebiet die Energiewende weiter vorangebracht. Der sonst bei Windkraftanlagen in Marl sofort einsetzende Protest, wie zum Beispiel in Polsum blieb aus. Die Bürger der angrenzenden Stadtteile sind sich klar darüber das in Marl ein Beitrag zu den erneuerbaren Energien geleistet werden muss.

Unsere Energieversorgung müssen wir nach und nach auf Erneuerbare Energien aus Wind, Wasser, Sonne, Biomasse und Geothermie umstellen. Wir müssen Energie einsparen, effizienter nutzen und besser speichern. So schützen wir das Klima und machen uns fit für die Zukunft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.