RAG

Beiträge zum Thema RAG

Ratgeber
Wegen Corona verzögerten sich die Arbeiten an der Wiesfurthstraße in Neukirchen-Vluyn.

Wiesfurthstraße bleibt Baustelle
Bauarbeiten verzögern sich

Die Fortsetzung der Baustelle an der Wiesfurthstraße/Am Schützenhaus in Neukirchen-Vluyn wird voraussichtlich im Herbst erfolgen. Wegen der Coronaschutzvorschriften konnten Arbeiten nicht wie geplant durchgeführt werden. Bis Mitte Juli hatte die ENNI auf 270 Meter Länge Arbeiten an den Netzen Wasser und Telekommunikation durchgeführt. Während die Außenarbeiten auch in Pandemiezeiten durchgeführt werden konnten, verzögerten sich die Arbeiten an den einzelnen Hausanschlüssen, zu denen...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 29.09.20
Natur + Garten
Freddy Schoknecht und Erwin Gebauer führten die Radtour um die Halde Brinkfortsheide
5 Bilder

Bäume statt Deponie
Rundtour um die Brinkfortshalde

Die Bürgerinitiative Marl-Hamm und der NABU Marl haben am 22.08.2020 zu einer Radtour um die Halde Brinkfortsheide eingeladen. Es steht immer noch im Raum, dass die Halde als Mülldeponie Verwendung finden könnte. Verharmlosend wird immer von „Bauschutt“ oder Müll der „Deponieklasse 1“ gesprochen, der dort abgeladen werden soll, tatsächlich befindet sich unter diesem „Bauschutt“ aber vor allem Rostasche. Hört sich immer noch harmlos an, ist es aber nicht. Rostasche enthält Rückstände von...

  • Marl
  • 22.08.20
  • 1
Natur + Garten
Bei der Abnahme der Spielplätze auf Niederberg: Sandra Nierfeld, RAG Montan Immobilien, Bereichsleiterin Flächenentwicklung Ruhr West, Geschäftsbereich Entwicklung;, Fabian Bassner, Bauleitung  Knappmann GmbH & Co., Landschaftsbau KG; und Valentin Dreisen, zuständiger Projektleiter von Scape Landschaftsarchitekten.
2 Bilder

Kinder freuen sich auf neue Spielplätze des Wohnquartiers Niederberg 1/2/5
Auf Niederberg gibt es wieder Schichtwechsel und Grubenbahn

Die RAG Montan Immobilien schafft zwei weitere Spielmöglichkeiten für die jüngsten Einwohner des Stadtquartiers Niederberg 1/2/5 in Neukirchen-Vluyn. Die Spielplätze mit dem Bergbau bezogenen Namen „Schichtwechsel“ und „Grubenbahn“ wurden jetzt an die Stadt übergeben und sind bereit bespielt zu werden. Auch ein neuer Grünzug verleiht dem Erfolgsprojekt eine weitere grüne Note. Die Kinder erwartet auf dem 300 Quadratmeter großen Spielplatz „Schichtwechsel“ eine dreidimensionale...

  • Moers
  • 12.08.20
Natur + Garten
18 Bilder

Fotoserie über den Abriss am Standort Bergpark Lohberg
Es war einmal ... ein Rundeindicker

Fotografin Ulrike Henkemeyer beobachtete über Wochen die Abrissarbeiten am Rundeindicker am historischen Zechenstandort Lohberg. Die RAG Montan Immobilien hatte sich für den Abriss entschieden, weil dieser günstiger war als die Sanierung. Gemessen an diesem Wertmaßstab ging nunmehr ein weiteres signifikantes Bauwerk verloren, und damit ein Stück Zechengeschichte. Bedauerlich auch für die erwünschten Touristen, die das außergewöhnliche Bauwerk nicht mehr betrachten können. ... übrig blieb am...

  • Dinslaken
  • 26.07.20
  • 1
Politik

Grubenwasser - Quo vadis?

Auskunft über die Grubenwasserentsorgung und die Betroffenheit der Gemeinde verlangt die CDU-Fraktion Hünxe von der Ruhrkohle AG. “Bereits im Jahre 2015 wurde uns ein Konzept zur zentralen Grubenwasserhaltung im Umweltausschuss des Kreises Wesel vorgestellt. Diese Planung sah vor, dass von sieben Wasserhaltungen an Emscher u Lippe Grubenwässer zentral nach Lohberg gefördert werden. Durch eine neu zu errichtende Rohrleitung unter anderem über Hünxer Gebiet sollten dann die 36 Millionen...

  • Hünxe
  • 13.06.20
Wirtschaft
Der Förderturm von Haus Aden soll einem neuen Pumpenturm weichen. Foto: Frank Heldt

RAG baut in Bergkamen einen neuen Pumpenturm
Förderturm von Haus Aden wird abgerissen

Haus Aden in Bergkamen soll sich zu einem der zentralen Grubenwasserstandorte der RAG entwickeln. Zurzeit wird dazu der Schacht verfüllt. Bereits in drei Jahren soll in Bergkamen aus der Tiefe das Grubenwasser gepumpt werden. Die RAG hat dazu die sogenannte „planerische Mitteilung“ bei der Bergbehörde des Landes NRW eingereicht. Damit gibt die Gesellschaft eine erste Übersicht über ihr Vorhaben. Nach der Beendigung der Steinkohlengewinnung ist die langfristige Optimierung der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 20.04.20
Wirtschaft
Der südliche Gewerbepark aus der Luft im Jahre 2012. Dieser Teil markiert den einstigen Holzplatz der Zeche Mathias Stinnes 3/4, der von 1871 bis 1973 in Betrieb war.
4 Bilder

RAG Montan Immobilien meldet Ausverkauf
Gewerbepark Gladbeck-Brauck nun komplett vermarktet

Das rund 30 Hektar große ehemalige Bergbau-Areal im Süden der Stadt ist komplett vermarktet: Die RAG Montan Immobilien hat die letzten freien Grundstücke im Gewerbepark Gladbeck-Brauck verkauft. Vier entsprechende Kaufverträge wurden von Dezember 2019 bis Ende Januar 2020 beurkundet. Das letzte Grundstück von ca. 3.000 Quadratmetern veräußerte die RAG Montan Immobilien im Januar an das Unternehmen Jordan Anlagen & Grund GmbH & Co.KG aus Herten. Sie beabsichtigt dort die Ansiedlung...

  • Gladbeck
  • 01.04.20
Kultur
Wer kennt sie nicht, die historischen Gebäude in Unna. Waldemar Pache setzt sie zu sehr originellen Collagen zusammen.
8 Bilder

Waldemar Pache erstellt etwas andere Fotocollagen
Ruhrpott in den Farben der Nacht

Von Stefan Reimet. Im Beruf stand für Waldemar Pache das „Schwarze Gold“ im Mittelpunkt, mit Schließung der Zechen musste er sich aber neu orientieren. Jetzt Übertage, denn fasziniert ist er vom Ruhrgebiet und den Symbolen seiner Tradition. Und wie kann es bei einem ehemaligen Bergbaumitarbeiter anders sein, für ihn zeigt der Ruhrpott seine ganze Farbvielfalt in dunkler Nacht. Dann schnallt Waldemar Pache sein Objektiv auf. „Ich liebe die Reisefotografie und Nachtfotografie“, schickt...

  • Unna
  • 10.03.20
  • 1
  • 1
Politik
2 Bilder

Mahnwache von gekündigten Bergleuten auf Zollverein
Solidarität mit den Kumpels von Prosper und ihrem berechtigten Kampf gegen die RAG!

Seit dem 08.03.2020 18:00 Uhr bis 12.03.2020 18:00 Uhr halten von der Ruhrkohle AG (RAG) gekündigte Bergleute vor der RAG-Zentrale auf Zollverein rund um die Uhr eine Mahnwache ab, um gegen den Bruch des Versprechens „Keiner fällt ins Bergfreie“ zu protestieren. Dass die Bergleute bis heute unbeirrt um ihre Arbeitsplätze kämpfen, ist ein Ergebnis der großen Solidarität in der Bevölkerung. Von Anfang an hat die bundesweite Bergarbeiterbewegung „Kumpel für AUF“ den Kampf der Bergarbeiter...

  • Essen-Nord
  • 09.03.20
  • 1
  • 3
Vereine + Ehrenamt
Endlich im Trockenen!
7 Bilder

LAGA-Helfer gesucht
Steigergemeinschaft West trotzt Sturm und Regen

Das "Alte Kasino" an der Ringstraße in Kamp-Lintfort, ist bei Vereinen mit Bezug zum Bergbau, mittlerweile der Mittelpunkt der bergmännischen Traditionspflege. Neben den beiden IGBCE Ortsgruppen des ehemaligen Bergwerks West, und der Fördergemeinschaft für Bergmannstradition - Linker Niederrhein, trifft sich dort auch die Steigergemeinschaft West zu ihren Versammlungen. Dessen Vorstand lud am Sonntag den 23.02.2020 um 11.00 Uhr, zur Jahreshauptversammlung ins "Alte Kasino" ein, und...

  • Kamp-Lintfort
  • 25.02.20
Vereine + Ehrenamt
Der 2. Vorsitzende Johannes Hartmann begrüßte die Anwesenden, und eröffnete die Jahreshauptversammlung.
9 Bilder

Neuwahl des Vorstandes
Jahreshauptversammlung der Angestellten Ortsgruppe Bergwerk West

Jahreshauptversammlung der Angestellten Ortsgruppe Bergwerk West. Am Sonntag den 16.02.2020 hatte der Vorstand in das "Alte Kasino" in Kamp-Lintfort zur Jahreshauptversammlung um 10.00 Uhr eingeladen. In diesem Jahr standen nicht nur der Tätigkeits- und Kassenbericht für das Jahr 2019 an, sondern auch die Neuwahl des Vorstandes. Darüber hinaus eine Nachehrung für vier Jubilare aus 2019, sowie ein Bericht über die aktuelle Situation der RAG, vorgestellt durch den jetzigen Leiter der...

  • Kamp-Lintfort
  • 19.02.20
Wirtschaft
Im Rahmen der Grundsteinlegung wurde eine Zeitkapsel befüllt. Darin befindet sich unter anderem der Bauplan. Foto: Frank Dieper/Stadt Herne

Firma Heitkamp baut ein neues Verwaltungsgebäude
Bekenntnis zum Standort

Ein deutliches Signal für den Erfolg der Firma Heitkamp und ein klares Bekenntnis zum Standort war die Grundsteinlegung für einen Neubau: In Sichtweite des Förderturms der ehemaligen Zeche Pluto lässt die Firma ein klimafreundliches Verwaltungsgebäude errichten. „Ich freue mich darüber, dass die rund 127-jährige Tradition hier fortgeführt wird und ein modernes Verwaltungsgebäude entsteht", betonte Oberbürgermeister Frank Dudda in seiner Rede zur Grundsteinlegung. Diese Entscheidung sei ein...

  • Herne
  • 11.02.20
Politik

Arbeitsgericht hat entschieden
Mahnwache vorm Bergwerkstor

Mit einer mehrtägigen Mahnwache haben ehemalige Bergleute vor dem Bergwerk Prosper-Haniel gegen ihre Kündigungen demonstriert. Am Dienstag hat das Arbeitsgericht Gelsenkirchen entschieden, dass diese Kündigungen wegen einer fehlenden sozialen Auswahl zwischen den gekündigten und weiterbeschäftigten Mitarbeitern unwirksam sind. Die RAG sieht dies allerdings anders und will in Berufung gehen, die Gehälter werden nicht gezahlt. Die Kündigungen waren zum 31. Dezember des vergangenen Jahres...

  • Bottrop
  • 31.01.20
Politik

Arbeitsgericht gab Kündigungsschutzklagen von Bergleuten gegen die RAG statt

Kein Kumpel soll ins   Bergfreie fallen, das  galt früher.  Die RAG, hat nach Schließung der letzten Zeche  betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen.  Die 4.Kammer des Arbeitsgerichts Gelsenkirchen verhandelte 13  Kündigungsschutzklagen mit weiteren Anträgen gegen die RAG AG.  Die vierte Kammer gab den Kündigungsschutzanträgen statt. InteressenausgleichDer Direktor des ArbG, Vorsitzender der 4.Kammer, wies darauf hin, dass die Vermutung der Betriebsstilllegung zum 31.12.2019 aufgrund des...

  • Marl
  • 29.01.20
Ratgeber
Die RAG bietet jetzt eine Entschädigung für bergbaubedingte Erschütterungen an.

Einigung mit VBHG erzielt
RAG bietet eine Entschädigung für bergbaubedingte Erschütterungen an

Die RAG bietet jetzt eine Entschädigung für bergbaubedingte Erschütterungen an. Anspruchsberechtigt sind bestimmte Wohnlagen im Bereich der ehemaligen Bergwerke West, Prosper-Haniel, Lippe, Auguste Victoria und Ost für den Zeitraum vom Jahr 2008 bis zur Stilllegung des Bergwerks. Der untertägige Steinkohlenabbau im Ruhrgebiet führte an der Tagesoberfläche zeitweise zu wiederkehrenden Erschütterungen. Häufigkeit, zeitliche Dichte und Intensität fielen regional unterschiedlich aus. An...

  • Dorsten
  • 15.01.20
  • 1
Ratgeber
Die RAG will Entschädigung zahlen.

Top der Woche für Kamen und Bergkamen
RAG zahlt Entschädigung für bergbaubedingte Erschütterungen

Der Steinkohlenabbau führte zeitweise zu starken Erschütterungen in unserer Region. Daher hat die RAG sich nun bereit erklärt, eine Entschädigung in finanzieller Form anzubieten. Anspruchsberechtigt sind einige Wohnlagen im Bereich der ehemaligen Bergwerke West. Die RAG Aktiengesellschaft hat sich mit dem Verband bergbaugeschädigter Haus- und Grundeigentümer nach intensiven Verhandlungen nun dahingehend geeinigt, dass für die in der Vergangenheit aufgetretenen bergbaulich verursachten...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.01.20
  • 1
Kultur
Der Bergpark mit See bildet den Mittelpunkt des Geländes, links ist der Rundeindicker zu erkennen. Im Bild sind (von links) Heike Schulz (Projektleiterin Lohberg Stadt Dinslaken), Bernd Lohse (Projektleiter Lohberg RAG Montan Immobilien), Kreativkünstlerin Walburga Schild-Griesbeck und Volker Grans (Geschäftsführer Kinderschutzbund Dinslaken-Voerde) anlässlich eines Termins im Frühjahr zu sehen. Foto: Lisa Peltzer

Hier wurde einst das Wasser aus der Kohlenwäsche gereinigt
RAG reißt Rundeindicker auf Lohberg ab

Weil die Sanierung und der Erhalt teurer wären als ein Abriss hat die RAG Montan Immobilien die lokale Politik nun darüber informiert, dass sie den Rundeindicker auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Lohberg abreißen wird. Im Rundeindicker wurde einst das Wasser gereinigt, mit dem zuvor die Kohle gereinigt wurde. Damit verschwindet ein weiteres signifikantes Gebäude des ehemaligen Bergwerks. Bedauerlich auch für die erwünschten Touristen, die das außergewöhnliche Bauwerk nicht mehr...

  • Dinslaken
  • 18.12.19
Politik
Nahmen sich Zeit für einen intensiven Austausch in der neuen Leitwarte: (von links) Dr. Michael Drobniewski, stellvertretenden Leiter des Servicebereichs Technik- und Logistikdienste, RAG-Vorstandsvorsitzenden Peter Schrimpf, Bürgermeister Tobias Stockhoff, Weihbischof Rolf Lohmann und Michael Göge, Betriebsdirektor für Grubenwasserhaltung.

Treffen mit Tobias Stockhoff
Weihbischof Lohmann informierte sich über Nachbergbau

Informationen aus erster Hand erhielt Weihbischof Rolf Lohmann bei einem Besuch der neuen Leitwarte der RAG am Standort Pluto in Herne-Wanne. Gemeinsam mit Bürgermeister Tobias Stockhoff traf er den RAG-Vorstandsvorsitzenden Peter Schrimpf, den stellvertretenden Leiter des Servicebereichs Technik- und Logistikdienste Dr. Michael Drobniewski und den Betriebsdirektor für Grubenwasserhaltung Michael Göge. „Für mich stellen sich die Fragen: Was kommt nun nach dem aktiven Bergbau und wie geht es...

  • Dorsten
  • 14.11.19
Politik

Bürgergemeinschaft PRO Victoria
Fake News seitens der Bürgerinitiative Lünen ohne Forensik in Sachen Entscheid des OVG-Münster?

In dem Beitrag der BI-LoF H. Dzuba vom 5.11.2019 – 14:09 Uhr wurde überaus schnell nach Beendigung der Gerichtsverhandlung die Lüner Stadtgesellschaft wie folgt informiert: OVG-Münster hat in der Klage zur Standortfrage Forensik entschieden. Sollte hier etwa den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt suggeriert werden, der Standort für den Bau einer Forensik auf der Victoriabrache wäre gekippt worden. Das Land müsse in der Standortfrage neu starten? Richtig ist: Der Senat hat keine...

  • Lünen
  • 09.11.19
Politik

Bürgergemeinschaft PRO Victoria
Positives Urteil für eine Forensik auf dem RWE-Gelände

Eine zweite schallende Ohrfeige gab es vor dem OVG Münster für die Vertreter des Landes in Sachen Forensik-Lärmschutz. Wie schon zuvor bei dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen am 28. März 2017 stolperte das Land erneut über die Schallschutzthematik. Die Bedeutung des Schallschutzes war dem Land doch zur Genüge bekannt. Sage und schreibe ca. 30 Monate hatte es Gelegenheit, sich sach- und fachgerecht zu positionieren. Es ist aber nichts passiert. Wie taumelnd waren daher die Antworten der...

  • Lünen
  • 06.11.19
  • 1
Ratgeber
3 Bilder

Aufruf!!! Für alle Marler Bürger ein ganz wichtiger Termin!!!
Dienstag 19.11.19 um 17:00 an der Hülsbergstraße 167 in 45772 Marl

Aufruf!!! Für alle Marler Bürger ein ganz wichtiger Termin!!! Eure Stimme kann Gehör bekommen!!! Ihr habt die Chance den Verantwortlichen zu sagen warum wir keine Deponie in Marl haben wollen, dass wir alle eine grüne Halde mit Naherholungscharakter haben wollen und nicht eine Müllhalde für Industrieabfälle. Es sind nicht nur die unkalkulierbaren Schlacken siehe www.waz.de/…/feuerwehreinsatz-es-brennt-auf-der-moltkehalde… sondern auch viele LKW Bewegungen mit den Stäuben die unsere...

  • Marl
  • 26.10.19
  • 1
Ratgeber
Auf rund 300.000 Quadratmetern Bruttofläche soll er bis zu 300 Arbeitsplätze bieten.

Industriepark Große Heide
Bürgerinformation im Gemeinschaftshaus Wulfen

Die ehemalige Zechenfläche in Wulfen wird zum Industriepark Große Heide entwickelt. Nachdem die RAG Montan Immobilien GmbH und die Stadt Dorsten im Dezember des vergangenen Jahres einen städtebaulichen Vertrag unterzeichnet haben, liegt nun die Planung für die Ausgestaltung des Areals vor. Diese wird allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt in einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 6. November, um 18 Uhr im Gemeinschaftshaus Wulfen. „Die dort entstehenden  Grundstücke...

  • Dorsten
  • 25.10.19
Politik

Landtag NRW - Bochumer Abgeordnete
Redebeiträge Bochumer MdL – Plenum Juli 2019

Bericht aus dem Landtag (Plenum Juli 2019 / Bochumer Abgeordnete) Zu den Bochumer Abgeordneten zählen die SPD-Abgeordneten Carina Gödeke, Serdar Yüksel und Prof. Dr. Karsten Rudolph sowie die AfD-Abgeordneten Gabriele Walger-Demolsky und Christian Loose. Im letzten Plenum gab es folgende Redebeiträge von den Abgeordneten: Carina Gödeke (SPD): ------ Christian Loose (AfD):Reden zu Tagesordnungspunkten Energiepolitische Leitlinien für einen innovativen und umweltfreundlichen...

  • Bochum
  • 20.09.19
Politik

300 Menschen demonstrierten am Samstag durch Stoppenberg und Schonnebeck
Kumpel-Demo gegen die RAG-Politik der verbrannten Erde der RAG

Ab 10 Uhr füllte sich am Samstag der Barbarossaplatz in Stoppenberg mit Bergleuten in ihrer Arbeitskleidung, einer größeren Delegation von Stahlarbeiter/innen aus Duisburg und Dortmund, Beschäftigten aus dem Gesundheitswesen, zahlreichen Umweltschützern, Kindern, Jugendlichen und Älteren, couragierten Frauen, Gewerkschaftern und sogar Tierschützern. Sie alle versammelten sich zur Demonstration gegen die Politik der „verbrannten Erde“, die die Ruhrkohle AG (RAG) betreibt. Dabei waren auch...

  • Essen-Nord
  • 15.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.