RAG

Beiträge zum Thema RAG

Ratgeber
Die RAG bietet jetzt eine Entschädigung für bergbaubedingte Erschütterungen an.

Einigung mit VBHG erzielt
RAG bietet eine Entschädigung für bergbaubedingte Erschütterungen an

Die RAG bietet jetzt eine Entschädigung für bergbaubedingte Erschütterungen an. Anspruchsberechtigt sind bestimmte Wohnlagen im Bereich der ehemaligen Bergwerke West, Prosper-Haniel, Lippe, Auguste Victoria und Ost für den Zeitraum vom Jahr 2008 bis zur Stilllegung des Bergwerks. Der untertägige Steinkohlenabbau im Ruhrgebiet führte an der Tagesoberfläche zeitweise zu wiederkehrenden Erschütterungen. Häufigkeit, zeitliche Dichte und Intensität fielen regional unterschiedlich aus. An...

  • Dorsten
  • 15.01.20
  • 1
Politik
Nahmen sich Zeit für einen intensiven Austausch in der neuen Leitwarte: (von links) Dr. Michael Drobniewski, stellvertretenden Leiter des Servicebereichs Technik- und Logistikdienste, RAG-Vorstandsvorsitzenden Peter Schrimpf, Bürgermeister Tobias Stockhoff, Weihbischof Rolf Lohmann und Michael Göge, Betriebsdirektor für Grubenwasserhaltung.

Treffen mit Tobias Stockhoff
Weihbischof Lohmann informierte sich über Nachbergbau

Informationen aus erster Hand erhielt Weihbischof Rolf Lohmann bei einem Besuch der neuen Leitwarte der RAG am Standort Pluto in Herne-Wanne. Gemeinsam mit Bürgermeister Tobias Stockhoff traf er den RAG-Vorstandsvorsitzenden Peter Schrimpf, den stellvertretenden Leiter des Servicebereichs Technik- und Logistikdienste Dr. Michael Drobniewski und den Betriebsdirektor für Grubenwasserhaltung Michael Göge. „Für mich stellen sich die Fragen: Was kommt nun nach dem aktiven Bergbau und wie geht es...

  • Dorsten
  • 14.11.19
Ratgeber
Auf rund 300.000 Quadratmetern Bruttofläche soll er bis zu 300 Arbeitsplätze bieten.

Industriepark Große Heide
Bürgerinformation im Gemeinschaftshaus Wulfen

Die ehemalige Zechenfläche in Wulfen wird zum Industriepark Große Heide entwickelt. Nachdem die RAG Montan Immobilien GmbH und die Stadt Dorsten im Dezember des vergangenen Jahres einen städtebaulichen Vertrag unterzeichnet haben, liegt nun die Planung für die Ausgestaltung des Areals vor. Diese wird allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt in einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 6. November, um 18 Uhr im Gemeinschaftshaus Wulfen. „Die dort entstehenden  Grundstücke...

  • Dorsten
  • 25.10.19
Natur + Garten
In Nähe der Zechenbahnbrücke Dorsten legt der Lippeverband in den kommenden Tagen eine neue Zuwegung an. Der zirka hundert Meter lange Weg entsteht zwischen dem Deich und ehemaligen Regenrückhaltebecken der Ruhrkohle.

Lippeverband legt Zuwegung Nähe Zechenbahnbrücke an
Betriebsweg entsteht zwischen Deich und Regenrückhaltebecken

In Nähe der Zechenbahnbrücke Dorsten legt der Lippeverband in den kommenden Tagen eine neue Zuwegung an. Der zirka hundert Meter lange Weg entsteht zwischen dem Deich und ehemaligen Regenrückhaltebecken der Ruhrkohle. Die Zuwegung dient nicht nur der jederzeit möglichen Überprüfung der Becken, sondern sie stabilisiert auch gleichzeitig den Deichfuß. Ein positiver Nebeneffekt – denn durch das Einbringen eines Sand-Kies-Gemisches verbreitert sich der Deichfuß. Die Arbeiten beginnen am Ende der...

  • Dorsten
  • 05.07.19
Kultur
Nachdem die Bauarbeiten der RAG AG auf der Zeche Fürst Leopold Schacht 2 abgeschlossen sind, startet jetzt die Sanierungsmaßnahme der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur an dem markanten Fördergerüst, das sich seit 2015 in ihrem Eigentum befindet.

Sanierungsmaßnahme am Fördergerüst
Frischer Wind am alten Turm

Nachdem die Bauarbeiten der RAG AG auf der Zeche Fürst Leopold Schacht 2 abgeschlossen sind, startet jetzt die Sanierungsmaßnahme der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur an dem markanten Fördergerüst, das sich seit 2015 in ihrem Eigentum befindet. „Das denkmalgeschützte Fördergerüst aus dem Baujahr 1912/13 ist das städtebauliche Wahrzeichen des Creativ Quartiers auf der Zeche Fürst Leopold. Die Sanierung sichert langfristig den Erhalt des hochrangigen Industriedenkmals und...

  • Dorsten
  • 13.06.19
Kultur
Zum TBW gehört ein Bergwerk, das auf 1.400 Metern alles im Original beinhaltet, was den Steinkohlebergbau ausmacht. Dazu gehören die verschiedenen Bergbaumaschinen, drei Streckenvortriebe sowie Streben mit einem Walzenschrämmlader und einem Hobel.
4 Bilder

In Recklinghausen soll ein Erlebnisbergwerk entstehen
Gefühlte 1.000 Meter unter der Erde

Das Trainingsbergwerk (TBW) in Recklinghausen soll in das deutschlandweit größte Steinkohle-Erlebnisbergwerk verwandelt werden. RAG, Regionalverband Ruhr (RVR) und Stadt Recklinghausen haben eine entsprechende Kooperationsvereinbarung ausgehandelt, der nun noch die politischen Gremien zustimmen müssen. Der RVR wird Verbandsausschuss und -versammlung vorschlagen, das weiterhin unter Bergaufsicht stehende Areal des Trainingsberwerks in das Eigentum des Regionalverbandes Ruhr zu übernehmen. Es...

  • Dorsten
  • 05.06.19
Politik
Auf rund 300.000 Quadratmetern Bruttofläche soll er bis zu 300 Arbeitsplätze bieten.

Vertrag unterzeichnet
Aus der Zechenfläche Wulfen wird der Industriepark Große Heide

Dorsten. Auf der ehemaligen Zechenfläche Schacht Wulfen 1/2 in Dorsten soll in den kommenden Jahren der "Industriepark Große Heide Wulfen" entstehen. Auf rund 300.000 Quadratmetern Bruttofläche soll er bis zu 300 Arbeitsplätze bieten. Bei der Ansiedlung werden produzierende Unternehmen bevorzugt. Heute (13. Dezember) unterzeichneten Vertreter der Stadt Dorsten und der RAG Montan Immobilien den städtebaulichen Vertrag über die Planung, Erschließung und Vermarktung des Areals. Planung und...

  • Dorsten
  • 13.12.18
Kultur
Der Förderturm der Zeche Zollern, Dortmund.

Frage der Woche: 2018 ist Schluss mit der Kohle – was bedeutet euch der Bergbau?

Der Bergbau und die Kohle sind nicht nur für den wirtschaftlichen Aufschwung des Ruhrgebiets verantwortlich. Generation um Generation von Bergleuten fuhr über Jahrzehnte in die Zechen der Region ein. Das Ruhrgebiet ist untrennbar mit der Kohle verwachsen. Doch in diesem Jahr ist endgültig Schluss damit.  Prosper-Haniel in Bottrop ist die letzte verbliebene Zeche im Ruhrgebiet, und auch hier fahren die Bergleute in diesem Jahr letztmalig ein. Unglaubliche 600.000 Menschen beschäftigte die...

  • Herne
  • 16.02.18
  • 72
  • 17
Überregionales
Die Schüler präsentieren im Modell, wie sie sich die einzelnen Elemente des Sportparks vorstellen. Foto: privat

Wettbewerb: Fitness am Förderturm

Die Endrunde des bundesweiten Wettbewerbs "Förderturm der Ideen" geht in die heiße Phase: Mit einem Konzept für einen ungewöhlichen Sportpark auf dem ehemaligen Zechengelände ist eine Schülergruppe aus Dorsten durch die Vorauswahl gekommen. Nun hoffen die Jugendlichen auf Unterstützung bei der öffentlichen Abstimmung, denn falls sie gewinnen, bekommt Dorsten den neuen Platz geschenkt. Noch etwas über ein Jahr, dann ist der deutsche Steinkohlebergbau Geschichte: Ende 2018 schließen die...

  • Dorsten
  • 12.04.17
  • 1
  • 1
Politik
Die Grafik zeigt den alten Lauf des Erdbaches (rot), den Mittellauf (grün), der umgestaltet werden soll, sowie die neue Trasse (blau). (Grafik:Stadt Dorsten)

Bürger in Altendorf stimmen Umgestaltung des Erdbachs zu

Altendorf-Ulfkotte. Mittellauf soll nicht mit Pumpen „betrieben“ werden. 400 000 Euro für Umgestaltung. Ist es wirklich sinnvoll, künstlich Wasser in den Mittellauf des Erdbachs zu pumpen? Diese Frage diskutierten am Montag über 50 Bürgerinnen und Bürger aus Altendorf mit Bürgermeister Tobias Stockhoff und Umweltplaner Frank Lumpe. Am Ende der Diskussion in der Mehrzweckhalle war das Ergebnis eindeutig: 43 Bürger stimmten der Empfehlung an die Ratsgremien zu, auf die Pumpen zu verzichten....

  • Dorsten
  • 08.03.17
Überregionales

Arbeiten für die Schachtverfüllung Fürst Leopold

Die RAG plant, die Schächte Fürst Leopold 1 und 2 in Dorsten standsicher zu verfüllen. Hierzu sind vorbereitende Arbeiten im Zeitraum von Mitte Juni bis etwa Ende September 2016 notwendig. Bei diesen Arbeiten handelt es sich um die Erstellung von Fundamenten für logistische Einrichtungen. In diesem Zusammenhang muss auch ein vorhandenes Betonfundament zurückgebaut werden, wobei es zu Staub- und Geräuschentwicklungen kommen kann. Für diese technisch nicht vermeidbaren Belästigungen bittet...

  • Dorsten
  • 20.06.16
Politik

Rettung der alten Zechenbahnbrücke ist in Sicht

Die „Rettung“ der seit vergangenem Jahr gesperrten Zechenbahnbrücke hat Zeit in Anspruch genommen. Aber die Geduld, die Bürger beiderseits der Lippe noch immer aufbringen müssen, wird sich auszahlen, wenn diese attraktive Verbindung zwischen Hervest und der Feldmark in neuer Gestalt wieder zur Verfügung steht. Das Verfahren bis zu diesem Stand hat Zeit in Anspruch genommen, weil es sich nicht um eine städtische Brücke handelte, sondern um nicht mehr benötigtes Eigentum der Ruhrkohle AG und...

  • Dorsten
  • 24.03.16
  • 1
Kultur
Blick vom "Tafelberg"
11 Bilder

Landschaftspark für Hervest - Fotos aus dem Februar

Bald ist es ein Jahr her: Letzten März machte der Verein für Bergbau-, Industrie- und Sozialgeschichte Dorsten e.V. aus der Maschinenhalle auf dem Zechegelände Fürst Leopold ein Informations- und Begegnungszentrum für die Öffentlichkeit. Damit wurde der erste Schritt für einen neuen kulturellen Erholungs- und Freizeitraum der Dorstener Bürger gemacht; den Landschaftspark Hervest. Denn neben dem beliebten „Creativ Quartier Fürst Leopold“ entstand auch auf der einstigen Kohlenlagerfläche im...

  • Dorsten
  • 09.02.16
  • 1
Politik

RAG Montan Immobilien startet mit Sanierung auf Fürst Leopold

Auf dem Areal des ehemaligen Bergwerks Fürst Leopold hat jetzt die RAG Montan Immobilien mit den Sanierungsmaßnahmen des Bodens und Flächenaufbereitungen begonnen. Ebenfalls gestartet sind die Arbeiten an der Brückenunterführung an der Zechenstraße. Die Maßnahmen sind ein weiterer wichtiger Schritt zur Wiedernutzung der Fläche im Dorstener Stadtteil Hervest. Betroffen ist der Bereich der ehemaligen Zeche Fürst Leopold 1/2, der Hafen Fürst Leopold, sowie der ehemaligen Kohlenlagerfläche....

  • Dorsten
  • 18.02.13
Politik
Das Gelände des ehemaligen Schacht 9 in der Hohen Mark soll zukünftig für eine Hafteinrichtung für psychisch kranke und suchtkranke Straftäter genutzt werden. Politik und Bürger wurden von der Entscheidung überrascht. Quer durch die Parteien formiert sich Widerstand. Dafür könnte es allerdings bereits zu spät sein. Foto: Borgwardt
3 Bilder

Forensik: Böser Gruß aus Düsseldorf

Das Schicksal des ehemaligen Wetterschachtes AV 9 in der Hohen Mark schien bis vor wenigen Tagen geklärt zu sein: Nach bisheriger Planung sollte die Anlage nach dem Ende des Kohleabbaus 2015 wieder dem Wald übergeben werden. Nun soll hier nach dem Willen der Landesregierung NRW eine forensische Klinik entstehen. Die Bürger der anliegenden Gemeinden sind verärgert. Wer den Weg nicht kennt, übersieht die kleine Straße schnell, so sehr schmiegt sie sich zwischen die Bäume. Biegt man aber von...

  • Haltern
  • 30.10.12
  • 2
Politik
Die Maßnahmen rund um Fürst Leopold kommen im November in Schwung.

Sanierungsmaßnahmen rund um Fürst Leopold / Grünfläche und Festplatz geplant

Einen wichtigen Schritt zur Wiedernutzung großer ehemaliger Montanflächen in Hervest gehen die Stadt Dorsten sowie RAG Montan Immobilien mit dem Start von Sanierungsmaßnahmen. Betroffen ist der Bereich der ehemaligen Zeche Fürst Leopold 1/2, der Hafen Fürst Leopold, Teile des ehemaligen E.ON Ruhrgasgeländes sowie der ehemaligen Kohlenlagerfläche. Bevor diese Flächen einer Wiedernutzung zugeführt werden, stehen voraussichtlich ab November Sanierungsmaßnahmen des Bodens und Flächenaufbereitungen...

  • Dorsten
  • 21.09.12
Kultur
Das fast hundertjährige Maschinenhaus der Zeche Fürst Leopold mit wertvollem historischem Maschinenbestand befindet sich nun in der Obhut der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur.

Maschinenhaus auf Leopold ist jetzt Standort der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur

Die RAG AG hat jetzt das denkmalgeschützte Fördermaschinenhaus der ehemaligen Zeche Fürst Leopold in Dorsten der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur übertragen. Bereits im Dezember des vergangenen Jahr beschloss das Kuratorium der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur die Eigentumsübernahme des Industriedenkmals „Fördermaschinenhaus Fürst Leopold Schacht 1/2“. Nun wurde die Übertragung vollzogen und die Industriedenkmalstiftung ist jetzt neue Eigentümerin...

  • Dorsten
  • 01.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.