Vertrag unterzeichnet
Aus der Zechenfläche Wulfen wird der Industriepark Große Heide

Auf rund 300.000 Quadratmetern Bruttofläche soll er bis zu 300 Arbeitsplätze bieten.
  • Auf rund 300.000 Quadratmetern Bruttofläche soll er bis zu 300 Arbeitsplätze bieten.
  • Foto: WulfenWiki / Exposé Ehemalige Zechenfläche Wulfen 1/2 in Dorsten (Ratsinformationssystem, Dezember 2015)
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Dorsten. Auf der ehemaligen Zechenfläche Schacht Wulfen 1/2 in Dorsten soll in den kommenden Jahren der "Industriepark Große Heide Wulfen" entstehen. Auf rund 300.000 Quadratmetern Bruttofläche soll er bis zu 300 Arbeitsplätze bieten.

Bei der Ansiedlung werden produzierende Unternehmen bevorzugt. Heute (13. Dezember) unterzeichneten Vertreter der Stadt Dorsten und der RAG Montan Immobilien den städtebaulichen Vertrag über die Planung, Erschließung und Vermarktung des Areals.

Planung und Erschließung liegen bei der RAG Montan Immobilien, der Stadt Dorsten und der Wirtschaftsförderung WINDOR. Bis 2020 wollen die Partner die Fläche zur Hochbaureife entwickeln. Die Vermarktung soll bereits im kommenden Jahr beginnen, erste Entwürfe für den Bebauungsplan gibt es bereits. Gutachten zu Schallschutz, Artenschutz, Umwelt und Verkehr sind in Arbeit.

Mit dem Projekt "Große Heide" will Dorsten den Mangel an Industrieflächen auffangen. Derzeit kann die Stadt keine Industrieflächen für ansiedlungswillige Unternehmen anbieten.

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.