Arbeiten an den Kanälen und Straßen in Marl 2015 und 2016

Anzeige
 

Im Jahr 2015 hat der Zentrale Betriebshof der Stadt Marl (ZBH) folgende Arbeiten an den Kanälen und Straßen ausgeführt. Einige Massnahmen müssen in 2016 fortgeführt werden. Am augenfälligsten ist sicherlich die Sanierung der Breddenkampstraße und der Heisterkampstraße, die zu einem Großteil erledigt wurde. Aber auch eine Reihe von vielen weiteren Baumaßnahmen stand auf dem Programm des ZBH.

Hier eine Übersicht über die in 2015 erledigten und angefangenen Projekte:

Breddenkampstraße in Drewer

Bestens im Zeitplan liegen die Arbeiten in Marl-Drewer. Nachdem das Wetter mitspielte, konnten die Asphaltierungsarbeiten im Bereich des 1. und 2. Bauabschnittes zwischen der Paul-Schneider-Straße und der Einmündung In den Kämpen abschließend fertiggestellt werden. Auch wurden die noch fehlenden Einmündungen in die Breddenkampstraße asphaltiert.
Schließlich wurde auch noch die Fahrbahn der Heisterkampstraße zwischen der Einmündung Kamphoffstraße und der Kreuzung mit der Paul-Schneider-/Kamphoffstraße saniert. Die Fräs- und Asphaltierungsarbeiten wurden sehr zur Freude der Anlieger und Verkehrsteilnehmer noch vor Weihnachten fertiggestellt, sodass der Straßenzug Heisterkampstraße – Breddenkampstraße bis zur Langehegge in beiden Richtungen wieder zu befahren ist. Der 1. und 2. Bauabschnitt der Zuschussmaßnahme Breddenkampstraße und die Deckensanierung der Heisterkampstraße sind damit 2015 fertiggestellt worden.

Borgsheider Weg, Birkenbusch und Nachbarstraßen

Die Maßnahme Borgsheider Weg in Sinsen ist in diesem Monat weitestgehend abgeschlossen worden. Da das Wetter mitspielte, konnte die Asphaltdecke eingebaut werden. Auch die zur Verkehrsberuhigung einzubauenden Aufpflasterungen waren noch bis Weihnachten fertig . Gleichzeitig laufen die Arbeiten in der Parallelstraße Birkenbusch. Von dort wandert die Kanalbaustelle in Richtung der Straße An Knickershütt.

Vikariestraße, Dammstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Ophoffstraße

Die Arbeiten in der Dammstraße kommen weiter schnell voran. Auch hier konnte die Asphaltdecke eingebaut werden. Im Jahr 2016 werden in der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/ Ophoffstraße noch rund fünf Meter Kanal in der Ophoffstraße verlegt. Zudem werden an den Gehwegen in der Ophoffstraße und in der Vikariestraße noch kleinere Sanierungsarbeiten vorgenommen, womit auch diese große Baustelle pünktlich abgeschlossen wird.

Die Vikariestraße, Willy-Brandt- und Herzlia-Allee erhielten neue Fahrbahndecken

Alle drei Straßenbaumaßnahmen konnten bereits abgeschlossen werden. Nachdem im vergangenen Jahr die Richtungsfahrbahnen auf der „neuma-Seite“ hergestellt worden war, sind jetzt die Fahrbahnen auf der „Gesamtschule-Seite“ erneuert worden. Zusätzlich ließ der ZBH die beiden Fahrbahnen der Herzlia-Allee Richtung Recklinghäuser Straße im Abschnitt zwischen der Kreuzung Willy-Brandt-Allee und Freerbruchstraße mit einer neuen Asphaltdecke versehen.

Vollrathskamp und Astrid-Lindgren-Straße

Diese beiden kleineren Fertigstellungsmaßnahmen waren für das Jahr 2015 geplant, müssen aber aus Kapazitätsgründen erst in 2016 ausgeführt werden.

Bahnbrücke in Drewer

Die Sanierungsarbeiten an der südwestlichen Flügelwand der Brücke Bergstraße über die Bahnlinie V9 konnten im Sommer 2015 abgeschlossen werden.

Ovelheider Weg

Die Straßenbauarbeiten am Ovelheider Weg zwischen der Max-Reger-Straße und der Georg-Herwegh-Straße werden im Anschluss nach der zuvor auszuführenden Kanalbaumaßnahme im Jahr 2016 ausgeführt. Gleiches gilt für die Beethovenstraße, die nach der Kanalerneuerung auch einen neuen Straßenbelag erhält.

Neue Pumpstation an der Brassertstraße

Im Zusammenhang mit der Westerweiterung des Chemieparks baute der ZBH im Juli und August eine neue Pumpstation am nördlichen Ende der Brassertstraße.
Die Arbeiten waren erforderlich, da sich der Chemiepark auf das Gelände der alten Schlenke Siedlung vergrößert hatte. Das Pumpwerk der Stadt Marl, welches das Schmutzwasser der damaligen Siedlung pumpte, musste weichen. Um die hier anfallenden Abwässer störungsfrei zu entsorgen, musste in Absprache mit dem Chemiepark ein an die aktuellen Dimensionen angepasstes neues Pumpwerk gebaut werden. Bei der Westerweiterung sollten mal tausende Arbeitsplätze enstehen zu sehen ist davon bis heute nichts und auch in Zkunft nicht zu erwarten.

In 2015 abgeschlossene Kanalbaumaßnahmen

Der ZBH hat in diesem Jahr eine Reihe von Kanalbaumaßnahmen durchgeführt und beendet. Dazu gehört die Bonifatiusstraße in Marl-Brassert, wo der Kanal erneuert worden ist. Im Anschluss daran wurde die Straßenoberfläche wieder hergestellt und - aufgrund einer Vielzahl von Querungen der Hausanschlussleitungen - auch der Radweg erneuert.
In Marl-Lenkerbeck wurden Kanäle in der Kniestraße, dem Gerhard-Jüttner-Weg, der Georg-Herwegh-Straße und im Bereich Bahnhofstraße und Gräwenkolkstraße erneuert.
Die Kanäle in der Brunhildestraße und Kriemhildestraße wurden ebenfalls ausgetauscht.
Die Erneuerung der Kanäle in der Bussardstraße wurde in diesem Jahr begonnen und wird im kommenden Jahr weitergeführt.

Diese Baugebiete wurden vom ZBH erschlossen

Zusätzlich wurden im Jahr 2015 folgende Erschließungsmaßnahmen beendet bzw. in Teilen fertiggestellt:
Endgültig fertiggestellt sind die Erschließungen in den Baugebieten In den Loeauen II. Bauabschnitt, Budapester Straße, In den Orthöfen-Wellerfeldweg, Gartenstadt (Fertigstellung zu 50%) und die Zuschussmaßnahme Soziale Stadt Max-Reger-Straße.
Weiterhin wurden folgende Erschließungsmaßnahmen in Teilen fertiggestellt, wobei zunächst der Kanalbau, die Versorgungsträgerleitungen, eine Baustraße und die Beleuchtung ausgeführt wurden: Die Baugebiete An St. Heinrich mit der Fertigstellung der Einmündung in die Herzlia-Allee und das Baugebiet Franz-Emschermann-Straße.
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.