Flossbachs Querpass: Reus ist doof wie Bohne

Anzeige
Die Halbserie ist vorbei: 17 Spiele - und was hat uns bewegt? Ist die Bundesliga-Tasse aus Ruhrpott-Sicht halbvoll oder halbleer? Darum analysieren wir einmal bei einer Tasse Kaffee die Hinrunde.

Beim BVB haben einige der Marke „Meister-Röstung“ etwas falsch verstanden oder sich ein paar falsche Bohnen untergemischt. Denn zur Halbserie ist die Tasse nicht halbleer, sondern hat Bodensatz.
Prütt nennt man das im Pütt. Vorletzter Platz in der Tabelle nach 17 Spielen. Mit 10 Niederlagen die meisten Pleiten in der Liga. Der BVB erntet nur noch Mitleid, und das will kein Sportler hören. Hohn und Spott in Gelb und vor allem in „Schwarz“. Da stimmt etwas nicht. Ich würde sagen: Verkocht, verkloppt!

Auf Schalke gab's „Kaffee Latte“.


Da ist das Glas auch nicht halbleer, sondern voll. Personalentscheidungen werden heldenhaft ad absurdum geführt und die Hinserie „cremig“ als ausbaufähig beschrieben. Das Sahnehäubchen im Dresdener Pokal oder die CL-Trainingsvorführung gegen Chelsea waren die „Krönung“. Jetzt warten die Fans mit „Genuss“ auf die Rückrunden-„Gala“.
Allerdings will ich noch eines loswerden. Am letzten Hinrunden-Spieltag ging es „klassisch“ gegen den HSV. Das 0:0 war ein Spiegelbild der kompletten Halbserie. Zwanzig Minuten ordentlich, 70 Minuten „Café Casino“. Fehlpass-Festival als „Glückskaffee“!

Bayern rrrrrösten Gegner


„Gala“ und „Gold“ gab es nur jenseits des Mittelgebirges. Dort werden die Bohnen doppelt „gerrrröstet“. Die Bayern in München schlürfen ihre braune Brühe auf ex. Dabei werden die Gegner zu Milchpulver gestampft und als Delikatesse genossen.
Die Schwarze Bohne aber kommt auch aus Dortmund. Marko Reus! Über sieben Brücken musst du gehen, sieben Jahre ohne Führerschein überstehen...
Ich hatte immer eine gute und hohe Meinung von MR. Die hat er mir kurzerhand zerstört. Wie verantwortungslos ist sein Handeln? Kann mir einer erklären, wie eine so in der Öffentlichkeit stehende junge Bohne mit solch einem Gehalt so viel Dummheit konsumieren kann. Was wäre passiert, wenn ein Unfall mit Personenschaden entstanden wäre?! Ich mag nicht daran denken!

Frohes Fest - nicht ärgern lassen


Bevor ich jetzt einen Kaffee „Latte Matteo“ trinke, wünsche ich Ihnen, liebe Leser und Leserinnen, ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2015.
Kommen Sie gut rein, lassen Sie sich nicht ärgern (auch von mir nicht) und bleiben Sie gesund. Das ist das Wichtigste.
Ihr Holger Flossbach, „vollmundig“ aus dem „Café Marl“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.