Flossbachs Querpass: Typisch Schalke oder Napoleon Bonaheldt

Anzeige
Kommentiert exklusiv den großen Fußball im Stadtspiegel und auf unserem Portal Lokalkompass: Trainer Holger Flossbach.
Bescherung im Hause Stevens. Der Huub macht seiner Ehefrau Toos eine Freude, ein Geschenk. „Tooosi, ich blib jetzt tu Hus“, sagte der hemdsärmelige Übungsleiter und freut sich auf seine Freizeit.

Bescherung im Hause Keller. Jens Keller ist der neue Übungsleiter der Schalker Lizenzmannschaft. Jens Keller ist der Trainer, liebe Fußball-Fans, der 9 Spieltage lang die Geschicke in Stuttgart leiten durfte, glatte neun Punkte holte und wieder gehen musste.

Schwabentaste

Jens Keller wurde bekannt, weil er seinen Vorgänger Christian Gross öffentlich diskreditierte. Unter Trainern kein feiner Zug und ein Verstoß gegen den Trainerkodex. Ob er der richtige Feldmarschall für die Königsblauen ist oder eher ein blauer Knappe des Schalker Napoleon Bonaheldt? Immerhin ist er ein Freund der Familie Heldt. Somit eine Vetternwirtschaft ohnegleichen.

Nicht nur deswegen hätte der „Kleine“ auch gehen müssen. Die Personalpolitik mit Obasi-Verarsche, Marica-Irrtum, Hildebrandt-Flop, Barnetta-Desaster und Pukki-Schnapp ist ein Betrug an den Fans. Adler, Dante warteten auf einen blauweißen Anruf. Doch das Telefon von Manager Scharfzahn hatte nur eine Schwabentaste.

Raul wollte bleiben. Nappo-Heldt wollte ihn loswerden, weil Schalke dadurch flexibler wird. Unglaublich, aber typisch Schalke. Sportliche Entscheidungen werden nicht nach dem Leistungsprinzip oder dem Kompetenzbereich entschieden, sondern im persönlichen Bekanntschaftskreis.


Was, Sie haben kein Bild vom Schalker Manager? Dann gebe ich Ihnen diese Linkempfehlung: www.youtube.com/watch?v=htwCbBZbQ2Q

Blickpunkt Champions-League

Die Hinrunde ist beendet. Der BVB wird wenig spektakulär Dritter. Das reicht für die Champions-League. Wenn sie jetzt noch die Vertragsmodalitäten in den Griff bekommen und Begehrlichkeiten stillen, dann wird mit ihnen auch in 2013 zu rechnen sein. Vor allem international. Meister Klopp und seine Gelbmuckl waren im ablaufenden Jahr eine Wucht.

Eine Etage tiefer befreiten sich zum Glück die Bochumer und Duisburger aus dem Würgegriff 3. Liga.

Ach so, shit, alle Schlauchboote waren schon weg. Jetzt befürchte ich, dass der Keller den Holtby in den 3.Stock hievt.

Ich wünsche allen Lesern ein besinnliches, frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2013.
Gönnen Sie sich einmal eine kurze Fußball-Pause.

Ihr Holger Flossbach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.