Ein einsamer Engel mit einer langen Leidensgeschichte: Main-Coon-Dame Angel

Anzeige
Seit über sieben Monaten allein und unsichtbar: Angel. (Foto: ST)
Marl: Tierheim Marl/Haltern |

Angel ist ein wahrer Engel. Allerdings sind das weder ihre Vorbesitzer gewesen, noch behandelt das Leben die hübsche Main-Coon-Dame nur annähernd so. Denn das schmusige Mädchen befindet sich schon seit November 2015 im Marler Tierheim, doch fast niemand sieht die tolle Samtpfote.

Denn Angel hat eine lange Leidensgeschichte hinter sich, die endlich in einem Happy End münden soll. Doch derzeit sitzt Angel noch immer in Quarantäne. Und das hat einen traurigen Grund: Der verschmuste Stubentiger wurde mit einem gebrochenem Bein abgegeben und landete auf dem Operationstisch. Danach musste sie ruhig gestellt werden und brach sich trotzdem noch einmal dasselbe Bein.

Tapferes Mädchen bricht sich zwei Mal dasselbe Bein


Die bittere Konsequenz: Eine „externe Fixateur“, die erneut viel Geduld von Angel verlangte. Doch die Schnurrerin ließ alles tapfer über sich ergehen.

Und fast hätte das etwa 2013 geborene Mädchen endlich Glück gehabt: Eine Familie wollte das Mädel zu sich holen, änderte aber nach der Genesung ihre Meinung. "Die Heilung hätte zu lange gedauert." Pech für die super menschenbezogen Angel, die wahrlich eine Chance verdient hat.

Mehr Infos zu der Schmusekatze gibt‘s unter Telefon 02365/21942.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.207
Monika Wübbe aus Marl | 17.06.2016 | 15:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.