Jetzt beginnt die Leidenszeit der Mini-Tiger

Anzeige
Noch ein wenig scheu, aber unheimlich lieb: Glückskatze Pearl. (Foto: ST)

Viele sehnen dem Frühling entgegen, doch im Marler Tierheim spielen sich zu dieser Jahreszeit etliche traurige Tiergeschichten ab. Denn jedes Jahr im April beginnt die Leidenszeit von Katzenbabys, die förmlich ins Heim strömen.



Umso schlimmer, weil noch Mini-Tiger vom vergangenen Jahr dringend auf ein neues Zuhause warten. Wie zum Beispiel Zorro (getigert/weiß), Findus (schwarz-weiß mit weißem Gesicht), Pino (schwarz-weiß, weiße Schnurrhaare) und Pearl (schildpatt). Das sind vier Youngsters im besten Alter von etwa sieben bis acht Monaten. Alle jungen Samtpfoten sind bereits kastriert und warten seit dem letzten Herbst auf Menschen, mit denen sie ihre Zukunft genießen können.

Vier junge Schnurrer brauchen dringend ein Zuhause


Das Quartett sind Kinder von verwilderten Hauskatzen und zeigen sich Fremden gegenüber zu Beginn oft etwas scheu. Aber geduldige Menschen können über ein Spiel oder über die geeigneten Leckerchen schnell ihr Vertrauen gewinnen.

Da die hübschen Stubentiger sehr sozial sind, möchte das Tierheim sie gerne jeweils als Pärchen vermitteln. Freigang brauchen die Pelzträger nicht unbedingt, aber ein eingenetzter Balkon wäre schön.

Infos zu den Schnurrern gibt‘s unter 02365/21942.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.