Trauriges Hunde-Schicksal: Wegen Überforderung abgeschafft

Anzeige
Bildhübsch, aber unendlich traurig: Sammy. (Foto: ST)
Marl: Tierheim Marl/Haltern |

Schnell mal einen Hund angeschafft, noch schneller überfordert. Lösung: Ab ins Marler Tierheim. So das traurige Schicksal von Sammy, einem jungen, agilen Mischling, der trotzdem seine Besitzer geliebt hat und nun unter dem Verlust unendlich leidet.

Was ihm bleibt, ist die Hoffnung, dass sich eine geduldige Familie seiner annimmt und ihm neue Lebensfreude gibt. Die fröhliche Fellnase hat am 8. Januar 2015 das Licht der Welt erblickt und wäre mit Menschen glücklich, die genauso sportlich sind wie er. Denn Sammy ist kaum „kaputt“ zu bekommen und muss noch viel lernen.

Sammy mag Artgenossen und Katzen


Der junge Rüde braucht neben der körperlichen Auslastung auf jeden Fall Kopfarbeit. Der hübsche Kerl mag Artgenossen und soll nach Einschätzung der Tierheim-Mitarbeiter auch mit Katzen gut klar kommen.

Weitere Infos zu dem tollen Burschen unter: 02365/21942.
1 2
2
2
2
2
2
2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.