Altstadt in Monheim: Einheitliches Grün der Festerläden, aber bitte nicht so konkret!

Anzeige
"Bergischer Dreiklang": Schwarz die Balken, weiß die Gefache, Bergisch Grün/Moosgrün RAL 6005 die Fensterläden.
Monheim am Rhein: Altstadt |

In den Plänen, Monheim und seine Altstadt attraktiver für die Bürger und Besucher zu gestalten, stecken sehr viele gute Gedanken und Ideen, doch leider hier und da auch Konfliktstoff. Zum Beispiel bei der Einheitlichen dunkelgrünen Gestaltung der Fensterläden gehen die Meinungen auseinander. Dabei wäre alles so einfach.

Für Monheim, als Teil des Bergischen Landes, gilt natürlich, wenn es um die landschaftstypische Farbgebung geht, der sogenannte

„Bergische Dreiklang“: SCHWARZ die Fachwerkbalken, WEISS die Gefache und die Fenster und DUNKELGRÜN die Fensterläden. Und weil jeder unter Dunkelgrün etwas anderes versteht ist das Grün des Bergischen Landes als RAL 6005 Bergisch Grün / Moosgrün genau definiert.

Jeder Malermeister weiß das, und so schlug es auch die Ratsfraktion der Grünen vor. Doch der Gestaltungsbeirat ließ sie abblitzen. Er mag es halt nicht so konkret. Und wer lässt sich schon gerne festlegen?

Der Gestaltungsbeirat setzt sich einfach über die Farbgrundsätze bei der Erhaltung historischer Bausubstanz im Bergischen Land hinweg und treibt es lieber bunt. Und das kann man schließlich auch mit dem Farbton Dunkelgrün. In der Farbtonkarte der RAL-Farbtöne gibt es allein mindestens 13 Farbtöne, die man als Dunkelgrün für die Fensterläden der Monheimer Altstadt verwenden könnte. Hallo? Ein solcher Grünton-Wirrwar an den Fensterläden kann unmöglich im Sinne des Bürgermeisters gewesen sein, als er kürzlich von deren einheitlichen Farbgebung sprach.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.