Altweiberkarneval 2016. Das Rathaus in Monheim am Rhein wird gestürmt

Anzeige
Monheim am Rhein: Rathaus/Doll Eck |


Die Tradition will es, dass bevor der Karneval aus den Sälen in die Straßen verlagert wird, zunächst erst mal die närrischen Mächte das Zepter im Rathaus übernehmen müssen. Erbittert wurde gekämpft, gerungen, getanzt und gesungen, bis sich die Stadtverwaltung für die kommenden Tage in ihr närrisches Schicksal ergab. Selbst die eigens angeeilte Verstärkung aus Monheims Partnerstädten konnte das angesichts der karnevalistischen Übermacht nicht verhindern. Dennoch wurde sie für ihren Einsatz mit dem karnevalistischen Tapferkeitsorden geschmückt.

Nachdem die Tinte der Kapitulationsurkunde getrocknet , Schlüssel und Stadtkasse ordnungsgemäß übergeben war, zogen die närrischen Garden samt Gefolge mit viel Helau und Trara in Richtung "Doll Eck" wo sie bereits von den "Alten Weibern", die trotz Regen und Kälte noch ausgesprochen rüstig waren, erwartet wurden. Pünktlich um 11:11 Uhr wurde hier schließlich mit dem Altweiberkarneval der Straßenkarneval eröffnet, der seinen Höhepunkt am Rosenmontag haben wird.

Der einsetzende Regen machte den Vormittag nicht nur zu einem närrischen, sondern zugleich auch zu einem feucht-fröhlichen Highlight. Hier ein paar Bilder vom Tage.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.