Hotelansiedlung auf Kaufhofareal positiv

Anzeige
„ Die Ansiedlung eines Hotels auf dem ehemaligen Kaufhof-Areal wird ein Gewinn sein für die „Tagungsstadt Mülheim““, meint der parteilose Stadtverordnete Jochen Hartmann. Er begrüßte die Ansiedlung ausdrücklich. „ Wir hatten beispielsweise in der Vergangenheit vom Landesverband des Richterbundes wegen der Durchführung einer Landestagung Nachfrage bei der MST gehalten. Die konnte uns aber damals die erforderliche Übernachtungsgelegenheiten in EINEM Hotel nicht zur Verfügung stellen. Ein Shuttle-Service zu verschiedenen Hotels wird aber von vielen Tagungsteilnehmern nicht gewünscht, weil man abends gerne gemeinsam bei einem Bier zusammensitzen mag.“ Das könne sich also künftig ändern. Im Übrigen sieht der Stadtverordnete die bisherigen Planungen weiterhin kritisch. Hartmann: „Ich befürchte, daß man die Ruhrbania-Fehler wiederholen wird. Viel Beton und kein Grün. Die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum tendiert gen Null“. Hartmann regte nochmals an, Rasenfreiflächen wie vor dem Landgericht in Duisburg oder begrünte und begehbare Dächer in die Planungen mit einzubeziehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.