Kraftakt sichert dem VfB Speldorf mindestens den dritten Rang

Anzeige
Janis Timm (re.) erzielte das entscheidende Tor in Kleve. (Foto: Heinz Haas)

Es kann nicht immer Zauberfußball, es kann nicht immer ein 8:0 sein. Im viertletzten Saisonspiel der Fußball-Landesliga benötigte der VfB Speldorf im Auswärtsspiel beim 1. FC Kleve einen Kraftakt, um als knapper 1:0 (0:0)-Sieger vom Platz zu gehen. Dadurch haben die Mülheimer aber das erste Zwischenziel erreicht.

Denn schlechter als Platz drei können die Mülheimer jetzt schon nicht mehr abschneiden. Und neben den beiden festen Aufsteigern darf sich auch der Tabellendritte noch Hoffnungen auf den Sprung in die Oberliga machen. Sofern Fortuna Düsseldorf II in der Regionalliga West den Klassenerhalt schafft (nach jetzigem Stand wäre das der Fall), duellieren sich die Tabellendritten der beiden Landesligen in einer Relegation und kämpfen um einen weiteren Aufstiegsplatz.

Der VfB und sein ehrgeiziger Trainer Christian Mikolajczak möchten aber gar nicht erst von anderen abhängig sein. Das Gute aus ihrer Sicht: Platz zwei kann aus eigener Kraft gesichert werden. Mit viel Glück schon am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen die SpVgg Sterkrade-Nord. Bei einem Sieg und einem Unentschieden von Verfolger Rhede lägen die Grün-Weißen zwei Runden vor dem Ende sechs Punkte und mindestens 18 Tore vorn. Bei einer Niederlage von Rhede (und VfB-Sieg) wäre ohnehin alles klar.

Beim Spiel in Kleve stand es 53 Minuten lang 0:0, weil beim VfB der letzte Pass nicht ankam. Die Gastgeber hingegen versuchten es zu oft mit langen Bällen. Der Start in die zweite Hälfte gelang den Mülheimern gleich besser und Janis Timm erzielte in der 54. Minute das entscheidende Tor. Mit seinem 24. Saisontreffer übernahm er die Führung in der Torjägerliste. Da die Speldorfer in der Folge einige Chancen ausließen, musste auch Keeper Tobias Ritz zweimal eingreifen. Aufgrund der vielen Spiele aus den letzten Wochen, wurden die letzten Minuten zu einem Kraftakt. Mit einem Happy End.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.