Gladbeck: B224

1 Bild

Gladbecker A 52-Gegner wollen nun direkten Kontakt zu Bund und Land aufnehmen: "Bürgerforum" bezweifelt Aussage des Stadtbaurates 9

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 14.05.2018

Gladbeck. Die Meinungen in Sachen "Ausbau der B 224 zur A 52" gehen nach wie vor weit auseinander. So reagiert das "Bürgerforum Gladbeck" jetzt "mit deutlichem Befremden" auf den Bericht der Stadtverwaltung zum Planungsstand der A52 vor dem Haupt- und Finanzausschuss vom 07. Mai 2018. „Den von Stadtbaurat Dr. Kreuzer erweckten und von den Medien wiedergegebenen Eindruck, dass jetzt endgültig für die teilweise untertunnelte...

Bildergalerie zum Thema B224
14
13
13
10
2 Bilder

A52-Ausbau: Bauindustrie verstärkt politischen Druck 15

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Gladbeck | am 23.01.2018

Beim geplanten Ausbau der B224 / A52 erhöht sich zu Jahresbeginn der politische Druck: Nachdem das Projekt im Masterplan der Landesregierung bereits mit der höchsten Vorrangstufe bewertet wurde, meldet sich nun auch die Bauindustrie zu Wort. Sie fordert von der künftigen Bundesregierung verkürzte Prüfungsverfahren und beschleunigte Abwicklung von Straßenbaumaßnahmen. von Oliver Borgwardt Angesichts der aktuellen...

1 Bild

Gladbeck: A 52-Ausbau hat für die Regierung Vorrang 7

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Gladbeck | am 08.01.2018

Die Vorbereitungen zum Ausbau der B224 / A52 werden auch 2018 mit besonderer Vorrangigkeit fortgeführt. Im ersten Halbjahr soll nach dem Arbeitsplan des NRW-Verkehrministeriums zunächst die laufende Umweltverträglichkeitsprüfung abgeschlossen werden. Das Planfeststellungsverfahren für das zukünftige Autobahnkreuz mit der A2 geht ebenfalls ins neue Jahr.  Das Verkehrsministerium führt das Projekt unter der Vorrangstufe VB-E...

1 Bild

A2 Sperrung - Verkehrsbehinderungen am Wochenende

Lokalkompass Gladbeck
Lokalkompass Gladbeck | Gladbeck | am 29.06.2017

Gladbeck: B224 gesperrt | Gladbeck. Am Freitagabend, 30. Juni ab 19 Uhr bis Montagmorgen 3.7. um 6 Uhr werden in der A2-Anschlussstelle Essen/Gladbeck die Ausfahrt von der A2 aus Oberhausen kommend auf die B224 nach Gladbeck/Marl und die Auffahrt von der B224, Essener Straße auf die A2 in Fahrtrichtung Hannover gesperrt. Für die gesperrte Auf- und Ausfahrt werden Umleitungen eingerichtet. Die Autobahnniederlassung Hamm investiert hier in die...

1 Bild

B224: Gladbecker Bürgerforum will Feinstaubbelastung prüfen

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Gladbeck | am 27.06.2017

Sind die Feinstaubbelastungen in Gladbeck zu hoch? Das Bürgerforum geht der Frage nun mit eigenen Messstationen entlang der B224 nach. Zur Zeit findet im Gladbecker Stadtgebiet nur an der Gothestraße eine amtliche Messung der Feinstäube (PM10 und PM2,5) der B224 statt. Das Bürgerforum hat die Werte für das Jahr 2016 ausgewertet und gesundheitgefährdende Belastungen festgestellt. "Nach den Grenzwerten der WHO...

2 Bilder

Radschnellweg GLA-BOT-E: Staufrei durch's Revier 2

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Bottrop | am 01.06.2017

Nur 53 Minuten mit dem Rad von Gladbeck über Bottrop nach Essen? Das ist noch Zukunft, aber durchaus realistisch, denn die 17 Kilometer lange Strecke soll sich weitgehend frei machen von den bisherigen Wegen, das bedeutend, schnelles und zugleich entspanntes, durchgehendes Fahren ohne Ampeln und ohne „den Kampf gegen genervte Fußgänger und radwegzuparkende Autofahrer“. Den Planern der Machbarkeitsstudie geht es vor allem um...

7 Bilder

Neue Pläne für IKEA: Optimiertes Flächenkonzept soll überzeugen

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Bottrop | am 15.05.2017

Bottrop: Kraneburger Feld | Die Planungen für das zukünftige Bottroper IKEA-Möbelhaus an der Stadtgrenze zu Gladbeck treten in eine neue Phase: Nach intensiven Gesprächen mit den Nachbargemeinden und der Überarbeitung des Wegeplans stellte die Stadtverwaltung jetzt ein neuen Umsetzungskonzept vor. Besonderes Kennzeichen: Das Kraneburger Feld wird deutlich weniger zerschnitten, als zuvor geplant. Fast auf den Tag genau zwei Jahre ist es her, dass der...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Unfall beim Auffahren auf die B224 - 8.500 Euro Schaden

Heinz Kolb
Heinz Kolb | Gladbeck | am 28.04.2017

Gladbeck: Unfall | Gladbeck. Beim Auffahren auf die B 224 sind ein LKW und ein PKW am Donnerstagnachmittag gegen 14:40 Uhr zusammengestoßen. Beide Fahrer wollten von der A2 auf die Bundesstraße und waren auf dem Beschleunigungsstreifen hintereinander unterwegs. Sowohl der 49-jährige LKW-Fahrer aus Herten als auch der 55-jährige Autofahrer aus Wegberg vor ihm wollten etwa zeitgleich auf die B224 wechseln. Dabei kam es zum...

1 Bild

B224: Unfälle zwingen zum Handeln 1

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Gladbeck | am 31.03.2017

Nach einer Serie von schweren Unfällen hat die Stadt Gladbeck nun die Anbringung eines Warnschildes an der 224 angeordnet. Nach zuletzt zwei kurz aufeinanderfolgenden schweren Unfällen auf der B224 hat die Stadt Gladbeck die Anbringung eines Warnschildes angeordnet, das zukünftig auf die Staugefahr auf der Straße von Gelsenkirchen-Buer in Fahrtrichtung Gladbeck hinweisen soll. In beiden Fällen waren ein Pkw- und ein...

1 Bild

Bundesstraße 224: Drei rein, eine raus 3

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Dorsten | am 24.08.2016

Die Bürgerinitiative "Stoppt A52 Essen" regt an, die Verkehrssituation auf der B224 / Gladbecker Straße mit einem System sogenannter "Wechselspuren" zu entschärfen. Je nach Verkehrsaufkommen solle mal dem Süd-, mal dem Nordverkehr eine zusätzliche Spur zugewiesen werden. "Die technischen Möglichkeiten, morgens zeitweise drei der insgesamt vier Fahrspuren auf der Gladbecker Straße nur für den Verkehr stadteinwärts bzw. am...

1 Bild

Tempo 50 auf der B224 gefordert 5

Lokalkompass Gladbeck
Lokalkompass Gladbeck | Gladbeck | am 20.05.2016

Ratsfrau Steffens (GRÜNE) fordert Tempolimit Gladbeck. In der Vergangenheit gab es ausgiebige Schriftwechsel mit der Bezirksregierung Münster, die Geschwindigkeitsbegrenzung - von Süden kommend - bis Gelsenkirchen-Buer auszudehnen. Darauf jedoch haben sich weder die Bezirksregierung noch Straßen.NRW (mit Hinweis auf fehlende Messwerte und Unfallstatistiken) bisher eingelassen. Nun jedoch hat sich Ausgangslage verschoben...

1 Bild

Entlastungspaket für die B224 macht Autobahnbau überflüssig 1

Joachim Drell
Joachim Drell | Gladbeck | am 30.04.2016

Gladbeck: Rathaus | Das Aktionsbündnis „A52 war gestern – JETZT: Wege für morgen!“ zeigt mit dem „Entlastungspaket für die B224“ auf, warum ein Autobahnbau anstelle dieser Straße überflüssig ist. Bereits veranlasste Maßnahmen des NRW-Verkehrsministers, demografische Entwicklungen und schnell zu verwirklichende, kostengünstige Mittel bewirken zusammen das Verschwinden von Staus im Berufsverkehr. Autobahnbefürworter führen als Begründung für...

1 Bild

Konsequenzen der fehlenden Vereinbarung 17

Lokalkompass Gladbeck
Lokalkompass Gladbeck | Gladbeck | am 29.02.2016

Angesichts der Kritik des Bundesrechnungshofs (BRH) am geplanten A 52-Ausbau und den daraus resultierenden Konsequenzen stellt das Bürgerforum Gladbeck die Frage, ob Bürgermeister Roland den Rat und die Bevölkerung der Stadt Gladbeck bewusst getäuscht hat und fordert, dass er endlich Farbe bekennen muss. "Nach Bekanntwerden der Einwände des Bundesrechnungshofs mussten das Bundesverkehrsministerium (BMVI) und die...

1 Bild

Irritierende Antwort vom Bundesverkehrsministerium 2

Lokalkompass Gladbeck
Lokalkompass Gladbeck | Gladbeck | am 29.02.2016

A 52-Vereinbarung: Gerdes will Klarstellung Gladbeck/Berlin. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes hat heute ein Schreiben an den Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann auf den Weg gebracht, um Klarheit über die Vereinbarung zum Ausbau der B 224 zwischen Stadt, Land und Bund zu erhalten. Durch die Antwort aus dem Bundesverkehrsministerium an die Abgeordnete Leidig sei in der öffentlichen Wahrnehmung große...

1 Bild

Entwicklung beim Bau der A 52 5

Lokalkompass Gladbeck
Lokalkompass Gladbeck | Gladbeck | am 26.02.2016

Bürgermeister Roland teilt "erfreuliche Entwicklung beim Bau der A 52" mit Der Gladbecker Bürgermeister hat am 26. Februar den Rat der Stadt Gladbeck über die Entwicklung beim geplanten Umbau der B 224 zur A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet informiert. "Der Landesbetrieb Straßen.NRW ist gestern durch Erlass des Landesverkehrsministeriums beauftragt worden, auf der Grundlage der geschlossenen Vereinbarung mit der Planung des...

Landesbauminister Groschek im WDR 5 Stadtgespräch in Gladbeck

Lokalkompass Gladbeck
Lokalkompass Gladbeck | Gladbeck | am 15.02.2016

Verkehrsinfarkt NRW – Wann rollt der Verkehr jemals wieder? In Gladbeck wird seit Jahren um den Ausbau der viel befahrenen B224 zur A52 gestritten. Ein Paradebeispiel dafür, wie schwierig es ist, die Verkehrssituation zu entspannen. Ein besonderes Problem stellen die Brücken dar. Die meisten sind in die Jahre gekommen und für den Schwerlastverkehr unserer Tage nie konzipiert gewesen. Sie müssen abgerissen oder saniert...

1 Bild

Städteübergreifendes Bündnis „A52 war gestern“ unterstützt Bürgerbegehren in Gladbeck

Joachim Drell
Joachim Drell | Gladbeck | am 29.01.2016

Gladbeck: Rathaus | Das Gladbecker Teilstück der A52 mit dem Knoten A2 - A52 spielt auch für Essen eine entschiedene Rolle. Würde es gebaut, so wüchse die Wahrscheinlichkeit, dass die gesamte Transitautobahn weiter nach Süden bis zur A42 in Essen und dann auch bis zur A40 irgendwann verwirklicht wird. Dazu erklärt der Sprecher des Bündnisses „A52 war gestern-jetzt Wege für morgen!“ Martin Arnold: Das Gladbecker Bürgerbegehren zur Verhinderung...

1 Bild

Streitfall KARO: CDU wittert Drohung des Bürgermeisters 3

Jens Steinmann
Jens Steinmann | Gladbeck | am 20.01.2016

Gladbeck: Rathaus | Der jährliche Neujahrs- und Wirtschaftsempfang ist in Gladbeck seit je her auch Bühne für politische Ausblicke und anstehende Debatten. Bei den Gladbecker Christdemokraten hat Bürgermeister Ulrich Roland in diesem Jahr mit seinen Worten über die kommenden Bürgerbegehren für Irritation gesorgt. In seiner Ansprache bezog Roland unter anderem Stellung zum geplanten Autobahnausbau und zur möglichen Schließung der...

1 Bild

"Verkehrsinfarkt NRW": WDR-Streitgespräch im Heisenberg-Gymnasium

Jens Steinmann
Jens Steinmann | Gladbeck | am 19.01.2016

Gladbeck: Heisenberg-Gymnasium | Autobahnen und ihre Tücken: Das Thema ist Gladbeckerinnen und Gladbeckern seit Jahren bekannt; der Ausbau der A52 spaltet nach wie vor die Stadtgesellschaft und sorgt auch nach dem Entschluss des Stadtrates im November letzten Jahres für Gesprächsstoff. Da erscheint es nur logisch, dass der Radiosender WDR5 sich für eine Podiumsdiskussion zu dem Thema eine Bühne auf Gladbecker Stadtgebiet aussucht. Am 18. Februar werden...

1 Bild

A 52: Bürgerforum kämpft weiterhin gegen die Autobahn 1

Annette Robenek
Annette Robenek | Gladbeck | am 12.01.2016

Gladbeck: alte Post | Das Interesse der A52 ist gerade nach dem letzten Ratsbeschluss ungebrochen, 61 Bürger hörten sich am Montagabend in der “alten Post“ an, was Matthias Raith über die neuesten Entwicklungen berichtete. Dabei stellte sich eines klar heraus: Der Ratsbeschluss zum Ausbau der B224 zur Autobahn A52, durchgesetzt mit der Mehrheit der Autobahnparteien SPD, CDU, FDP und den Grünen, sei „Null und nichtig!“ und klar „rechtswidrig!“...

1 Bild

Vox Populi: Wie der Gladbecker Rat mit dem A52-Ausbau Druck auf Essen Nord macht 8

Alexander Müller
Alexander Müller | Essen-Nord | am 09.12.2015

Von Bund und Land bereits fest eingeplant ist der Ausbau der B224 zur A52, Ende November gab der Gladbecker Rat deshalb grünes Licht für einen Tunnel auf der Strecke, der zuvor per Bürgerentscheid abgelehnt wurde. Folgen hat das auch für den Essener Norden: Die Verbindung zwischen A40 und A2 würde eine gewaltige Schneide durch die Stadtteile schlagen. Das Volk hat gesprochen! Im ersten Ratsbürgerentscheid in Gladbecks...

1 Bild

Linken-Ratsherr Kruse: "Zynische Missachtung des Bürgerwillens" 7

Jens Steinmann
Jens Steinmann | Gladbeck | am 27.11.2015

Gladbeck: Stadtgebiet | Anlässlich der jüngsten öffentlichen Ratssitzung, bei der der A52-Ausbau beschlossen wurde, regt sich Kritik aus der Bevölkerung. Franz Kruse, Ratsherr der Gladbecker Linken, äußert sich in einer persönlichen Stellungnahme folgendermaßen: „Was gestern im Ratssaal mit dem Beschluss zur A52 geschehen ist, war wohl einmalig in unserer Republik. Solch eine zynische Missachtung des Bürgerwillens kennt man ansonsten nur aus...

6 Bilder

Ratssitzung: Ein klares Ja zur A 52 2

Annette Robenek
Annette Robenek | Gladbeck | am 27.11.2015

Gladbeck: Rathaus | Die Beschlusslage, um die seit Jahren ein erbitterter Streit tobt, hört sich nüchtern an: „Der Rat der Stadt Gladbeck begrüßt das Ergebnis der Gespräche zwischen Bund, Land und Stadt.... Bürgermeister Roland wird beauftragt, die inhaltlich endabgestimmte Vereinbarung zum geplanten Neubau der A 52 im Zuge der B 224 auf Gladbecker Stadtgebiet“ abzuschließen. .“ Hinter dem Autobahn-Thema steckt aber „viel Sprengstoff“, denn...

1 Bild

Eintrittskarten für Ratssitzung zur A 52

Olaf Jung
Olaf Jung | Gladbeck | am 24.11.2015

Für die Ratssitzung am Donnerstag gibt die Ratsfraktion DIE LINKE. Gladbeck ihre Eintrittskarten ab. Die Anzahl ist sehr gering, denn der Bürgermeister hat unserer Fraktion nur eine extrem begrenzte Anzahl von Karten zur Weitergabe ausgehändigt. Wer Interesse an einer Karte hat, weil er in der Ratssitzung beim Thema A52 selbst dabei sein möchte, der kann uns bis 25.11.2015 18:00 Uhr eine Mail senden an ...

1 Bild

A52 wird die Region verändern - Gladbeck entscheidet am 26.11.15 3

Frank Müller
Frank Müller | Gladbeck | am 23.11.2015

Gladbeck: Rathaus | Am kommenden Donnerstag, 26. November, geht es im Gladbacker Rat mal wieder um die Frage - Autobahn Ja oder Nein? Ab 15:00 Uhr findet vor dem Rathaus eine Demonstration statt. Möglichst viele Gladbecker sollten erscheinen, um den Ratsmitgliedern auf demokratischem Wege ihre Meinung mitzuteilen. Die Gladbecker Bürger hatten sich im März 2012 mit klarer Mehrheit gegen eine neue Autobahn auf der Trasse der B224 durch ihre...