Fenster zerborsten - Verfolgungsjagd über den Hellweg

Anzeige

Am 16. Februar (Rosenmontag) gegen 22.30 Uhr, hörte ein Wattenscheider eine Fensterglasscheibe zerbersten. Als er aufschaute, sah er, dass die Schaufensterscheibe eines Geschäfts am Wattenscheider Hellweg nahe der Höntroper Straße eingeschlagen worden war.

Auf Gleisen gestürzt

Vor dem Laden versuchte ein junger Mann, über die Straße davonzurennen. Auf den Straßenbahngleisen kam er zu Fall und stürzte zu Boden. Er begab sich zurück auf den Gehweg und verweilte dort. Als der Tatverdächtige durch einen Passanten angesprochen wurde, rannte er erneut über den Wattenscheider Hellweg stadtauswärts davon. Der Wattenscheider folgte ihm und holte ihn in Höhe des Sportplatzes der Straße „Auf dem Esch“ ein. Der Flüchtende hielt kurz an, drehte sich um und schlug mit der Faust nach seinem Verfolger, traf aber nicht. Anschließend setzte der Tatverdächtige seine Flucht entlang des Sportplatzes fort.

Täterbeschreibung

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: 18 bis 24 Jahre, 1,80 Meter groß, sehr dünn, kurzes, blondes Haar, bekleidet mit dunkelblauer Daunenjacke mit Kapuze und heller Jeanshose. Das Wattenscheider Regionalkommissariat (KK 34) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel.: 963-8405 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.