Frau lag leblos im Gebüsch, Mann neben seinem Motorrad - Dank an Ersthelfer!

Anzeige

Wattenscheid - In zwei gravierenden Fällen haben beherzte Ersthelfer am Dienstag (10.) couragiert reagiert und rasch den Notruf "112" gewählt.

An der Friedlandstraße


In den Morgenstunden lag eine Frau in einem Gebüsch an der Friedlandstraße. Eine aufmerksame Spaziergängerin entdeckte die 51-Jährige gegen 7.50 Uhr, erkannte die hilflose Lage und benachrichtigte umgehend Anwohner. Mit deren Hilfe wurden bis zum Eintreffen der Rettungswagenbesatzung betreuende Maßnahmen durchgeführt. Die Wattenscheiderin wurde vor Ort noch reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht.

Auf Supermarkt-Parkplatz


Gegen 13.35 Uhr lag ein 49-jähriger Wattenscheider auf dem Supermarktparkplatz an der Ottostraße neben seinem Motorrad. Ein Kunde bemerkte den nicht ansprechbaren Mann auf dem Boden, eilte zu Hilfe und alarmierte auch hier ohne zu Zögern einen Rettungswagen.

Keine Folgen von Straftaten


Hinweise auf Straftaten bestehen nicht. Es handelt sich in beiden
Fällen um internistische Notfälle.

"Nicht lange Zögern"


Die Polizei empfiehlt in solchen Situationen: "Nicht lange Zögern,
sondern umgehend den Notruf der Feuerwehr "112" wählen und Erste
Hilfe leisten!"
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.