Neues Kitaportal für Bochum und Wattenscheid

Anzeige
Mit dem neuen Kitaportal bietet das Jugendamt ab Mai 2017 einen neuen und modernen Servie für Wattenscheider und Bochumer Eltern an. (Foto: Stadt Bochum)

Kita finden leicht gemacht: Das neue Kitaportal des Jugendamtes erspart Wattenscheider und Bochumer Eltern ab Mai nächsten Jahres viele Wege und erleichtert die Anmeldungen in Betreuungseinrichtungen.

Bochum führt – wohl als erste Stadt – ein Kitaportal mit sämtlichen Kitaplätzen ein. Es wird über die städtische Homepage bochum.de erreichbar sein. Alle 180 Kindertageseinrichtungen sollen an das neue System angeschlossen werden. Eltern können ihr Kind dann in maximal fünf Einrichtungen anmelden. Die Verträge mit den Einrichtungen schließen Eltern unabhängig vom Portal.
Eltern, die ihr Kind im neuen System anmelden, können über die Suchfunktion, durch den Straßennamen ihres Wohnortes, oder eine Karte, Kitas auswählen. Die jeweiligen Vorzüge, zum Beispiel im Hinblick auf die gewünschte Altersgruppe oder konzeptionelle Ausrichtung der Kita, sind im neuen Portal einsehbar und erleichtern so den Rechercheaufwand für die Eltern. Individuelle Betreuungswünsche können vermerkt werden. Eltern erhalten eine zeitnahe Bestätigung ihres Anmeldewunsches. Eine direkte Anmeldung in der Kita selbst bleibt nach wie vor möglich.
Bisher suchen Eltern häufig bereits kurz nach der Geburt ihres Kindes die Kitas in der Nähe ihres Wohnortes auf und melden es dort an. Für Eltern führt dies zu vielen Telefonaten und Terminen, für die Kitas zu einem hohen Verwaltungsaufwand. Nicht alle Eltern melden ihr Kind bei erfolgreicher Platzsuche bei den anderen Kitas ab. Das neue Kitaportal wird dieses automatisch vornehmen.
Kitas und Trägern werden online angemeldete Kinder automatisch auf einer Warteliste angezeigt. Die Kitas entscheiden nach wie vor eigenständig über die Platzvergabe. Sie können dann die Betreuungsverträge automatisch aus dem System heraus erstellen. Der Datenschutz ist gewährleistet, er wurde vertraglich geregelt.
Am Mittwoch, 14. September, soll das neue Verfahren im Jugendhilfeausschuss vorgestellt werden, einen Tag später im Rat. Im Oktober erfährt der neue Jugendamts-Elternbeirat die Details. Ab nächstem Frühjahr werden die Betreuungseinrichtungen nach Schulungen der Mitarbeiter und der Synchronisation von Daten nach und nach an das neue System angeschlossen. Im Mai nächsten Jahres soll die Onlineanmeldung über das Portal möglich sein, ab Herbst soll das Kitaportal dann in vollem Umfang für die Anmeldung zum Kita-Jahr 2018/2019 nutzbar sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.