Schüler (15) in Eppendorf brutal überfallen

Anzeige
Am Montag wurde ein 15-jähriger Schüler in Eppendorf Opfer eines Raubüberfalls.

Gegen 22.30 Uhr befand sich der Schüler in Höhe einer Bushaltestelle an der Munscheider Straße / Ruhrstraße. Zu diesem Zeitpunkt kamen zwei männliche Personen grölender Weise auf ihn zu. Um Abstand von den beiden Unbekannten zu bekommen, setzte der Jugendliche seinen Weg fort und wechselte mehrmals die Gehwegseite. Doch die beiden Männer folgten ihm und holten ihn ein. Grundlos bekam er von einem der beiden einen Faustschlag gegen die Stirn. Anschließend raubten die
Täter die Geldbörse sowie das Handy und flüchteten die Ruhrstraße entlang in Richtung eines Supermarktes.

Die Räuber konnten wie folgt beschrieben werden: 1. Täter hat den Jugendlichen geschlagen, zwischen 18 und 20 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, schlanke Statur, war schwarz gekleidet und trug ein "Käppi".

2. Täter: zwischen 18 und 20 Jahre alt, ca. 1,75 m und 1,80 m groß, etwas korpulent, trug ein rotes T-Shirt oder einen roten Pullover.

Die Polizei bittet unter den Rufnummern 0234/909-8205 oder -4441 (Kriminalwache) um Hinweise.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.