Wachwechsel beim Jugendrotkreuz – Neues Leitungsteam wurde gewählt!

Anzeige
Mark Büteröwe gab nach 5 Jahren im Leitungsteam den berühmten Staffelstab an Matthias Mosch weiter
 
Heinrich Kister, Matthias Mosch, Gina Rost und Leo Engel stellen das neue Leitungsteam des JRKs
Bochum: DRK-Zentrum |

Auf der Kreiskonferenz des Jugendrotkreuzes (JRK) wurde Matthias Mosch zum neuen Leiter des JRK gewählt; der Jugendrotkreuzler löst damit Mark Büteröwe ab, der sich nach fünf Jahren im Leitungsteam nun berufsbedingt ein wenig zurücknehmen muss. Er wurde mit einer ausführlichen Danksagung für seine gute Arbeit der letzten Jahre von den Anwesenden herzlich verabschiedet. Natürlich bleibt er dem Jugendverband aber weiterhin mit Rat und Tat verbunden.

Zahlreiche Jugendliche erschienen zu ihrer Veranstaltung und votierten mit großer Mehrheit für Matthias Mosch. Dieser freute sich über das Ergebnis und zeigte seine Ziele für die JRK-Arbeit in Wattenscheid auf. „Ich möchte den Jugendverband weiter vergrößern und als Institution in WAT positionieren und damit die gute Vorarbeit der letzten Jahre erfolgreich fortsetzen. Dazu natürlich möglichst viele Kinder und Jugendliche gewinnen, die sich bei uns treffen und an den Gruppenstunden sowie an Aktionen teilnehmen oder einfach nur gemeinsam Spaß haben sollen“, erklärte Matthias Mosch.

Schulsanitätsdienst soll weiter gestärkt werden!


Auch der Schulsanitätsdienst soll weiter gestärkt und erweitert werden. „Mit dem Hellweg-Gymnasium haben wir hier eine weitere interessierte Schule, bei der wir den bereits bestehenden Schulsanitätsdienst mitbetreuen und möglichst ausbauen sollen. Hier sind wir nun bereits mit 13 weiterführenden Schulen in unserem Schulsanitätsdienstforum vernetzt“, freut sich auch Leo Engel, einer der drei neuen Stellvertreter von Matthias Mosch über die neue Aufgabe.

Für das Jahr 2017 sind schon vielfältige Aktivitäten geplant, sie sollen die Kinder und Jugendlichen regelmäßig zum Jugendrotkreuz führen. Gina Rost und Heinrich Kister – beide komplettieren das Trio der Stellvertreter – und ihr Team haben eine Menge Ideen auf Lager mit dem Ziel: „Spaß, guter Zusammenhalt, Freunde finden und auch etwas Gutes tun.“ Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 19 Jahren können beim Jugendrotkreuz Freunde treffen, ihre Hausaufgaben machen, soziale Aspekte ganz nach DRK-Grundsätzen lernen und sich natürlich über die verschiedenen Erste-Hilfe-Themen aufklären lassen.

Jugendarbeit ist die Zukunft des Gesamtverbandes


Der DRK-Vorsitzende Thorsten Junker lobte das neue Führungsteam: „Es freut uns, hier vier weitere engagierte Jugendliche maßgeblich in die örtliche Jugendarbeit an verantwortungsvoller Position eingebunden zu haben. Die Wahl ist auch eine Anerkennung für die gute Jugend-arbeit und die Ideen der Gewählten.“ Und der zahlreiche JRK-Nachwuchs sei außerdem wichtig für die Zukunft des DRK in Wattenscheid.

Gruppenstunden im DRK-Zentrum


Die Gruppentreffen für 15- bis 19-Jährige finden freitags von 18.00 bis 20 Uhr im Rotkreuz-Zentrum an der Sommerdellenstraße 26 statt. Rund 30 Jugendliche kommen hier zusammen, dabei geht es nicht nur um Erste Hilfe, sondern auch um abwechslungsreiche Freizeitgestaltung: Spiele und andere Aktionen stehen ebenfalls an. Die Gruppentreffen für Kinder bis 14 Jahren finden donnerstags statt. Infos unter Rufnummer 02327-87017.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.