SPD-Landtagsabgeordneter Norbert Meesters: „Landesstraßenerhaltungsprogramm 2017 setzt neue Rekordmarke – auch unsere Region profitiert“

Anzeige

Die Landesregierung hat jetzt das neue Landesstraßenerhaltungsprogramm veröffentlich. Landtagsabgeordneter Norbert Meesters (SPD) zeigte sich sehr zufrieden.

„Das neue Landesstraßenerhaltungsprogramm setzt erneut eine Rekordmarke. In 2017 stehen 127,5 Millionen Euro für die Reparatur des Landesstraßennetzes zur Verfügung. Damit wird der letztjährige Rekord von 115,5 Millionen Euro nochmals erheblich übertroffen. Auch unsere Region profitiert vom Erhaltungsprogramm“, so Meesters.

Die Maßnahmen im Einzelnen:

• Im Verlauf der L 1 Hünxe werden in diesem Jahr 270.000 Euro für die Bauwerkserneuerung am Wesel-Datteln-Kanal und die Sanierung der Lippebrücke investiert.

• Für die Deckensanierung im Verlauf der L 4 Voerde-Mehrum werden in diesem Jahr 100.000 Euro in den 700 Meter langen Bauabschnitt investiert.

• Der Radweg an der L 104 in Schermbeck an der Maasenstraße wird auf einer Länge von 788 Metern für 300.000 Euro saniert.

• Für die Fahrbahnsanierung an der L 463 Hünxe – Schermbeck/Gahlen (L107 - L1) über drei Kilometer stehen in diesem Jahr 1,2 Millionen Euro bereit.

„Seit der Regierungsübernahme 2010 haben wir das Budget für die Erhaltung der Landesstraßen schrittweise um mehr als zwei Drittel erhöht. 2010 wurden für die Erhaltung der Landesstraßen nur 76 Millionen Euro eingesetzt, heute sind es 127,5 Millionen Euro“, erklärte Landtagsabgeordnete abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.