Tresor von Brücke geworfen

Anzeige

In der Nacht auf den vergangenen Samstag, 16. Juli, wurde eine Streifenwagenbesatzung der hiesigen Polizei zur Schloßstraße in Herbede gerufen.
In dem Seitenarm der Ruhr - im Mühlengraben - hatten Angler zwei größere Gegenstände entdeckt - wie sich später herausstellte, ein Tresor sowie ein Geldwechselautomat.

Sie lagen an einem Brückenpfeiler der A 43 (Fahrtrichtung Münster), beziehungsweise auf einer kleinen Insel, die nur bei niedrigem Wasserstand zu sehen ist. Natürlich ergab sich sofort die Vermutung, dass der Tresor und der
Automat von der Autobahnbrücke in die Ruhr geworfen worden sind.
Dank der Hilfsbereitschaft und dem Engagement der DLRG Witten-Herbede konnten die schwer zugänglichen Gegenstände, die vermutlich aus Straftaten stammen, am Samstag aus der Ruhr geborgen werden. Das Wittener Kriminalkommissariat 33 hat nun die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Unter Ruf 02302/209-8310 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) bitten die Beamten um Hinweise von Zeugen, die die kriminelle "Entsorgung" von der in Nähe des Kemnader Stausees gelegenen Autobahnbrücke beobachtet haben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.