Glosse: Redakteur in Gefahr!

Mein Plan stand schon im Vorfeld felsenfest: Ich benötigte ein schönes Bild für den Titel unserer Weihnachtsausgabe. Das Ziel war meine kleine Nichte. Jetzt musste ich sie nur noch irgendwie dazu kriegen sich vor den bereits geschmückten Tannenbaum zu setzen – gar nicht so einfach mit einer Anderthalbjährige.

Doch zu Beginn klappte es hervorragend. Ich lag auf dem Boden, während Mia brav vor dem Baum saß. Nach der erste Serie Bilder wollte ich kurz schauen, ob etwas brauchbares dabei ist, als Mia plötzlich angerannt kam, kurz guckte und mir dann eine Kopfnuss, gefolgt von „Popo-Haue“ gab. Anschließend wurde ich noch von ihr als Pony „missbraucht“.

Was man nicht alles für ein schönes Titelfoto macht. Aber es hat sich ja gelohnt...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen