Redakteur

Beiträge zum Thema Redakteur

Kultur
Bis 15. Juli 2021 können Jungjournalisten ihre Arbeiten für den bundesweit ausgeschriebenen und mit 3.500 Euro dotierten Konrad Duden Journalisten-Preis beim Presseclub Niederrhein einreichen.

Bis 15. Juli 2021 können Jungjournalisten ihre Arbeiten für bundesweit ausgeschriebenen Preis einreichen
Presseclub Niederrhein startet Bewerbungsphase für Konrad-Duden-Journalistenpreis

Gute Inhalte, beeindruckend und begeisternd in korrekter Sprache erzählt - das sind die Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Abschneiden beim Konrad-Duden-Journalistenpreis. Ob im Print, Online, Hörfunk oder Fernsehen. Bis zum 15. Juli 2021 können Jungjournalisten ihre Arbeiten für den bundesweit ausgeschriebenen und mit 3.500 Euro dotierten Preis beim Presseclub Niederrhein einreichen. Zugelassen sind Beiträge, die zwischen dem 30. Juni 2019 und dem 30. Juni 2021 in deutscher Sprache...

  • Wesel
  • 21.09.20
LK-Gemeinschaft

Meine "Rentner-Glosse"
Nach 40 Jahren ist diesmal alles anders

Dies ist seit 40 Jahren die erste Wahl, die ich nicht in irgendeiner Weise aktiv begleitet habe. Viel vermisst, das muss ich ganz ehrlich sagen, habe ich allerdings nicht. Es ist wirklich überraschend, wie schnell man als Rentner Abstand gewinnt. Wobei "Abstand" keinesfalls mit "Desinteresse" verwechselt werden darf! Vielleicht lag das auch daran, dass aufgrund des großen redaktionellen Zuständigkeitsgebietes oft nicht die  eigentlich erforderliche Zeit vorhanden gewesen war, um sich intensiv...

  • Menden (Sauerland)
  • 12.09.20
  • 1
  • 5
LK-Gemeinschaft

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1
"Hobby-Beruf / Beruf-Hobby"

Man kann sein Hobby zum Beruf machen. In manchen Jobs ist das gar nicht so schwer. Davon können zum Beispiel fingerfertige Handwerker und Briefmarkensammler mit dem Traumberuf "Postbote" (kleiner Scherz!) ein Lied singen. Apropos "Lied singen": Mit der hauptberuflichen Charts-Karriere klappt es bei Hobbymusikern dagegen eher selten. Ich kenne das Thema "Hobby-zum-Beruf-machen" aus eigener Erfahrung. Dieses Glück war früher im Medienbereich sehr, sehr selten. Schließlich hatte kaum jemand eine...

  • Menden (Sauerland)
  • 20.08.19
  • 2
LK-Gemeinschaft
Brigitte Brzeski (2. v. r.), bekannt durch einen »37 Grad«-Beitrag im ZDF mit ihrem dementen Ehemann, wünscht sich in der Lokalpresse eine größere Aufmerksamkeit für pflegende Familienangehörige, um Menschen vor Ort und am Herzen zu erreichen, damit sie für das Thema Vorsorge sensibilisiert werden.
6 Bilder

Redakteur Dirk Bohlen lädt seine Leser zum Straßenplausch ein
Über den Weseler als Mensch und als Printprodukt: Talk unterm Schirmchen

"Talk unterm Schirmchen" heißt ein Pilotprojekt unseres Redakteurs Dirk Bohlen aus der Redaktion von "Der Weseler". Dass heute viele Dinge nur noch über E-Mails und Telefonate laufen, gefällt DiBo nicht. Um den persönlichen Kontakt zu seinen Lesern aufrecht zu erhalten, lädt er diese an vier Donnerstagen im Juli und August ab 12 Uhr in die Fußgängerzone ein. Ein bis zwei Stunden lang steht er dann unter seinem roten Schirmchen  für Fragen und Anregungen parat. Die Leser können aber auch einfach...

  • Der Weseler / Der Xantener
  • 18.07.19
  • 5
  • 7
LK-Gemeinschaft

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1
"Ich: nicht objektiv"

Ein Redakteur muss neutral, unabhängig, objektiv und nicht beeinflussbar sein! So wär's zwar vollkommen richtig - doch manchmal ist das eben nur Theorie. Denn ich persönlich bin in dieser Hinsicht gelegentlich ein wenig labil. Ich bin nämlich, zugegeben, durchaus beeinflussbar - allerdings durch mich selbst. Das dürfte deshalb also nicht ganz so ins Gewicht fallen. Das war schon immer so: Ich schreibe einen Bericht über den "Mendener Herbst" oder die Fröndenberger "Kreativ" ... und gehe mit...

  • Menden (Sauerland)
  • 18.01.19
Überregionales

Quer durchs Leben: Wer möchte als Redaktionsassistent/in in unserer Lokalredaktion arbeiten?

Dorsten. Von der Kreißsaalbesichtigung bis zum dramatischen Unfall, vom Bürgermeistergespräch bis zur Obdachlosenhilfe, von der Wohngruppe für Behinderte Menschen bis zum Marathongewinner, vom Nachbarschaftsstreit bis zur Hochzeitsmesse, vom Terminkalender bis zur Straßensperrung – die Themenbereiche in einer Lokalredaktion sind so vielfältig wie das Leben.  Persönlich, telefonisch, über Facebook und überwiegend per E-Mail werden all diese Informationen an die Lokalredaktion herangetragen. Und...

  • Dorsten
  • 09.10.18
  • 1
Überregionales
In diesem Team wird tagtäglich in der Redaktion vom Xantener/Weseler gearbeitet (v.l.): Dirk Bohlen, Helena Pieper und Christoph Pries.
2 Bilder

Zwei Monate Praktikum: Ein Einblick in den Alltag eines Redakteurs

Der Gamedesigner als Praktikant beim Weseler/Xantener – klingt immer noch komisch oder? Zwei Monate lang läuft das Praktikum jetzt aber schon und es gilt ein erstes Resümee zu ziehen: Wie ist der Alltag eines Redakteurs? Was habe ich in seit Beginn schon Lehrreiches mitgenommen? Und was erwarte ich noch von der weiteren Zeit hier in Wesel? Voller Erwartungen erschien ich am ersten Tag des Praktikums. Und die Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Nett und herzlich hat das Team mich aufgenommen...

  • Xanten
  • 15.06.18
  • 5
  • 6
Überregionales

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Nicht verfälscht?"

In der Stadtspiegel-Rubrik "Redaktion intern" bieten wir von Zeit zu Zeit einen (zumeist nicht ganz ernst gemeinten) Blick hinter unsere Kulissen. Dieses Mal geht's um "Polizeimeldungen". Damit tue ich mich etwas schwer. Denn "eigentlich" ist es ja Aufgabe "der Presse", zugeschickte Berichte nach bestimmten Vorgaben zu bearbeiten und umzuformulieren. Bei der Polizei ist das aber eine Gratwanderung. Denn vielleicht haben die Beamten ja ganz bewusst diesen oder jenen Sachverhalt etwas unklar...

  • Menden (Sauerland)
  • 03.06.18
Überregionales
Viel Spaß haben wir in der Redaktion SICHT allemal...
14 Bilder

GenerationenMagazin SICHT - Die Bürgerzeitung

Ein Blick in die Redaktion des Magazin SICHT. Das GenerationenMagazin SICHT erscheint in einer Auflage von 6.500 Exemplaren viermal im Jahr in Arnsberg. Sie wird von vielen Menschen aller Generationen mit großem Interesse gelesen. Häufig ist sie schon vergriffen, ehe sich jeder „sein" Exemplar sichern konnte. In den mittlerweile 15 Jahren, in denen es die SICHT gibt, hat sie viele Veränderungen erfahren. Diese Entwicklungen sind stets mit intensiven Diskussionen innerhalb der Redaktion...

  • Arnsberg
  • 14.05.15
  • 8
  • 5
Überregionales
Arbeitsplatz in 50 Meter Höhe - die Mercaden-Baustelle.

Arbeitsplatz in 50 Meter Höhe - die Mercaden-Baustelle.

Arbeitsplatz in 50 Meter Höhe - die Mercaden-Baustelle. Stefan Diebäcker, Redakteur bei der Dorstener Zeitung hatte das Vergnügen den Kranfahrer Norbert Wissing in 50 Metern höhe zu besuchen. Außer Fragen wurden auch Fotos gemacht. Den Artikel und die Fotos von Stefan Diebäcker/Dorstener Zeitung finden Sie unter, Zu Besuch bei einem Kranführer der Mercaden Dorsten, 13-03-2015

  • Dorsten
  • 13.03.15
  • 6
Politik
3 Bilder

Einmal Young Leader sein!

Nette Menschen kennenlernen und die Freude am Profijournalismus leben – das war das Motto des 139. Jugendpressekongress in Feldafing bei München. Mit einem umfangreichen Programm konnte die young-leaders GmbH ein Dutzend von Nachwuchsredakteurinnen- und Redakteuren die Raffinessen beim Erstellen diverser Medien näher bringen. Als Teilnehmer werfe ich einen Blick zurück auf die lehrreiche Zeit im Süden Deutschlands. Wie alles anfing Jung, engagiert und interessiert: Wer diese Eigenschaften...

  • Xanten
  • 06.01.15
LK-Gemeinschaft

Glosse: Redakteur in Gefahr!

Mein Plan stand schon im Vorfeld felsenfest: Ich benötigte ein schönes Bild für den Titel unserer Weihnachtsausgabe. Das Ziel war meine kleine Nichte. Jetzt musste ich sie nur noch irgendwie dazu kriegen sich vor den bereits geschmückten Tannenbaum zu setzen – gar nicht so einfach mit einer Anderthalbjährige. Doch zu Beginn klappte es hervorragend. Ich lag auf dem Boden, während Mia brav vor dem Baum saß. Nach der erste Serie Bilder wollte ich kurz schauen, ob etwas brauchbares dabei ist, als...

  • Arnsberg-Neheim
  • 23.12.14
Politik

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2013

Wir Migration und Integrations Arbeitskreis der IG BCE Bezirk Duisburg und Moers wollen euch zur einer Podiumsdiskussion mit Kandidaten der Bundestagswahl 2013 einladen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr eure Anliegen und Fragen direkt vor Ort den Kandidaten stellt! Die Veranstaltung findet am 09. September 2013 um 19.00 Uhr im IGBCE Jugendtreff Scholte - Rahm-Str 14 47178 Duisburg unter der Moderation vom Martin Krampitz (Redakteur) statt.

  • Duisburg
  • 04.09.13
  • 2
LK-Gemeinschaft
Immerhin: Ventilator Otto sorgt für ein kleines bisschen Abkühlung.

Lisas Welt: Hitzefrei für Redakteure?

Man man man, immer diese Hitze! Wie soll man denn so arbeiten? Kann ich Ihnen sagen: Gar nicht! Wie auch, wenn der Blick ständig nach draußen schweift, die Gedanken um Pool, Eis und luftige Kleidung kreisen. Zu lange mussten wir auf strahlend blauen Himmel und ein paar Sonnenstrahlen warten. Jetzt endlich scheint er da, der Sommer, aber was mache ich? Statt auf der Terrasse die Beine hochzulegen, sitze ich in der Redaktion und schwitze bei 38 Grad Zimmertemperatur. Da bleibt nur zu hoffen, dass...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.06.13
  • 12
Überregionales
Immer vorne weg: Werner Kimmel (3 .v. links) an der Spitze der vom Wochenanzeiger initiierten Radtour mit unseren Lesern.

Wir trauern um unseren Hildener Redakteur Werner Kimmel

Hilden: Mit großer Bestürzung haben wir die Nachricht vom Tod unseres Redakteurs für den Hildener Wochenanzeiger, Werner Kimmel, vernehmen müssen. Kurz vor der Vollendung seines 58. Lebensjahres, nachdem er sich, so schien es, dem Krebs erfolgreich zur Wehr gesetzt hatte, verstarb Werner Kimmel plötzlich und unerwartet am vergangenen Dienstag. vorbildlicher Journalist 1994 fing er bei unserem Verlag, der Westdeutschen Verlags- und Werbegesellschaft, als freier Mitabeiter für den Wochenenazeiger...

  • Velbert-Langenberg
  • 10.06.13
  • 2
Überregionales
2 Bilder

Mensch, Werner – Ein Nachruf von Thomas Spekowius

Am letzten Dienstag verstarb der Redakteur des Hildener Wochen-Anzeigers und Lokalkompass-Community-Manager Werner Kimmel im Alter von nur 57 Jahren. Am Samstag erschienen im Wochen-Anzeiger gleich zwei Nachrufe auf unseren so sehr geschätzten Kollegen, einer aus Blick des großen Verlages, der Westdeutschen Verlags- und Werbegesellschaft (WVW), zu der auch der Wochen-Anzeiger gehört, und ein weiterer aus der Innensicht unserer kleinen Langenfelder Geschäftsstelle heraus. Ich hatte mich zunächst...

  • Monheim am Rhein
  • 10.06.13
  • 1
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Werner Kimmel (1955-2013) war seit 1994 Redakteur des Wochen-Anzeigers

Lieber LK-Leser, liebe Wochen-Anzeiger-Leser, leider ist der seit fast 20 Jahren für den Wochen-Anzeiger schreibende Redakteur am Dienstag, 04.06.2013 verstorben. Unfassbar! Werner war ein Zeitungsmacher im wahrsten Sinne des Wortes. Themen über das Vereinsleben, die Politik und Wirtschaft, Kinder, ältere und behinderte Menschen, Ungerechtigkeiten, usw. lagen ihm sehr am Herzen. Viele Beiträge stellte er online, schön bebildert und mit viel Leidenschaft in der Sache geschrieben. Mensch, Werner,...

  • Hilden
  • 07.06.13
  • 2
Überregionales

Aus dem Leben eines Praktikanten Teil 1

Die Suche nach dem richtigen Praktikumsplatz ist immer etwas ganz Besonderes. Schließlich will kein Praktikant drei Wochen in einem Betrieb verbringen, der öde und reizlos ist. Ich muss zugeben, ich habe verdammt lange gebraucht um einen Praktikumsplatz zu finden und dabei auch viele demotivierende Absagen erhalten. Doch dann endlich bekam ich eine Zusage der Mülheimer Woche. Ich war so froh und sollte nach kurzer Zeit feststellen, dass die Wahl des Betriebes nicht besser hätte sein können: Am...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.01.12
  • 4
Überregionales
Thomas Spekowius, Redakteur des Monheimer Wochen-Anzeigers

Herzlich willkommen beim Lokalkompass

Liebe Leserinnen und Leser! Liebe Bürgerreporter der Zukunft oder einfach auch nur Neugierige! Dies ist es also nun, das erste Bürger-Forum für Monheim am Rhein, oder eben die erste Bürger-Community, wie man es auf Neu- oder Computer-Deutsch korrekterweise formuliert. Und wie der Name schon sagt, ist es vor allen Dingen eine Plattform für Sie, für Euch, für die Bürger eben – egal ob jung oder alt, egal mit welchen Interessensschwerpunkten, ob Vereinsleben, Sport, Kultur, Politik oder vielleicht...

  • Monheim am Rhein
  • 09.09.10
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.