Zeitung

Beiträge zum Thema Zeitung

Vereine + Ehrenamt
Zum Weihnachtsfest verschenkt die WAP Platz auf ihren Seiten für wirklich gute Zwecke und Inhalte.

WAP verschenkt Platz
Die ganze halbe Seite gibt Organisation, Verein und Ehrenamt eine Stimme

Wo es langsam auf Weihnachten zugeht, haben wir uns von der WAP etwas ganz besonderes ausgedacht. Wir verschenken in diesem Jahr viermal eine ganze halbe Seite, um für eine gute Sache zu werben. von Nina Sikora Klar, wann immer es möglich ist, versuchen wir bei der WAP auf wohltätige Vereine, das Ehrenamt oder Spendenaktionen aufmerksam zu machen. So haben wir schon über das Ehrenamt bei der Feuerwehr, die Vorleser oder die Tiertafel Ennepetal berichtet. Doch es gibt noch viel mehr...

  • wap
  • 20.11.19
Fotografie
8 Bilder

Wandern, Natur und Geschichte (3)
Der Mäuseturm

Als ich zum ersten Mal ein Bild von diesem Turm in den sozialen Medien, vermutlich in einer der Niederrhein-Gruppen sah, war ich sofort begeistert. Und konnte es fast nicht glauben, dass er da einfach so auf einem Feld steht und man ihn sogar von innen fotografieren kann. Und mir war direkt klar - den muss ;-) ich selbst mal sehen!  Gesagt getan, und meinen Mann mit einer schönen Wanderung vorab geködert :-) fuhren wir eines Sommersonntags Richtung Kevelaer und Geldern. Wir hatten uns...

  • Kleve
  • 02.11.19
  •  14
  •  6
LK-Gemeinschaft

Vegetarier wo seid ihr?
AMY SUCHT EIN NEUES ZUHAUSE

Dieser kleine Bericht in einer Zeitung fiel mir letzte Tage auf. Die Kaninchendame Amy sucht ein neues Zuhause.  Mal abgesehen davon, dass ich schon zwei Langohren zu Hause habe, wäre ich sowieso nicht in Frage gekommen, da ich kein Vegetarier bin.  Ich musste diesen Satz im Artikel mehrfach lesen. Dachte erst, ich hätte mich verlesen, aber es steht tatsächlich da: "Für die selbstbewusste Amy wird ein zweibeiniger Vegetarier gesucht...."  Haben die sich vertippt oder meinen die das...

  • Oberhausen
  • 10.10.19
Ratgeber
Schon gewusst? Seit rund drei Wochen gibt es den Niederrhein Anzeiger auch als E-Paper.

Den Niederrhein Anzeiger gibt es jetzt auch als E-Paper
In eigener Sache

Schon gewusst? Seit rund drei Wochen gibt es den Niederrhein Anzeiger auch als E-Paper. Immer mal wieder erreichen uns Beschwerden, dass eine Ausgabe nicht verteilt wurde. Oder es rufen Leser an, die ihre Ausgabe bereits entsorgt haben, aber dringend noch einmal etwas nachlesen müssen. Natürlich besteht jederzeit die Möglichkeit, sich eine Ausgabe hier in der Redaktion im Pressehaus an der Friedrich-Ebert-Straße 40 in Dinslaken abzuholen. Dank E-Paper-Ausgabe können Sie sich diesen Weg jetzt...

  • Dinslaken
  • 01.10.19
LK-Gemeinschaft
Meine Frage?
Wieviel Sauerstoff liefern Bäume.

Kinderzeitung nur für euch.
Da kommt sie die WAZ für Kids - eine tolle Idee der Funke-Medien👀

Holt sie euch die neue Kinderzeitung.  WARUM?👀 So viele Fragen die einer Antwort bedürfen. Warum fehlen soviel Lehrer?Wie will China immer mächtiger werden? Was ist mit dem Klimawandel? ,,Deine WAZ " sie berichtet absofort nur für dich. Du kannst deine ,,WAZ "zu Hause lesen. Für nur 22,80 Euro im Jahr in 12 Ausgaben. Für nur 1,90 Euro im Monat bist du immer auf dem "Laufenden." Klar,bekommst du deine Zeitschrift  auch im WAZ Leseladen. (Ausgabe 2,20€ ) Mach mit ... Auf 24 Seiten...

  • Bochum
  • 28.08.19
  •  33
  •  5
Politik

Vertrauen in Medien und Journalismus
Frage der Woche: Welche Medien sind vertrauenswürdig?

Verlieren die etablierten Medien das Vertrauen der Menschen. Im Internet findet man einen bunten Strauß an alternativen Anbietern. Aber welchen Medien kann man vertrauen, welchen nicht? Der Betrüger Claas Relotius hat mit seinen Lügen nicht nur seinem Arbeitgeber, sondern dem gesamten Berufsstand geschadet. Auch nachdem der SPIEGEL den Schwindel des Mannes öffentlich gemacht und weitgehend aufgearbeitet hat – gerade wurde ein weiterer Redakteur beim Spiegel gekündigt – Claas Relotius ist...

  • Herne
  • 23.08.19
  •  70
  •  3
LK-Gemeinschaft
Große Teile der ehemaligen WVW-Zentralredaktion sind bereits abgerissen.
23 Bilder

Bildergalerie
Hier verschwindet ein Stück Zeitungsgeschichte

1948 gründeten Erich Brost und Jakob Funke die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) und legten damit den Grundstein für die heutige Funke Mediengruppe. 70 Jahre war die Heimat des Konzerns das Areal rund um die Bert-Brecht-, Sachsen- und Friedrichstraße auf dem sich mit den Jahren auch die neu dazu gekommenen Titel niederließen. So war es ab Dezember 1976 auch die Heimat unserer WVW-Anzeigenblätter. Doch das ist bald Geschichte. Auf dem Weg in den Feierabend noch einmal in Erinnerung...

  • Essen
  • 01.08.19
  •  3
  •  2
Ratgeber
Andrea Prinzhausen (r.) und Thorsten Meiser sind im Vertrieb die Ansprechpartner für die Boten in Hagen, Herdecke, Wetter und Breckerfeld.

Jeden informieren
Die Gesichter des Vertriebs: Andrea Prinzhausen und Thorsten Meiser kümmern sich um Zustellung des STADTANZEIGER

116.500 Exemplare des STADTANZEIGER müssen jeden Mittwoch und jeden Samstag an die Haushalte in Hagen, Herdecke, Wetter und Breckerfeld verteilt werden. Eine Herausforderung, der sich Andrea Prinzhausen und Thorsten Meiser vom Vertrieb mit viel Engagement und Leidenschaft widmen. Die Vertriebsabteilung ist im Hagener Pressehaus, Schürmannstraße 4, beheimatet. Von hier aus wird die Zustellung des Anzeigenblattes koordiniert. Während sich Andrea Prinzhausen um die Zustellung in Herdecke,...

  • Hagen
  • 20.04.19
  •  1
Kultur
Intensiv haben die Kinderreporter an der Sonderausgabe vom „Canisiusstern“ gearbeitet. Jetzt konnten sie Bürgermeister Werner Arndt und Magdalene Ostermann (l.) die Sonderausgabe präsentieren. Foto: Stadt Marl / Pressestelle

Kinderforum am 13. April
Marler „Canisiusstern“ widmet sich dem Kinder-Neujahrsempfang

Das junge Team der Marler Schülerzeitung „Canisiusstern“ ist immer auf der Suche nach tollen Artikeln und widmet ihre Sonderausgabe dem Kinder-Neujahrsempfang. Die Nachwuchsjournalisten von der Canisiusschule wissen, worauf sie achten müssen: „Gute Fotos sind wichtig. Aber bei Personen immer erst Fragen, ob sie einverstanden sind“, sagt Denis. „Und Interviews führen Journalisten ebenfalls“, ergänzt Finn. Dass sie dabei schon kleine Profis sind, stellen sie mit der neuen Ausgabe unter Beweis....

  • Marl
  • 07.04.19
Reisen + Entdecken

Ferienfreizeit
Ferienfreizeit der EV. Kirchengemeinde Neumùhl

Die Evangelische Kirchengemeinde Neumühl fährt in der Zeit vom 11.08. bis zum 25.08. nach Calpe in Spanien und sucht noch 3 Jugendliche Mädchen im Alter zwischen 13 und 17Jahren, die Lust haben,mit zu reisen. Gereist wird per Flug. Die Flüge gehen von Düsseldorf nach Alicante und zurück von Valencia nach Düsseldorf. Die Freizeit kostet insgesamt 650€ von denen 350€ innerhalb einer Woche nach Anmeldung zu leisten sind. Insgesamt fahren 13Jugendliche und 7Erwachsene Betreuer mit auf die...

  • Duisburg
  • 17.01.19
Politik
2 Bilder

Print-Medien bei Schülern: eine Umfrage auf dem AVG-Schulhof
Die Jugend von heute - Liest sie überhaupt noch die Zeitung?

Was ist eigentlich mit der Jugend von heute los? Haben sie noch irgendwas mit Nachrichten am Hut? Hören sie Radio, gucken TV-Nachrichten oder lesen sogar mal die Zeitung? Das habe ich mich gefragt und bin losgezogen. Am Andreas-Vesalius-Gymnasium (AVG) in Wesel habe ich eine neunte Klasse dazu befragt, ob sie Zeitung lesen, sich überhaupt für Nachrichten interessieren und noch mehr. Was dabei heraus gekommen ist, erfahren sie nun. Die erste Frage war, ob sie überhaupt Zeitung lesen....

  • Wesel
  • 08.11.18
  •  1
Fotografie
3 Bilder

Was ich in meinem Praktikum bis jetzt gelernt habe
Mein Schülerpraktikum

Ich mache momentan ein zweiwöchiges Praktikum beim Weseler und habe bis jetzt schon ziemlich viel gelernt. Was genau, das ist erfahren sie im folgenden Text.  VorstellungViele Menschen haben ein ganz falsches Bild von der Redaktions-Arbeit. Die meisten stellen sich das so vor wie in der Kinderserie "Benjamin Blümchen" oder "Bibi Blocksberg", wo "Karla Kolumna" als rasende Reporterin durch die Stadt zieht und nach Schlagzeilen sucht. Dies ist aber definitiv nicht der Fall bei den Redakteuren....

  • Wesel
  • 07.11.18
  •  3
LK-Gemeinschaft
BürgerReporter immer im Einsatz

Schlagzeilen : Zeitungswitze und andere Pressemitteilungen : Heute schon gelacht

Neues von der Presse - Schlagzeilen nicht ganz ernst gemeint. Lach... viel Spaß in die Leser Runde. 1.) Ein Zeitungsjunge läuft laut schreiend durch die Straßen . " Riesenschwindel ! Riesenschwindel ! Schon 98 Opfer ! " Eine Dame kauft die Zeitung, überfliegt sie und rennt den Burschen nach: " Kein Wort wahr von deinem Riesenschwindel !" Der Junge schreit: " Riesen Schwindel ! Riesenschwindel! Schon 99 Opfer !" 2.) Der Schotte zum Bäcker:" Bitte...

  • Bochum
  • 18.08.18
  •  14
  •  19
Überregionales
Stereotypen müssen nicht immer stimmen!

Die Jugend hat kein Interesse an lokalen Nachrichten! - Stimmt das?

Um halb 7 morgens aufstehen, um halb 8 auf den Weg zur Schule machen und erst um 16 Uhr wieder zu Hause sein. Dann für Klausuren lernen und Hausaufgaben machen - Möglichkeiten für's Zeitung lesen gibt es da kaum. Wenn man es dann noch irgendwie schafft, Hobbys nachzugehen oder sich mit Freunden zu treffen, wird nicht einmal mehr daran gedacht, dass man ja mal eine Zeitung in die Hand nehmen könnte. Es wird eher schnell im Bus oder während der Autofahrt Twitter oder Facebook durchgeguckt, um die...

  • Hamminkeln
  • 04.07.18
  •  4
  •  2
Überregionales
Klaus Diekmann in seinem Privat-Archiv. Seine Borbeck Kurier-Sammlung ist nahezu komplett.

Privat-Archiv im Keller - Klaus Diekmanns Sammlung Borbecker Printmedien ist nahezu komplett

Der Keller der Eheleute Diekmann hat was. Nicht, dass die beiden das Untergeschoss ihres Hauses prinzipiell für alle und jeden zugänglich machen würden. Aber wenn jemand mit einem Wunsch an den Hausherrn herantritt, der mit einem bestimmten Ereignis aus der Vergangenheit zu tun hat, mit der Berichterstattung über ein eben solches oder aber einem ganz speziellen Foto. Dann kann er sich der Unterstützung des Schönebeckers gewiss sein. Der Schönebecker benötigt dazu keinen langen Vorlauf....

  • Essen-Borbeck
  • 11.06.18
  •  1
Überregionales
Die erste Seite des ersten Werden Kurier aus dem Jahr 1998.

20 Jahre Werden Kurier - Erinnern Sie sich noch?

Lang ist es her, etwas über zwei Jahrzehnte, als die Werdener ihren ersten Kurier in Händen halten konnten. Am Mittwoch, 29. April 1998, war es soweit. Erinnern Sie sich noch? Damals sah er noch anders aus, der Werden Kurier. Andere Schriften, viel Schwarz-Weiß im Innenteil. Es ist halt 20 Jahre her. Nach einigen Relaunch-Aktionen (so wird das im Verlag genannt, wenn sich das Erscheinungsbild von Layout und Co. ändert) ist jetzt alles schön bunt und leserfreundlich - auch das Zeitungsmachen...

  • Essen-Werden
  • 17.05.18
Kultur
Das Zeitungsprojekt in der Schule am Röttgersbach hat Spaß gemacht. Für die Klassenlehrerin Sarah Hüttermann war es gar nicht so einfach, jeden mal dran zu nehmen, wenn man mit einem solch interessanten Thema das Interesse aller Schüler geweckt hat.
Fotos: Jürgen Hovorka
2 Bilder

Viertklässler schnupperten Zeitungsluft - Hamborner Anzeiger war Bestandteil des Schulunterrichts

VON DER KLASSE 4a DER SCHULE AM RÖTTGERSBACH Den Unterricht mit Leben gefüllt hat jetzt die Klasse 4a der Schule am Röttgerbach. Der Hamborner Anzeiger hat dabei Pate gestanden. Zum Abschluss haben die Grundschülerinnen und -schüler einen gemeinsamen „eigenen“ Artikel über ihr Projekt verfasst.  In den letzten Wochen hat die Klasse 4a der Grundschule am Röttgersbach sich intensiv mit dem Medium Zeitung beschäftigt. Jeden Morgen bekamen sie einen großen Stapel Tageszeitungen und durften...

  • Duisburg
  • 29.04.18
Überregionales
ganze Mengen von nicht ausgetragenen Zeitungen gefunden
4 Bilder

Rhein Bote

Hallo, habe gestern entdeckt.... sollten die Zeitungen nicht  ausgetragen werden?

  • Düsseldorf
  • 23.04.18
  •  3
  •  1
Überregionales
Einrichtungsleiter Reinhard Jäger, Udo Vette, Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Rüdiger Weiß, Dietmar Müller und Teamleiter Michael Nolte beim Erinnerungsfoto im Bochumer Rathaus

Interview in Leichter Sprache

Redaktionsteam aus dem Wohnheim Wasserstraße trifft Oberbürgermeister Eiskirch zum Gespräch Nicht jeder versteht alles, was so geschrieben steht. Mit Leichter Sprache ist das anders. Menschen mit Behinderung aus dem Wohnheim Wasserstraße haben Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch deshalb so interviewt, dass der Text hinterher besonders gut verständlich ist. Für die „Wohnheim-News“ der Diakonie-Einrichtung in Weitmar hatten Udo Vette Rüdiger Weiß und Dietmar Müller einen Termin im...

  • Bochum
  • 12.04.18
  •  2
Überregionales
In seiner Heimatstadt Herne erhielt Bernfried Obst, BürgerReporter des Monats Februar, besonders viel Raum.  Foto: Wochenblatt

Unsere BürgerReporter des Monats knacken die Million-Marke

Die BürgerReporter unserer Community sind untereinander bestens bekannt. Aber auch darüber hinaus (er-)kennt man sie. Zwar stehen sie nicht so regelmäßig in unseren Wochenzeitungen wie die Redakteure, dafür erleben einige eine ganz besondere Aufmerksamkeit. Seit einigen Monaten stellen wir, das Community Management, unseren Redaktionen die Interviews mit unseren BürgerReportern des Monats zur Verfügung. Gerne veröffentlichen unsere Kollegen die Beiträge in den jeweiligen Printausgaben vor...

  • Herne
  • 08.03.18
  •  14
  •  24
Politik

Zeitungsverleger diktierten Raubzug auf Zusteller direkt in den Koalitionsvertrag

Laut Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) gibt es bundesweit rund 140.000 Zeitungszusteller, von denen die meisten als sogenannte Minijobber für 450 € monatlich arbeiten. Allein in meinem Bekanntenkreis kenne ich mehrere Leute, die den Zustellerjob als Zweitjob machen, weil sie sonst mit ihrem Verdienst nicht auskommen würden. Ohne diese fleißigen Leute, die bei jedem Wind und Wetter ihren Job machen, wären die ganzen Druckerzeugnisse nur ein wertloser Haufen Papier. Doch...

  • Essen-Nord
  • 18.02.18
  •  4
  •  4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.