"Uns schickt der Himmel": 72-Stunden-Aktion startet bundesweit

Auch Gruppen aus Arnsberg und Sundern sind dabei.
  • Auch Gruppen aus Arnsberg und Sundern sind dabei.
  • Foto: Dekanat
  • hochgeladen von Diana Ranke

Vom 23. bis 26. Mai 2019 bringt eine bundesweite Aktion des BDJK (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) wieder hunderttausende Jugendliche an den Start. Zur inhaltlichen und organisatorischen Planung hat ein Koordinierungskreis auf der Ebene Arnsberg und Sundern seine Arbeit aufgenommen.

"In 72 Stunden sollen die teilnehmenden Gruppen eine gemeinnützige soziale, ökologische, interkulturelle oder politische Aufgabe lösen und so ein deutliches Zeichen der Solidarität mit anderen Menschen setzen“, erklärt BDKJ-Regionalvorsitzende Theresa Braun.

Startschuss am 23. Mai

Der Startschuss zur Aktion fällt am Donnerstag, 23. Mai um 17.07 Uhr. Viele Gruppen werden in diesem Moment erfahren, welche Aufgabe sie lösen müssen: den Spielplatz am Kindergarten wieder herrichten, einen Kräutergarten im Altenheim anlegen oder einen Stadtrundgang für Jugendliche entwickeln. Andere Gruppen haben bis dahin schon Vorarbeit geleistet und für sich eine Aufgabe gesucht. Bei der Anmeldung können die Gruppen entscheiden, wie sie es haben möchten. Eine Empfehlung möchte Tobias Kleffner, Dekanatsreferent für Jugend und Familie, nicht geben. "Das eine wie das andere hat seinen Reiz", meint er, "aber ich kann versprechen: Es wird in jedem Fall für die Gruppe und für uns alle eine spannende und auch nachhaltige Aktion!"

Jugendgruppen in Arnsberg und Sundern engagieren sich

Schon 2009 und 2013 haben sich katholische und andere Jugendgruppen in Arnsberg und Sundern beteiligt.  "Die, die damals dabei waren, erzählen heute noch mit leuchtenden Augen", so Theresa Braun. Auch für 2019 liegen erste Anmeldungen vor.
Unterstützt wird das Projekt von der Deutschen Bischofskonferenz, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Misereor und dem Kindermissionswerk. "Natürlich benötigen die Aktionsgruppen auch die Unterstützung durch die Bürger oder Sponsoren aus Arnsberg und Sundern", unterstreicht Tobias Kleffner.
Nähere Informationen zur Aktion und Anmeldung der Gruppen gibt´s  hier
Der Koordinierungskreis HSK-West ist zu erreichen unter Tel. 02931/529708-2. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen