Konzert in Klosterkirche Rumbeck
Zwei Cembali erklingen in barocker Kirche

Das deutsch-polnische Musikerpaar Aleksandra und Alexander Grychtolik gibt am 6. Oktober ein Konzert in der ehemaligen Klosterkirche St. Nikolaus Rumbeck.
  • Das deutsch-polnische Musikerpaar Aleksandra und Alexander Grychtolik gibt am 6. Oktober ein Konzert in der ehemaligen Klosterkirche St. Nikolaus Rumbeck.
  • Foto: Thomas Niemand
  • hochgeladen von Lokalkompass Arnsberg-Sundern

Seit 2008 begeistert das deutsch-polnische Musikerpaar Grychtolik das internationale Publikum mit Werken alter Meister und barocken Live-Improvisationen. Virtuos und unverkrampft machen Aleksandra und Alexander Grychtolik die Improvisationskunst der Barockzeit wieder lebendig. In der ehemaligen Klosterkirche St. Nikolaus Rumbeck wird diese Kunst am Sonntag, 6. Oktober, um 17 Uhr erlebbar.
Im Rumbecker Konzert erklingen Werke von Bernordo Pasquini, Philipp Emanuel Bach sowie als Eigenimprovisation ein Concerto-Passticio. Aber auch die historische Hinrich Klausing Orgel wird mit einer Fantasie von Johann Sebastian Bach und einer Improvisation im Bachschen Stil zu Gehör kommen.Ihre europaweiten Soloauftritte spielen sie auf zwei Nachbauten eines zweimanualigen Cembalos von Johannes Ducken aus dem Jahre 1750, erbaut 1979 und 1989 von Cornelis Bom in den Niederlanden. Das ältere der beiden Instrumente war viele Jahre im Besitz von Gustav Leonhardt, der als einer der legendärsten Cembalisten des 20. Jahrhunderts gilt und es auch in späteren Jahren bei Konzerten in Deutschland nutzte. Das zweite Instrument war ursprünglich für die St. Katharinenkirche in Hamburg gebaut worden.

Der Eintritt für das Konzert ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Autor:

Lokalkompass Arnsberg-Sundern aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.