LAC Veltins Hochsauerland bei DM U20 in Rostock
Jugend-DM 2021 in Rostock: Irmler schnell trotz „Windpech“

2Bilder

100m Sprint für Eric

Am vergangenen Wochenende fanden die Deutschen Jugendmeisterschaften der Altersklassen U18 und U20 in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock statt.

Bereits 2018 war die Stadt an der Warnow Austragungsort der Deutschen Jugendmeisterschaften. Damals, im letzten Dienstjahr des langjährigen Sportlichen Leiters Reiner Geinitz, gelang Historisches, nämlich 3 Medaillen seiner 3 Sportler bei „nur“ 3 Starts. Melanie Struwe (Silber; Hochsprung WJU18), Marie Berghoff (Silber; Hochsprung WJU20) und Oliver Ollesch (Bronze; 400m MJU20) leisteten Beeindruckendes - aus LAC Sicht also eine Sportstätte mit gutem Omen.

Nun zur Gegenwart und der Tatsache, dass an der Küste meist ein anderer Wind weht. Die alles entscheidende Frage – weht er 2021 für oder gegen Dich?

Kurz vor Start des 100m Wettbewerbes der männlichen Jugend U20 sah es nach sehr guten Voraussetzungen für Sprinter Eric Irmler (TV Schmallenberg) aus. Gesetzt auf Bahn 6 im vierten Vorlauf und Rückenwind bis 2 Meter pro Sekunde in den ersten beiden Vorläufen ließ die Vorfreude anwachsen. Doch schnell wurde klar, der Wind begann zu drehen und prompt mussten sich die Sprinter in Vorlauf 3 bereits auf 1,8 Meter pro Sekunde Gegenwind einstellen. Vor dem Startschuss zu Vorlauf 4 drehte der Wind noch zweimal – als die Kugelstoßerinnen vom Stadionsprecher vorgestellt wurden auf Rückenwind und währenddessen Eric und seine Kontrahenten vorgestellt wurden wieder auf Gegenwind.

mehr als 2,0 m/s Gegenwind

Trotz der frühen Startzeit um 10.10 Uhr stand Irmler absolut wach hinter seinem Startblock auf Bahn 6, welchen er akribisch eingestellt hatte. Dann stieg er hochmotiviert in die Blöcke und erwischte einen guten Start, wenngleich er im Nachhinein mit sich haderte, da die ungewohnt großen Auftrittflächen für etwas Verunsicherung bei ihm sorgten.
Im Ziel stoppte die Zeit bei 11,21 Sekunden und die Anzeigetafel informierte zugleich über 2 m/s Gegenwind. Zufriedenstellend? Zuallererst einfach ärgerlich, den Lauf mit dem stärksten Gegenwind erwischt zu haben, denn Vorlauf 5 bot dann wieder 1,0 m/s Rückenwind.

Angesichts der bisherigen Laufzeiten von 11,10 und 11,21 Sekunden bei deutlicher Windunterstützung in Dortmund und 11,16 und 11,21 Sekunden bei leichtem Gegenwind bzw. Windstille in Arnsberg sind Athlet und Trainer mit dem erreichten Ergebnis definitiv zufrieden. Das LAC Veltins Hochsauerland schließt sich dem gerne an und freut sich für Eric für seine Teilnahme und gleichfalls für seinen motivierten Trainer Christoph Geist. Bravo

Autor:

Michael Küsgen aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen